Journal of Irreproducible Results


Journal of Irreproducible Results

Das Journal of Irreproducible results, Abk.: JNRR, (deutsch: Zeitschrift für nicht-reproduzierbare Ergebnisse), auch bekannt als Journal of non-reproducible data ist eine fiktive Zeitschrift und unter forschenden Wissenschaftlern vor allem Laien oder Studenten (besonders Studienanfängern) gegenüber verwendeter Hoax. Es gehört im weiteren Sinne zu den Wissenschaftlichen Witzen.

Die Bezeichnung ironisiert eine kritiklose Gläubigkeit an Ergebnisse der Forschung, die in Wissenschaftlichen Fachzeitschriften veröffentlicht werden und deren Zitation. Hierbei wird unterstellt, dass das JNRR gar kein oder zumindest kein relevantes Peer-Review durchführe um die Qualität und den Wahrheitsgehalt der veröffentlichten Artikel zu überprüfen. Dementsprechend habe das JNRR die schlechteste aller Reputationen und hielte den Negativrekord aller Zeitschriftenbewertungen. Dies ist bereits darin begründet, dass eine Grundvoraussetzung der Wissenschaft die Reproduzierbarkeit der Ergebnisse ist (Ceteris paribus-Prinzip), demzufolge nicht-reproduzierbare Ergebnisse als reductio ad absurdum den Anspruch der Wissenschaftlichkeit widerlegen.

Der Verweis auf das JNRR als Medium der Publikation wird meist augenzwinkernd gegeben und soll den Leser bzw. Hörer zur Kritik oder zumindest Skepsis veranlassen. Dies geschieht meist mit einem pädagogischen Hintergrund, da die Skepsis gegenüber tradierten Dogmen ebenso wichtige Triebfeder der Wissenschaft ist. Nur wenn ausgewiesene Wissenschaftler sich gegenseitig ernsthaft den Vorwurf machen, die Ergebnisse des jeweils anderen taugten nur zur Veröffentlichung im JNRR, wird dabei auch Betrug und Fälschung in der Wissenschaft oder doch zumindest schwerwiegende Verstöße gegen das Ceteris paribus-Prinzip unterstellt. Das JNRR ist nicht zu verwechseln mit dem real existierenden Journal of negative Results, das sich zur ernsthaften Aufgabe gestellt hat, auch „ergebnislose“ Forschungsarbeiten zu publizieren, vornehmlich dann, wenn diesen Tierversuche zugrunde liegen, um unnötige Wiederholungen durch andere Forscher zu vermeiden.

In der Vergangenheit wurde (in Anlehnung an die wichtigsten Fachzeitschriften bedeutender Forschungsnationen) dem JNRR meist noch eine Nationalität, deren wissenschaftliche Leistungsfähigkeit zweifelhaft war, zugeschrieben und im Namen vorangestellt. Dies ist als diskriminierend und unnötiger Chauvinismus inakzeptabel, insbesondere da es unbewiesen ist, dass sich die Anzahl zweifelhafter Forschungsergebnisse zwischen verschiedenen Nationen signifikant unterscheidet.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Journal of Irreproducible Results — The Journal of Irreproducible Results ( JIR ) is a magazine of science humor. JIR was founded in Israel in 1955 by virologist Alexander Kohn and physicist Harry J. Lipkin, who wanted a humor magazine about science, for scientists. It contains a… …   Wikipedia

  • Null Hypothesis: The Journal of Unlikely Science — Categories Science Satire and Information Publisher Null Hypothesis Ltd First issue 2004 Country England Website http://www.null …   Wikipedia

  • JIR — Jewish Institute of Religion (Community » Religion) * Journal Of Irreproducible Results (Academic & Science » Universities) * Journal Of Irreproducible Results (Community » Media) * Japan Internet Report (Community » Media) * Java IrDA lite… …   Abbreviations dictionary

  • Al Gore — This article is about the former U.S. Vice President. For his father, who was also a U.S. Senator, see Albert Gore, Sr. Al Gore …   Wikipedia

  • Sokal affair — The Sokal affair (also Sokal s hoax) was a hoax by physicist Alan Sokal perpetrated on the editorial staff and readership of the postmodern cultural studies journal Social Text (published by Duke University Press). In 1996, Sokal, a professor of… …   Wikipedia

  • Speculative Grammarian — Infobox Journal discipline = Satirical Linguistics abbreviation = SpecGram website = http://specgram.com publisher = Trey Jones [2004 ] country = USA history = 1988 to present ISSN = 1938 0720about|the satirical linguistics journal|information… …   Wikipedia

  • Brown University — The Brown University Seal Latin: Universitas Brunensis Motto In Deo Speramus (Latin) Motto in English …   Wikipedia

  • Reproducibility — is one of the main principles of the scientific method, and refers to the ability of a test or experiment to be accurately reproduced, or replicated, by someone else working independently.Reproducibility is different from repeatability, which… …   Wikipedia

  • Annals of Improbable Research — Infobox Journal title = Annals of Improbable Research discipline = scientific satire language = English abbreviation = AIR link1 = http://www.improb.com/airchives/paperair/index.htm link1 name = Content URL link2 =… …   Wikipedia

  • Parody science — Parody science, sometimes called spoof science, is a parody of science. One parody science can make a parody of several branches of science at the same time. Parody sciences have a variety of purposes, ranging from social commentary to making… …   Wikipedia