Johann Georg Gmelin (Mediziner)


Johann Georg Gmelin (Mediziner)

Johann Georg Gmelin (* 10. September 1652 in Sondelfingen; † 7. März 1705 in Stuttgart) war ein deutscher Mediziner.

Leben

Als letztes von zehn Kindern des Samuel Gmelin wurde Johann Georg Gmelin am 10. September 1652 in Sondelfingen geboren. Zunächst strebte er eine Ausbildung zum Apotheker an und studierte an der Universität Tübingen, dann an der Universität Basel und schließlich in Schaffhausen. 1675 wurde er Arzt in Marbach und promovierte kurz darauf zum Doktor der Medizin. Er wechselte 1679 als außerordentlicher Leibarzt und Hospital-Inspektor nach Stuttgart, um 1684 zum ordentlichen befördert zu werden. Nach Dresden berief man ihn 1696, um kurfürstlich-sächsischer sowie königlich-polnischer Leibarzt zu werden. Am 7. März 1705 verstarb Gmelin in Stuttgart.

Gmelin war der Stifter der Stuttgarter Linie der Familie. Er war zwei Mal verheiratet gewesen: Am 31. Januar 1676 hatte er in Tübingen Christiane Engel geheiratet und am 30. September 1684 Anna Sabine Sattler in Stuttgart. Insgesamt hatte er zwölf Kinder, unter ihnen der Geistliche Georg Ludwig Gmelin.

Literatur

  • Moriz Gmelin: Stammbaum der Familie Gmelin (Karlsruhe, Braun, 1877; Seite 57)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Johann Georg Gmelin — ist der Name folgender Personen: Johann Georg Gmelin (Mediziner) (1652–1705), deutscher Mediziner Johann Georg Gmelin (Chemiker) (1674–1728), deutscher Apotheker und Chemiker Johann Georg Gmelin (Entdecker) (1709–1755), deutscher Sibirienforscher …   Deutsch Wikipedia

  • Johann Georg Gmelin (Chemiker) — Johann Georg Gmelin (* 17. August 1674 in Münchingen; † 22. August 1728 in Tübingen; häufiger Namenszusatz: der Ältere) war ein deutscher Apotheker und Chemiker. Leben Johann Georg Gmelin der Ältere wurde am 17. August 1674 in Münchingen als Sohn …   Deutsch Wikipedia

  • Johann Friedrich Gmelin — Johann Friedrich Gmelin …   Deutsch Wikipedia

  • Johann Konrad Gmelin — (* 2. August 1707 in Tübingen; † 19. Juni 1759 ebenda; auch Johann Conrad Gmelin) war ein deutscher Mediziner. Leben Als Sohn Johann Georg Gmelins wurde Johann Konrad Gmelin am 2. August 1707 in Tübingen geboren. Von seinem Vater zum Chemiker und …   Deutsch Wikipedia

  • Johann Georg Pelshofer — Johann Georg Pelshofer, auch: Pelshöfer, Pelzhofer, Peltzhofer; (* 1599 in Graz; † 11. Juli 1637 in Wittenberg) war ein österreichischer Mediziner. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werkauswahl 2.1 akademische Schriften …   Deutsch Wikipedia

  • Johann Georg Hopfengärtner — (* 1724 in Stuttgart; † 9. November 1796 ebenda) war ein deutscher Mediziner. Leben Hopfengärter studierte in Tübingen Medizin und promovierte 1747. Er war erster Stadtphysicus in Stuttgart und seit 1768 Leibarzt des württembergischen Herzogs… …   Deutsch Wikipedia

  • Gmelin (Begriffsklärung) — Gmelin ist der Familienname folgender Personen: Bernhard Gmelin (* 1939), deutscher Violoncellist Charles Gmelin (1872–1950), britischer Leichtathlet Christian von Gmelin (1750–1823), deutscher Rechtswissenschaftler Christian Gottlieb Gmelin… …   Deutsch Wikipedia

  • Johann Gmelin — ist der Name folgender Personen: Johann Friedrich Gmelin (1748–1804), deutscher Chemiker, Mediziner und Naturwissenschaftler Johann Georg Gmelin (Mediziner) (1652–1705), deutscher Mediziner Johann Georg Gmelin (Chemiker) (1674–1728), deutscher… …   Deutsch Wikipedia

  • Georg Wilhelm Steller — …   Deutsch Wikipedia

  • Georg Friedrich Gmelin — (* 13. Juli 1679 in Marbach (unsicher); † 23. Juli 1745 in Stuttgart) war ein deutscher Mediziner. Leben Als erster von zwölf Söhnen Johann Georg Gmelins wurde Georg Friedrich Gmelin am 13. Juli 1679 wohl in Marbach geboren. Im Alter von neun… …   Deutsch Wikipedia