Centro de Investigación y Seguridad Nacional


Centro de Investigación y Seguridad Nacional

Das Centro de Investigación y Seguridad Nacional (CISEN; dt.: Zentrum für Nachforschungen und nationale Sicherheit) ist der mexikanische Nachrichtendienst. Es untersteht direkt dem Secretaría de Gobernación (SEGOB) und trägt seine heutige Bezeichnung seit 1989.

Inhaltsverzeichnis

Entstehung

Die Geschichte des Staatsorgans geht zurück bis 1918, als der damalige mexikanische Präsident General Venustiano Carranza zur Stabilisierung der staatlichen Institutionen im SEGOB die sogenannte „Erste Abteilung“ (span.: „Sección Primera“) gründete. Auftrag der Abteilung war die Identifizierung politischer Gegner sowie die Auskundschaftung und Verhinderung von deren Absichten. Im Jahr 1929 wurde die nachrichtendienstlich tätige Abteilung in „Departamento Confidencial“ (dt.: Vertrauliche Abteilung) umbenannt und untergliedert in den Bereich „Politische Berichterstattung“ und die Verwaltungspolizei „Policía Administrativa“.

1938 erfolgte die Umbenennung in „Oficina de Información Política“ (dt.: Amt für politische Informationen) und 1942 in „Departamento de Investigación Política y Social“ (DIPS), einhergehend mit der Erweiterung des Aufgabenbereiches auf dem Gebiet der internen Überwachung und einer Abteilung „Zweiter Weltkrieg“, da Mexiko zu diesem Zeitpunkt auf der Seite der alliierten Gegner Deutschlands in den Krieg eintrat.

1947 wurde in Mexiko zudem auch die Geheimpolizei Dirección Federal de Seguridad (DFS; dt: Bundesdirektion für Sicherheit) gegründet, der dann in den 60er- und 70er-Jahren die schmutzige Kriegsführung unter Einflussnahme des US-amerikanischen CIA gegen linkspolitisch Orientierte und Guerrilleros, sowie politische Korruption, Menschenrechtsverletzungen und Zusammenarbeit mit Großkriminellen nachgesagt wurden.

1967 erfolgte die Umgliederung und Umbenennung des Departamento de Investigación Política y Social in die Generaldirektion „Dirección General de Investigaciones Políticas y Sociales“ (DGIPS). Durch Zusammenlegung der DGIPS und der DFS entstand 1985 unter der Bezeichnung „Dirección General de Investigación y Seguridad Nacional“ (DGISN) die mexikanische Nachrichtendirektion, die 1989 die heutige Bezeichnung CISEN erhielt.

Im Jahr 2002 wurden die Archive der DFS und der DGIPS geöffnet.[1]

Literatur

  • Sergio Aguayo: La charola. Una historia de los servicios de inteligencia en México (spanisch), 2001.

Weblinks

Quellen

  1. Aktuelle Situation in Mexiko (7. Juni-24. Juli 2002): Deutsche Menschenrechtskoordination Mexiko, Chiapas98.de, 26. Juli 2002.
Der Artikel Centro de Investigación y Seguridad Nacional basiert ursprünglich auf einer Übersetzung von Centro de Investigación y Seguridad Nacional aus der spanischen Wikipedia, Version vom 28. Juli 2007, 19:26 UTC. Eine Liste der Autoren ist hier verfügbar. Der Inhalt ist unter der Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported Lizenz sowie der GNU-Lizenz für freie Dokumentation verfügbar.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Centro de Investigación y Seguridad Nacional — Saltar a navegación, búsqueda El Centro de Investigación y Seguridad Nacional (CISEN), es la agencia de inteligencia de México, dependiente de la Secretaría de Gobernación (SEGOB) del Poder Ejecutivo federal. Formalmente el CISEN tiene la función …   Wikipedia Español

  • Centro De Investigación Y Seguridad Nacional — Le Centro de Investigación y Seguridad Nacíonal est le principal bureau du renseignement du gouvernement mexicain. Portail du renseignement Ce document provient de « Centro de Investigaci%C3%B3n y Seguridad Nacional ». Catégories : Politique du …   Wikipédia en Français

  • Centro de Investigacion y Seguridad Nacional — Centro de Investigación y Seguridad Nacional Le Centro de Investigación y Seguridad Nacíonal est le principal bureau du renseignement du gouvernement mexicain. Portail du renseignement Ce document provient de « Centro de Investigaci%C3%B3n y… …   Wikipédia en Français

  • Centro de investigación y seguridad nacional — Le Centro de Investigación y Seguridad Nacíonal est le principal bureau du renseignement du gouvernement mexicain. Portail du renseignement Ce document provient de « Centro de Investigaci%C3%B3n y Seguridad Nacional ». Catégories : Politique du …   Wikipédia en Français

  • Centro de Investigación y Seguridad Nacional — Official Seal of the CISEN Agency overview Formed September 18, 1947; 64 years ago ( …   Wikipedia

  • Centro de Investigacion y Seguridad Nacional — Das Centro de Investigación y Seguridad Nacional (CISEN; dt.: Zentrum für Nachforschungen und nationale Sicherheit) ist der mexikanische Nachrichtendienst. Es untersteht direkt dem Secretaría de Gobernación (SEGOB) und trägt seine heutige… …   Deutsch Wikipedia

  • Centro de Investigación y Seguridad Nacional — 19° 18′ 14″ N 99° 14′ 10″ W / 19.304, 99.236 …   Wikipédia en Français

  • Centro de Investigación y Seguridad Nacional — Acrónimo de Centro de Investigación y Seguridad Nacional, la agencia de inteligencia del gobierno mexicano, dependiente de la Secretaría de Gobernación (SEGOB) del Poder Ejecutivo federal. Formalmente (que no en términos de renombre ni… …   Enciclopedia Universal

  • Dirección General de Investigación y Seguridad Nacional — Das Centro de Investigación y Seguridad Nacional (CISEN; dt.: Zentrum für Nachforschungen und nationale Sicherheit) ist der mexikanische Nachrichtendienst. Es untersteht direkt dem Secretaría de Gobernación (SEGOB) und trägt seine heutige… …   Deutsch Wikipedia

  • Centro de Investigaciones Energéticas — Centro de Investigaciones Energéticas, Medioambientales y Tecnológicas Saltar a navegación, búsqueda El Centro de Investigaciones Energéticas, Medioambientales y Tecnológicas (CIEMAT), adscrito al Ministerio de Ciencia e Innovación de España, es… …   Wikipedia Español


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.