Johnny Cecotto jr.


Johnny Cecotto jr.
Cecotto bei der Formel-3-Euroserie am Hockenheimring (2009).

Johnny Amadeus Cecotto, bekannt als Johnny Cecotto junior , (* 9. September 1989 in Augsburg, Deutschland) ist ein venezolanisch-deutscher Rennfahrer. Er besitzt sowohl die venezolanische, als auch die deutsche Staatsbürgerschaft, startet aber mit venezolanischer Lizenz. Er ist der Sohn des ehemaligen Formel-1-Fahrers und Motorrad-Weltmeisters Johnny Cecotto. Von 2009 bis 2011 startete er in der GP2-Serie.

Inhaltsverzeichnis

Karriere

Cecotto begann seine Motorsportkarriere im Kartsport. Im Gegensatz zu seinem Vater wechselte Cecotto jr. direkt in den Formelsport und gab 2005 sein Debüt in der deutschen Formel BMW. Außerdem nahm der Nachwuchsrennfahrer an einigen Rennen der italienischen Formel Renault teil. 2006 war Cecotto in diversen Nachwuchskategorien aktiv. Am erfolgreichsten war er im deutschen Formel-3-Cup, in dem er mit einem Rennsieg Elfter in der Gesamtwertung wurde. 2007 wechselte Cecotto in die internationale Formel Master und belegte in dieser Kategorie den achten Gesamtrang.

2008 kehrte Cecotto jr. in den deutschen Formel-3-Cup zurück. Mit zwei Siegen wurde er punktgleich mit dem Zweiten Dritter in der Gesamtwertung. 2009 wechselte Cecotto in die höher klassige Formel-3-Euroserie zu HBR Motorsport. Cecotto war zwar stärker als seine Teamkollegen, allerdings konnte auch er für das schwache Team keine Punkte einfahren. Im September feierte Cecotto sein Debüt in der GP2-Serie und fuhr bei David Price Racing als Ersatz für den enttäuschenden Franck Perera.[1] Bei seinem Debüt zeigte er eine gute Leistung und schied beim Sprintrennen kurz vor Rennende in der Nähe der ersten zehn Fahrer aus.[2]

Anschließend startete er für Trident Racing beim ersten Lauf der Saison 2009/2010 der GP2-Asia-Serie.[3] Obwohl er bei beiden Rennen Punkte erzielt hatte, wurde er bereits nach dem ersten Rennwochenende durch Dani Clos ersetzt. In der Gesamtwertung belegte er den 17. Platz. Für die GP2-Serie-Saison 2010 kehrte Cecotto zu Trident Racing zurück.[4] Nach acht Rennwochenenden wurde er von Edoardo Piscopo abgelöst. Mit einem fünften Platz als bestes Resultat belegte er am Ende der Saison den 23. Gesamtrang. 2011 nahm Cecotto zunächst für Super Nova Racing an der GP2-Asia-Serie teil.[5] Am Saisonende belegte er den 15. Gesamtrang. Anschließend erhielt er bei Ocean Racing Technology einen Vertrag für die Saison 2011. Sein Teamkollege zum Saisonbeginn war Kevin Mirocha, mit dem er bereits in der Formel-3-Euroserie für einige Rennen ein Fahrerduo gebildet hatte.[6] Für die letzten zwei Rennwochenenden ersetzte Brendon Hartley Mirocha. Während Hartley Punkte erzielte, blieb Cecotto punktelos und beendete die Saison hinter seinen Teamkollegen auf dem 24. Platz der Fahrerwertung.

Karrierestationen

  • 2010: GP2-Serie (Platz 23)
  • 2011: GP2-Asia-Serie (Platz 15)
  • 2011: GP2-Serie (Platz 24)

Einzelnachweise

  1. „Cecotto gibt GP2-Debüt bei DPR“ (Motorsport-Total.com am 8. September 2009)
  2. „Hülkenberg GP2-Meister, Razia Überraschungssieger“ (Motorsport-Total.com am 13. September 2009)
  3. „Weitere Piloten für GP2 Asia bestätigt“ (Motorsport-Total.com am 21. Oktober 2009)
  4. „Cecotto startet weiter für Trident“ (Motorsport-Total.com am 23. März 2010)
  5. “CECOTTO WITH SUPER NOVA IN GP2 ASIA SERIES” (gp2series.com am 26. Januar 2011)
  6. „GP2 - Cecotto & Mirocha fahren für ORT“ (Motorsport-Magazin.com am 5. April 2011)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Johnny Cecotto — Automobil /Formel 1 Weltmeisterschaft Nation: Venezuela …   Deutsch Wikipedia

  • Johnny Cecotto Jr. — Johnny Cecotto Jr. est un pilote automobile vénézuélien, né le 9 septembre 1989 à Augsburg. C est le fils de l ancien pilote moto et auto Johnny Cecotto. Carrière automobile Johnny Cecotto Jr. Formula 3 Euroseries à Hockenheim en 2009 2005  …   Wikipédia en Français

  • Johnny Cecotto — Este artículo o sección necesita referencias que aparezcan en una publicación acreditada, como revistas especializadas, monografías, prensa diaria o páginas de Internet fidedignas. Puedes añadirlas así o avisar …   Wikipedia Español

  • Johnny Cecotto — Alberto Cecotto Pas d image ? Importez une image. Années d activité 1983 1984 Surnom Johnny Date de naissance 25 janvier 1956 Lieu de naissance Caracas Nationalité …   Wikipédia en Français

  • Johnny Cecotto — Formula One results() (Races in bold indicate pole position)ReferencesExternal links* [http://www.johnnycecotto.com/ Johnny Cecotto official fan site] …   Wikipedia

  • Johnny Cecotto Jnr — born in Venezuela on September 9, 1989 is the son of Johnny Cecotto who is well known for being one of the only racing drivers to professionally complete on both motorbikes and in Formula One Grand Prix. Since retiring from professional… …   Wikipedia

  • Cecotto — ist der Familienname folgender Personen: Johnny Cecotto (* 1956), venezolanischer Motorsportler Johnny Amadeus Cecotto (* 1989), venezolanischer Rennfahrer Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mi …   Deutsch Wikipedia

  • Motorrad-WM-Saison 1975 — Inhaltsverzeichnis 1 Punkteverteilung 2 500 cm³ Klasse 2.1 Rennergebnisse 2.2 Fahrerwertung …   Deutsch Wikipedia

  • Motorrad-WM-Saison 1977 — Inhaltsverzeichnis 1 Punkteverteilung 2 Wissenswertes 2.1 Todesfälle 3 500 cm³ Klasse …   Deutsch Wikipedia

  • Motorrad-WM-Saison 1978 — Inhaltsverzeichnis 1 Punkteverteilung 2 500 cm³ Klasse 2.1 Rennergebnisse 2.2 Fahrerwertung …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.