Chairman

Chairman

Die Bezeichnung Vorsitzender [1] wird in der Öffentlichkeit am häufigsten für einen Parteichef oder den Leiter eines großen Gremiums - beispielsweise einer Kommission oder eines Aufsichtsrates - verwendet.

Doch gilt die Bezeichnung für nahezu alle Leiter von Vereinen und Organisationen, von Kongressen, Versammlungen und anderen Gruppierungen. Auch bei wechselndem Vorsitz einer Selbstverwaltung oder anderen Körperschaft wird der jeweilige Leiter als Vorsitzender (engl. Chairman) bezeichnet.

Inhaltsverzeichnis

Andere Bezeichnungen, Leitungsgremien

Der offizielle Titel kann aber auch Präsident (lat. vor-sitzend), Generaldirektor, „erster Direktor“, Obmann oder eine andere Bezeichnung sein.

Dem Vorsitzenden einer Partei oder einer Vereinigung stehen in der Regel ein oder mehrere Stellvertreter (Vizepräsident, Geschäftsführer etc.), ein Schriftführer (für Außen-Kontakte und Protokolle) und ein Schatzmeister (Kassierer) zur Seite. Nähere Details regelt das Vereinsrecht.

Dieses engere Leitungsgremium, dem im Bereich von Politik und Wirtschaft oft ein Generalsekretär angehört, wird meist Vorstand oder Präsidium genannt, der Präsident auch Vorstandsvorsitzender oder Generaldirektor (siehe oben).

Bei Aktiengesellschaften (AG) werden die Vorsitzenden in den meisten Staaten in mehrjährigen Abständen von der Generalversammlung gewählt. Bei Gewerkschaften und anderen großen Vereinen erfolgt es ähnlich, fallweise auch oft in Jahreshauptversammlungen. Dort ist auch ein „Bericht des Vorsitzenden“ üblich, an den sich oft eine Diskussion zur Geschäftsführung, zur generellen Politik bzw. den Strukturen, zum Finanzgebaren oder zu Programmen der nächsten Zeit anschließt.

Entlastung und Entgelt

Danach wird auch über die (finanzielle und geschäftliche) Entlastung des Vorstands abgestimmt, die im Regelfall mit großer Mehrheit akzeptiert wird. Bei einer - relativ seltenen - Verweigerung dieser Entlastung (Vertrauensentzug) muss (je nach Satzung (Statut), Geschäfts- oder Tagesordnung) meist der gesamte Vorstand zurücktreten, wird dann aber häufig unter einem anderen Vorsitzenden oder Finanzverantwortlichen wiederbestellt.

Ob ein Vorsitzender für seine Tätigkeit ein Entgelt erhält, hängt von der Größe und anderen Eigenschaften der Organisation ab. Bei gemeinnützigen Körperschaften oder Vereinen ist seine Arbeit meist ehrenamtlich.

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. Begriffsherkunft
Bitte beachte den Hinweis zu Rechtsthemen!

Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Chairman — of the Board redirects here. For other meanings, see Chairman of the Board (disambiguation). For the car produced by SsangYong, see SsangYong Chairman. For the Convenor of Crossbench Peers in the House of Lords, see Crossbencher#Convenor. The… …   Wikipedia

  • chairman — chair‧man [ˈtʆeəmən ǁ ˈtʆer ] noun chairmen PLURALFORM [ mən] [countable] 1. someone, especially a man, who is in charge of a meeting or who directs the work of a committee or organization; = CHAIR: • The chairman then declared the meeting closed …   Financial and business terms

  • chairman — I noun chair, conductor, director, head, headman, key man, leader, master of ceremonies, moderator, monitor, overseer, person in authority, presider, presiding officer, principal, qui conventui praeest, speaker, supervisor, symposiarch associated …   Law dictionary

  • chairman — ● chairman, chairmen nom masculin (anglais chairman, de chair, chaise, et man, homme) Président du conseil d administration dans les sociétés des pays anglo saxons. Aux États Unis, professeur d université dirigeant un département. ⇒CHAIRMAN,… …   Encyclopédie Universelle

  • chairman — chairman, chairwoman, chairperson, chair The term chairman, which combines connotations of power with grammatical gender bias, has been a keyword in feminist sensitivities about language. Chairwoman dates from the 17c, but (as the OED notes) it… …   Modern English usage

  • chairman — CÉRMEN/ s. m. preşedinte (al unei şedinţe). (< engl. chairman) Trimis de raduborza, 15.09.2007. Sursa: MDN …   Dicționar Român

  • chairman — [cher′mən] n. pl. chairmen [cher′mən] 1. a person who presides at a meeting or heads a committee, board, etc. 2. a man whose work is to carry or wheel people in a chair vt. chairmaned or chairmanned, chairmaning or chairmanning to preside over as …   English World dictionary

  • Chairman — Chair man, n.; pl. {Chairmen}. 1. The presiding officer of a committee, or of a public or private meeting, or of any organized body. [1913 Webster] 2. One whose business it is to cary a chair or sedan. [1913 Webster] Breaks watchmen s heads and… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • chairman — (n.) 1650s, occupier of a chair of authority, from CHAIR (Cf. chair) (n.) + MAN (Cf. man) (n.). Meaning member of a corporate body chosen to preside at meetings is from c.1730. Chairwoman first attested 1690s; CHAIRPERSON (Cf. chairperson) 1971 …   Etymology dictionary

  • chairman — /ˈtʃɛrmen, ingl. ˈtʃɛəmən/ [vc. ingl., comp. di chair «sedia, cattedra» e man «uomo»] s. m. inv. presidente, capo (est.), boss (gerg.) …   Sinonimi e Contrari. Terza edizione

  • chairman — (or chairwoman) ► NOUN ▪ a person in charge of a meeting or organization …   English terms dictionary


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»