Julio César Chávez junior


Julio César Chávez junior
Julio César Chávez junior Boxing pictogram.svg
Daten
Geburtsname Julio César Chávez Carrasco
Kampfname JC Jr
Gewichtsklasse Halbmittelgewicht, Mittelgewicht
Nationalität MexikoMexiko Mexikanisch
Geburtstag 16. Februar 1986
Geburtsort Culiacán
Stil Normalausleger (Linksausleger)
Größe 1,83 m
Kampfstatistik
Kämpfe 46
Siege 44
K.-o.-Siege 31
Niederlagen 0
Unentschieden 1
Keine Wertung 1

Julio César Chávez junior (* 16. Februar 1986 in Culiacán, Bundesstaat Sinaloa als Julio César Chávez Carrasco) ist ein mexikanischer Profiboxer und aktueller WBC-Weltmeister im Mittelgewicht.

Sein Vater ist der ehemalige Profiboxer und mehrfache Weltmeister Julio César Chávez senior.

Boxkarriere

Als Amateurboxer bestritt er lediglich zwei im mexikanischen Fernsehen übertragene Kämpfe gegen Jorge Páez junior, den Sohn des ehemaligen Boxweltmeisters Jorge Páez senior.

Am 26. September 2003 begann seine Profikarriere durch einen einstimmigen Punktesieg über Jonathan Hernández. Seinen ersten bedeutenden Gegner hatte er am 28. Februar 2004; er besiegte den späteren Irischen Meister Oisin Fagan durch einstimmigen Punktesieg. In seinem 24. Kampf am 16. Dezember 2005, erreichte er sein bisher einziges Unentschieden gegen seinen Landsmann und späteren Nordamerika-Meister der WBO, Carlos Molina. Diesen besiegte er jedoch im Rückkampf nach Punkten.

Am 19. August 2006 wurde er zum neuen Junioren-Weltmeister der WBC im Halbmittelgewicht, als er den US-Amerikaner Jermaine White durch technischen K.o. in der 4. Runde besiegte. Am 16. Dezember 2006 folgte ein einstimmiger Punktesieg gegen den späteren Mexikanischen Meister Cristian Solano, sowie am 1. Dezember 2007 ein K.o.-Sieg in Runde 6 über den ehemaligen WBC-Junioren-Weltmeister Ray Sanchez.

Am 9. Februar 2008 gewann er den Amerikanischen Kontinenttitel der WBC im Halbmittelgewicht durch technischen K.o. in der 8. Runde über José Celaya und verteidigte den Titel am 26. April durch K.o. in der 9. Runde gegen den Italienischen Meister Tobia Loriga. Am 28. März 2009 folgte der Latino-Titel der WBC durch einstimmigen Punktesieg über den ungeschlagenen (23-0) Argentinier Luciano Cuello. In der Titelverteidigung am 12. September siegte er durch technischen K.o. in Runde 1 über den Briten Jason LeHoullier.

Sein Kampf gegen den US-Amerikaner Troy Rowland am 14. November 2009 blieb ohne Wertung, da nach dem Kampf bei Chávez eine illegale Substanz zur Gewichtsgewinnung nachgewiesen wurde. Den Kampf selbst hatte er einstimmig und klar nach Punkten gewonnen. Am 26. Juni 2010 sicherte er sich den Silber-Titel der WBC im Mittelgewicht, durch einstimmigen Punktesieg gegen John Duddy und verteidigte ihn am 29. Januar 2011 durch einstimmigen Punktesieg über den ehemaligen WM-Herausforderer Billy Lyell.

Am 4. Juni 2011 bekam Chávez schließlich nach 44 Profikämpfen in denen er ungeschlagen blieb, die Chance um den Weltmeistertitel der WBC zu boxen. Grund für die erst späte WM-Chance waren u.a. die ziemlich gefahrlose Auswahl seiner international meist unbekannten Gegner. Im WM-Kampf stand ihm der in 30 Profikämpfen ungeschlagene, amtierende WBC-Weltmeister im Mittelgewicht, der Deutsche Sebastian Zbik gegenüber. Dieser hatte den WM-Gürtel kampflos erhalten, nach dem der Titelträger Sergio Gabriel Martínez nicht zur Titelverteidigung antrat. Zbik bestritt somit gegen Chávez seine erste Titelverteidigung. Julio Chávez gewann den Kampf schließlich klar nach Punkten und ist somit neuer WBC-Weltmeister im Mittelgewicht.

Am 19. November 2011 verteidigte er den Titel erstmals gegen Peter Manfredo junior (37-6) und gewann durch t.K.o. in Runde 5.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Julio Cesar Chavez — Julio César Chávez Daten Geburtsname Julio César Chávez Kampfname(n) …   Deutsch Wikipedia

  • Julio Cesar Chavez vs. Meldrick Taylor — Chavez vs Taylor Date March 17, 1990 Location Las Vegas, Nevada Title(s) on the line WBC IBF World …   Wikipedia

  • Julio César Chávez — Daten …   Deutsch Wikipedia

  • Julio César Chávez Jr. — Fiche d’identité Nom complet Julio Cesar Chavez Carrasco Surnom JC Jr. Nationalité …   Wikipédia en Français

  • Julio César Chávez — Este artículo o sección necesita referencias que aparezcan en una publicación acreditada, como revistas especializadas, monografías, prensa diaria o páginas de Internet fidedignas. Puedes añadirlas así o avisar …   Wikipedia Español

  • Julio César Chávez — Infobox Boxer name = Julio César Chávez realname = Julio César Chávez González nickname = The Lion of Culiacan [http://www.koboxing.co.uk/index.php?lid= sid= page=30] weight = Light welterweight nationality = flagicon|MEX Mexican birth date =… …   Wikipedia

  • Julio César Chávez, Jr. — For this fighter s father, also a boxer, see Julio César Chávez Infobox Boxer name = Julio Cesar Chavez Jr nickname = JC JR realname=Julio Cesar Chavez Jr nationality=flagicon|MEX Mexican weight = Light Middleweight birth date = birth date and… …   Wikipedia

  • César Chávez — This article is about the civil rights activist. For the boxer, see Julio César Chávez. For the ship, see USNS Cesar Chavez (T AKE 14). César Chávez …   Wikipedia

  • Julio Cesar — Infobox Given Name Revised name = Julio Cesar imagesize= caption= pronunciation= gender = Male meaning = region = origin = related names = footnotes = Julio Cesar could refer to those people:*, Ancient Roman dictator (born 100 BC)… …   Wikipedia

  • Chávez, Julio César — ▪ Mexican boxer born July 12, 1962, Culiacán, Mexico       Mexican professional boxer and world lightweight champion, for many years one of Mexico s most popular sports figures.       Chávez began boxing at a young age; he had older brothers in… …   Universalium


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.