John P. C. Shanks


John P. C. Shanks
John P. C. Shanks

John Peter Cleaver Shanks (* 17. Juni 1826 in Martinsburg, Virginia; † 23. Januar 1901 in Portland, Indiana) war ein US-amerikanischer Politiker. Zwischen 1861 und 1875 vertrat er zwei Mal den Bundesstaat Indiana im US-Repräsentantenhaus.

Werdegang

John Shanks wurde 1826 in Martinsburg im heutigen West Virginia geboren. Er genoss eine gute Grundschulausbildung. Nach einem anschließenden Jurastudium und seiner im Jahr 1848 erfolgten Zulassung als Rechtsanwalt begann er in Portland (Indiana) in seinem neuen Beruf zu arbeiten. In den Jahren 1850 und 1851 war er Staatsanwalt im Jay County. Politisch schloss er sich der 1854 gegründeten Republikanischen Partei an. Im Jahr 1855 wurde er in des Repräsentantenhaus von Indiana gewählt. Bei den Kongresswahlen des Jahres 1860 wurde Shanks im elften Wahlbezirk von Indiana in das US-Repräsentantenhaus in Washington D.C. gewählt, wo er am 4. März 1861 die Nachfolge von John U. Pettit antrat. Da er im Jahr 1862 nicht bestätigt wurde, konnte er bis zum 3. März 1863 zunächst nur eine Legislaturperiode im Kongress absolvieren. Diese war von den Ereignissen des Bürgerkrieges geprägt.

Während des Bürgerkrieges diente Shanks als Oberst im Heer der Union. Bei den Wahlen des Jahres 1866 wurde er erneut im elften Distrikt seines Staates in den Kongress gewählt, wo er am 4. März 1867 Thomas N. Stilwell ablöste. Nach drei Wiederwahlen konnte er bis zum 3. März 1875 vier weitere Amtszeiten im US-Repräsentantenhaus verbringen. Seit 1869 vertrat er dort als Nachfolger des neuen Vizepräsidenten Schuyler Colfax den neunten Bezirk von Indiana. Bis 1869 erlebte Shanks die heftigen Streitereien zwischen seiner Partei und Präsident Andrew Johnson, die in einem knapp gescheiterten Amtsenthebungsverfahren gegen diesen gipfelten. In den Jahren 1868 und 1870 wurden der 14. und der 15. Verfassungszusatz ratifiziert. Zwischen 1869 und 1871 war Shanks Vorsitzender des Milizausschusses; von 1871 bis 1873 leitete er den Indianerausschuss.

Im Jahr 1874 wurde Shanks von seiner Partei nicht mehr zur Wiederwahl nominiert. Nach seinem Ausscheiden aus dem US-Repräsentantenhaus praktizierte er wieder als Anwalt. 1879 wurde er nochmals in das Repräsentantenhaus von Indiana gewählt. John Shanks starb am 23. Januar 1901 in Portland.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • John P. C. Shanks — Born in Martinsburg, Virginia (now West Virginia), Shanks pursued an academic course.He studied law.He was admitted to the bar in 1848 and commenced practice in Portland, Indiana, in 1849.He served as prosecuting attorney of Jay County in 1850… …   Wikipedia

  • Shanks (disambiguation) — Shanks is a surname, and may refer to:* Bill Shanks, American sports broadcaster and writer * Bruce Shanks, (1908 1980), former editorial cartoonist for the Buffalo Evening News * Edward Shanks, English writer * Emily Shanks, British painter,… …   Wikipedia

  • John Shanks — ist ein US amerikanischer Musikproduzent, Songwriter und Gitarrist. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Aktuelle Arbeiten (Miley Cyrus und Van Halen) 3 Weblinks 4 …   Deutsch Wikipedia

  • John Shanks — Saltar a navegación, búsqueda John Matthew Shanks nacido el (5 de marzo de 1962) es un escritor de rock moderno y galardonado con un Grammy productor. Discografía 1998: Ask Anybody by Swirl 360 1999: Breakdown by Melissa Etheridge 2000: If These… …   Wikipedia Español

  • Shanks — ist der Familienname folgender Personen: Alexandra Shanks, Künstlername Lexa Doig (* 1973), kanadische Schauspielerin Alison Shanks (* 1982), neuseeländische Radrennfahrerin Daniel Shanks (1917–1996), US amerikanischer Mathematiker Don Shanks (*… …   Deutsch Wikipedia

  • John A. Caddell — (Tuscumbia, Alabama, April 23, 1910 ndash; February 7, 2006) was an American lawyer from Alabama. He served on the Alabama Democratic Executive Committee from 1938 to 1950.In 1915 his family moved to Decatur, Alabama and he attended Decatur High… …   Wikipedia

  • John Shank — John Shank, also spelled Shanke or Shanks (d. January 1636), was an actor in English Renaissance theatre, a leading comedian in the King s Men during the 1620s and 1630s. Early careerBy his own testimony, Shank began his stage career with… …   Wikipedia

  • John Murray (Forscher) — John Murray (* 1775; † 1807) war ein britischer Kapitänleutnant und Australien Erforscher. John Murray wurde mit größter Wahrscheinlichkeit in Edinburgh geboren und begann seine seemännische Karriere im Jahre 1789. Er arbeitete als Oberkadett auf …   Deutsch Wikipedia

  • John Murray (Australian explorer) — John Murray (c.1775 ndash;c.1807) was a seaman and explorer of Australia.He is believed to be born in Edinburgh and began his naval career as an able seaman in 1789. He served as a midshipman in the Polyphemus from October 1794 to May 1797; as… …   Wikipedia

  • John C. Trever — (November 26 1916 April 29 2006, California) was the first American scholar to see fragments of the Dead Sea Scrolls in the Spring of 1948. Trever was filling in for Millar Burrows, the director at the American Schools of Oriental Research in… …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.