Ceolfrid


Ceolfrid

Ceolfrid (* 630 oder 642; † 29. September 716 in Langres, Burgund) war ein Heiliger. Er war Abt in Wearmouth und Jarrow. Sein Namenstag ist der 29. September.

Ceolfrid wurde mit 18 Jahren Benediktinermönch im Kloster Ripon und nach zehnjährigen Studien von Wilfrid von York zum Priester geweiht. Benedict Biscop berief ihn zum Prior im Kloster Wearmouth, später zum Abt des Tochterklosters Jarrow. Nach Benedicts Tod 690 setzte Ceolfrid dessen Aufgaben als Missionar fort. Er vermehrte die Bibliotheken seiner Klöster - eine wertvolle, erhaltene Abschrift der Vulgata geht auf ihn zurück und wurde von ihm nach Rom gebracht (Codex Amiatinus). Im Alter legte er seine Ämter nieder und reiste noch einmal nach Rom, starb aber unterwegs.

Ceolfrid wurde in Langres begraben, seine Reliquien kamen nach Jarrow und zur Zeit der dänischen Besatzung nach Glastonbury.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ceolfrid — Ceolfrid, aus einem angelsächsischen Geschlecht, geb. 642, wurde Benedictinermönch u. 690 Abt in Weremouth u. st. 716. Er beschäftigte sich mit den kirchlichen Antiquitäten; ein Brief von ihm über die Osterfeier u. die Tonsur steht in seines… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Ceolfrid — Infobox Saint name=Saint Ceolfrid birth date=642 death date=716 feast day= venerated in=Roman Catholic Church imagesize= caption= birth place= death place=monastery of Langres in Burgundy titles= beatified date= beatified place= beatified by=… …   Wikipedia

  • Ceolfrid (Heiliger) — Ceolfrid (* 630 oder 642; † 29. September 716 in Langres, Burgund) war ein französischer Heiliger. Er war Abt in Wearmouth und Jarrow. Sein Namenstag ist der 29. September. Ceolfrid wurde mit 18 Jahren Benediktinermönch im Kloster Ripon und nach… …   Deutsch Wikipedia

  • Ceolfrid, Saint — • Anglo Saxon Benedictine, abbot of Wearmouth and Jarrow, d. 716 Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006 …   Catholic encyclopedia

  • Ceolfrid Bible — Folio 11r of the Ceolfrid Bible. The Ceolfrid Bible (London, British Library, MS Add. 45025) is a fragment of a late 7th or early 8th century Bible. It is almost certainly a portion of one of the three single volume Bibles ordered made by… …   Wikipedia

  • St. Ceolfrid —     St. Ceolfrid     † Catholic Encyclopedia ► St. Ceolfrid     Benedictine monk, Abbot of Wearmouth and Jarrow, b. 642, place of birth not known; d. 29 Sept., 716, at Langres on the frontier of Burgundy. His family belonged to the highest rank… …   Catholic encyclopedia

  • Ceolfrith — Saint Ceolfrid Born 642 Died 716 monastery of Langres in Burgundy Honored in Roman Catholic Church, Orthodox Church Feast 25 September Saint Ceolfrid (or Ceolfrith) (Pronounced Chol frid ) (c …   Wikipedia

  • Codex Amiatinus — • Manuscript of the Latin Vulgate Bible, kept at Florence in the Bibliotheca Laurentiana Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006. Codex Amiatinus     Codex Amiatinus      …   Catholic encyclopedia

  • Nechtan mac Der-Ilei — or Nechtan mac Dargarto (OIr Nechtan mac Der Ilei or Nechtan mac Dargarto) (before 686–732) was king of the Picts in the early 8th century. He succeeded his brother Bridei in 706. He is associated with significant religious reforms in Pictland.… …   Wikipedia

  • Libraries — • Collections of books accumulated and made accessible for public or private use Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006. Libraries     Libraries      …   Catholic encyclopedia