Krug & Schadenberg


Krug & Schadenberg

Der Verlag Krug & Schadenberg wurde 1993 von der Grafikerin Dagmar Schadenberg und der Lektorin Andrea Krug in Berlin gegründet und verfolgt seitdem das Ziel, „Bücher für frauengeneigte Frauen“ zu verlegen.[1] Krug & Schadenberg ist der einzige Verlag in Deutschland, der ausschließlich lesbische Literatur publiziert. Derzeit erscheinen ca. vier bis sechs Titel im Jahr.

Inhaltsverzeichnis

Verlagsprogramm

Schwerpunkte sind die Programmbereiche Belletristik mit lesbischer Perspektive und „Erzählendes Sachbuch“ mit auf Interviews basierenden Porträts von lesbischen Frauen.

Belletristik

Zu den amerikanischsprachigen Autorinnen, die bei Krug & Schadenberg verlegt werden, zählen unter anderem Leslie Feinberg, deren Roman „Stone Butch Blues“ hierzulande die Genderdebatte angestoßen hat und bereits in der vierten Auflage vorliegt. Literarisch anspruchsvolle Belletristik des amerikanischen Kontinents kam mit Ann Wadsworth, deren „Mrs. Medina“ als „Late-Bloomer“-Roman schlechthin gilt, und Sylvia Brownrigg nach Deutschland.

Mit der „Queen of Lesbian Romance“ Karin Kallmaker wurde eine Reihe von unterhaltsamen Lesbenbüchern verlegt. Es handelt sich dabei vor allem um Erzählungen, „in denen zwei Frauen trotz aller Schwierigkeiten ihr Glück finden […]. Wir arbeiten, lieben, lachen und leben rund um die Uhr, und Liebesromane machen unser „gewöhnliches“ Leben zu etwas ganz Besonderem“.[2]

Aus dem französischen Sprachraum tragen die preisgekrönte Autorin Mireille Best („Es gibt keine Menschen im Paradies“) und die Frankokanadierin Louise Auger („Eine Sommerliebe in Paris“) zum Verlagsprogramm bei.

Die indisch-britische Autorin Shamim Sarif veröffentlichte bei Krug & Schadenberg ihre beiden ersten Romane „Die verborgene Welt“ (2007) – welcher bereits erfolgreich unter dem Originaltitel „The World Unseen[3] verfilmt wurde – und „Das Leben, von dem sie träumten“ (2010).

Während ferne Orte und Sitten bei Shamim Sarif eine tragende Rolle spielen, werden sämtliche Handlungsstränge in dem Ende 2009 erschienenen Roman „Turbulenzen“ von Leslie Larson am L.A. International Airport gebündelt. Dieser literarische Thriller wurde im DeutschlandRadio als „unbedingt lesenswert“ empfohlen.[4]

Zu den bei Krug & Schadenberg verlegten deutschsprachigen Autorinnen gehören Claudia Breitsprecher („Vor dem Morgen liegt die Nacht“), Claudia Rath („Spur zum Fjord“), Hanna Friedrich („Das Erbe der Lady Eleanor“) und vor allem die scharfsinnige Chronistin des hiesigen lesbischen Lebens Manuela Kuck, die mit dem im Herbst 2010 erscheinenden Roman „Freispruch“ bereits ihren 10. Titel bei Krug & Schadenberg veröffentlichen wird.

Sachbuch

Im zweiten Programmbereich lassen sich sowohl Erzählungen wie die Anthologien „Fein und gemein“, „Begehren“, „Verführungen“ und „Augenblicke“ finden, als auch „erzählende Sachbücher“, die zu vielfältigen lesbischen Themen Auskunft geben: Viola Roggenkamp schreibt über Mütter und Väter lesbischer Töchter in „Von mir soll sie das haben?“ und „Mein Bild von ihm“, Sonja Schock lässt einst heterosexuelle, heute lesbisch lebende Frauen in „Und dann kamst du … und ich liebte eine Frau“ zu Wort kommen, und Claudia Breitsprecher dokumentiert Berufserfahrungen von lesbischen Lehrerinnen in „Bringen Sie doch ihre Freundin mit“. Traude Bührmann porträtiert Lesben und Alter/n in „Faltenweise“, und Ulrike Janz lässt wechseljährige Lesben in „Verwandlungen“ von ihren Erfahrungen berichten.

Erfolgreiche Bücher, die das vielfältige Beziehungsgeflecht lesbischen Lebens, Liebe, Lust und Erotik thematisieren, sind u. a. Silke Buttgereits „Auf ewig war ich Dein – Lesben und ihre Ex-Geliebten“, Renate Stendhals „Die Farben der Lust – Sex in lesbischen Liebesbeziehungen“, die Sexbücher „Best of Susie Sexpert“ von Susie Bright und „Sie liebt sie“ von Felice Newman[5], sowie die beiden Ratgeber „In jeder Beziehung – Anregungen für Liebespaare“ und „Tantra für Genießerinnen“ von Christa Schulte.

Im Frühjahr 2008 erschien darüber hinaus mit „Küsse in Pink“ von Silvy Pommerenke ein unterhaltsames Coming-out-Buch für junge Frauen.

Der Bereich Sachbuch soll in Kürze durch die Neuauflage von Celeste Wests Bestseller „Von der Kunst, Frauen zu lieben“ aktualisiert werden.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. krugschadenberg.de
  2. Vgl. das im Mai 2008 geführte Interview mit Karin Kallmaker: „[…] of how two women create happiness, against all odds […]. We work, love, laugh and deal with life 24/7, and romance novels take our "ordinary" existence and make it extraordinary.” afterellen.com
  3. Vgl. auch: http://www.imdb.com/title/tt1048174/ und http://www.zelluloid.de/filme/index.php3?id=25661
  4. dradio.de
  5. Felice Newman in der englischsprachigen Wikipedia

Wikimedia Foundation.