KazSat 2


KazSat 2

Vorlage:Infobox Kommunikationssatellit/Wartung/betreiber

KazSat 2
Startdatum 16. Juli 2011, 01:16 Uhr MESZ
Trägerrakete Proton-M
Startplatz Baikonur, Startplatz 200/39
NSSDC ID 2011-035B
Startmasse 1272 kg
Satellitenbus Jachta
Lebensdauer 14,5 Jahre[1]
Wiedergabeinformation
Transponder

20 Ku-Band[1]

Bandbreite

54 MHz[1]

Sonstiges
Elektrische Leistung 1,8 kW[1]
Position
Erste Position 86,5° Ost
Liste der geostationären Satelliten

KazSat 2 ist ein kommerzieller Kommunikationssatellit der kasachischen nationalen Raumfahrtbehörde.

Er wurde am 16. Juli 2011 (nach UTC noch 15. Juli) um 01:16 Uhr MESZ mit einer Proton-M Trägerrakete vom Startplatz 200/39 in Baikonur (zusammen mit SES-3) durch International Launch Services (ILS) in eine geostationäre Umlaufbahn gebracht. Der dreiachsenstabilisierte Satellit ist mit 20 Ku-Band Transpondern (davon dienen zwölf für Kommunikationsdienstleistungen, vier für Fernsehübertragungen und vier als Reserve[1]) ausgerüstet und soll von der Position 86,5° Ost aus Kunden in Kasachstan und Zentralasien mit einer Reihe von Telekommunikationsdiensten versorgen.[2]

Nachdem der erste KazSat-Satellit (KazSat 1) im Juni 2006 erfolgreich gestartet wurde, gab es Gespräche über den Nachfolger. Am 25. September 2006 wurde bekanntgegeben, dass auch dieser Satellit von GKNPZ Chrunitschew gebaut werden soll. Das Auftragsvolumen beträgt 115 Millionen US-Dollar[3], der Start war bei Auftragsvergabe für 2009 vorgesehen, erfolgte jedoch erst im Juli 2011.[4] Für die Programmverzögerungen hat der russische Hersteller nach Angaben des Leiters der kasachischen nationalen Raumfahrtbehörde und ehemaligen Kosmonauten Talgat Mussabajew an Kasachstan umfangreiche Kompensationszahlungen geleistet. KazSat 2 basiert auf dem russischen Jachta-Satellitenbus, bei der die Satellitenkomponenten um eine zylinderförmige, lasttragende Struktur herum montiert sind, welche den Doppelstart mit dem aufgesetzten SES 3 ermöglicht. Bei der immer wieder unter Verzögerungen leidenden Herstellung wurden im Gegensatz zum gescheiterten Vorgänger KazSat 1 in größerem Maße Komponenten aus Westeuropa verwendet. So wurden die Sensoren zur Positionsbestimmung und Bewegungserfassung des Satelliten von EADS Astrium bzw. von Tochterunternehmen des Konzerns verwendet. Auch die Kommunikationsnutzlast hat westeuropäische Ursprünge, da bei der Entwicklung wie schon bei KazSat 1 Thales Alenia Space half. Die Nutzlast wiegt 215 Kilogramm und besitzt einen Energiebedarf von rund 1,8 Kilowatt. Die Energieversorgung übernehmen zwei Solarzellenausleger. Der beim Start 1272 Kilogramm schwere Satellit hat eine angestrebte Gesamtlebensdauer von 14,5 Jahren. [2]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. a b c d e Khrunichev: Herstellerwebseite KazSat-2
  2. a b Thomas Weyrauch: Proton-Doppelstart mit KazSat 2 und SES 3. raumfahrer.net, 16. Juli 2011, abgerufen am 19. Juli 2011.
  3. Kazakhstan Today: Khrunichev Center won tender on KazSat-2 creation, 25. September 2006
  4. Worldwide Launch Schedule. Spaceflight Now, 3. Juli 2011, abgerufen am 4. Juli 2011 (englisch).

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • KazSat — (russisch КазСат, kasachisch ҚазСат) ist der Name einer Reihe von kasachischen Kommunikationssatelliten. Inhaltsverzeichnis 1 KazSat 1 2 KazSat 2 3 KazSat 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Kazsat — (russisch КазСат, kasachisch ҚазСат) ist der Name einer Reihe von kasachischen Kommunikationssatelliten. Inhaltsverzeichnis 1 KazSat 1 2 KazSat 2 3 Quellen 4 …   Deutsch Wikipedia

  • KazSat — 1 ( kk. ҚазСат), the first Kazakh space satellite, was launched on June 18, 2006 by Proton K rocket (made by Khrunichev Space Center). It contains 12 Ku band transponders (each 72 MHz). It is a communications satellite occupying geosynchronous… …   Wikipedia

  • KazSat — …   Википедия

  • Kazsat 1 — …   Википедия

  • КазСат-2 — KazSat 2 Заказчик …   Википедия

  • Казсат — 1 Характеристики Дата запуска 18 июня 2006 Стартовая масса 1092 кг Изготовитель Центр им. Хруничева Платформа Яхта Ракета носитель / Номер полёта Протон К/ДМ 3 / 2006 022A Срок службы 10 лет …   Википедия

  • КазСат — Характеристики Дата запуска 18 июня 2006 Стартовая масса 1092 кг Изготовитель Центр им. Хруничева Ракета носитель  Протон К/ДМ 3  Срок службы 10 лет Воспроизведение …   Википедия

  • Связь в Казахстане — Информация взята из Справочника ЦРУ по странам мира (20 марта, 2011 года) [1]: Телефоны  основные линии: 4,928 миллионов (2011) Телефоны  сотовые телефоны: 14,995 миллионов (2009) Телефонный код страны: +77 Телефонная система:… …   Википедия

  • Liste des satellites géostationnaires — Cette liste des satellites géostationnaires actuellement en exploitation, est triée par position orbitale Est. La majeure partie concerne des satellites de télécommunications. Mais on y trouve également les satellites météorologiques qui ont,… …   Wikipédia en Français


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.