Käthi Bhend


Käthi Bhend

Käthi Bhend-Zaugg (* 8. Juni 1942 in Olten) ist eine Schweizer Grafikerin und Illustratorin von Schul- und Kinderbüchern.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Käthi Bhend machte eine Grafikerlehre und arbeitete anschliessend in Werbeagenturen in Lausanne und Paris. Nachdem sie einen Wettbewerb des Zürcher Lehrmittelverlag gewonnen hatte, illustrierte sie Lese- und Kinderbücher. Für ihre Bilderbücher wurde sie mehrfach ausgezeichnet.

Werke

  • Eveline Hasler, Käthi Bhend: Die Nacht im Zauberwald: nach einer Sage aus der Südschweiz. NordSüd, Gossau 2006, ISBN 978-3-314-01446-8.
  • Robert Walser, Käthi Bhend: Einer, der nichts merkte. 2. Auflage (Erstausgabe 1978). Atlantis, Zürich 2004, ISBN 3-7152-0467-2 (nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2004).
  • Hanna Johansen, Käthi Bhend: Vom Hühnchen, das goldene Eier legen wollte. Nagel & Kimche, Zürich 1998, ISBN 3-312-00819-0.
  • Hanna Johansen, Käthi Bhend: Die Hexe zieht den Schlafsack enger. Nagel & Kimche, Zürich 1995, ISBN 3-312-00787-9.
  • Ursula Lehmann-Gugolz, Käthi Bend: Der Räuber Knatter-Ratter. Blaukreuz, Bern 1993, ISBN 3-85580-131-2.
  • Eveline Hasler, Käthi Bhend: So ein Sausen ist in der Luft: nach einer Sage aus der Südschweiz. Maier, Ravensburg 1992, ISBN 3-473-33497-9.
  • Hanna Johansen, Käthi Bhend: Die Geschichte von der kleinen Gans, die nicht schnell genug war. Nagel & Kimche, Zürich 1989, ISBN 3-312-00730-5.
  • Hanna Johansen, Käthi Bhend: Die Ente und die Eule: eine Kindergeschichte. Nagel & Kimche, Zürich 1988, ISBN 3-312-00720-8.
  • Eveline Hasler, Käthi Bhend: Im Traum kann ich fliegen. Maier, Ravensburg 1988, ISBN 3-473-33572-X.
  • Käthi Bhend: Engel und anderes Geflügel (ausgezeichnet mit dem Gestaltungspreis der Internationalen Ausstellung für Buchkunst, 1988).
  • Tilde Michels, Käthi Bhend: Kleine Hasen werden gross: eine Geschichte. Benziger, Köln 1986, ISBN 3-545-31126-0.
  • Hanna Johansen, Käthi Bhend: Siebenschläfergeschichten. Nagel & Kimche, Zürich 1985, ISBN 3-312-00705-4.
  • Hanna Johansen, Käthi Bhend: Bruder Bär und Schwester Bär. Benziger, Zürich 1983, ISBN 3-545-31116-3.

Auszeichnungen

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bhend — ist der Familienname von: Edwin Bhend (* 1931), Schweizer Schachspieler Käthi Bhend (* 1942), Schweizer Grafikerin und Illustratorin Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeich …   Deutsch Wikipedia

  • Eveline Hasler — (* 22. März 1933 in Glarus) ist eine Schweizer Schriftstellerin. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Werk 2 Auszeichnungen 3 Werke 3.1 …   Deutsch Wikipedia

  • Hanna Johansen — Hanna Johansen, eigentlich Hanna Margarete Meyer, (* 17. Juni 1939 in Bremen) ist eine Schweizer Schriftstellerin. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Auszeichnungen und Ehrungen 3 Werke …   Deutsch Wikipedia

  • Deutscher Jugendliteraturpreis — Awarded for Outstanding children s literature Presented by Federal Ministry of Family Affairs, Senior Citizens, Women and Youth Country Germany First awarded 1956 …   Wikipedia

  • Kinderbuchpreis des Landes Nordrhein-Westfalen — Der Kinderbuchpreis des Landes Nordrhein Westfalen wird seit 1989 jährlich für Kinderbücher vergeben, die für das Erstlesealter geeignet sind und auch im Schulunterricht eingesetzt werden können. Die Bücher sollen sprachlichen und inhaltlichen… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste zeitgenössischer Kinderbilderbuchillustratoren — Diese Liste verzeichnet nach Ländern geordnet zeitgenössische Kinderbilderbuchillustratoren und illustratorinnen, deren wesentliche Werke ab etwa 1960 erschienen sind. Inhaltsverzeichnis 1 Deutschland 1.1 DDR 1.2 BRD 2 Österreich 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Robert Walser — (Ende der 1890er Jahre) Robert Walser (* 15. April 1878 in Biel, Kanton Bern, Schweiz; † 25. Dezember 1956 nahe Herisau, Kanton Appenzell Ausserrhoden, Schweiz) war ein deutschsprachiger schweizerischer Schriftsteller. Inhaltsverzeic …   Deutsch Wikipedia

  • Schweizer Jugendbuchpreis — Der Schweizer Kinder und Jugendmedienpreis, ehemals Schweizer Jugendbuchpreis, ist ein 1943 gegründeter Literaturpreis, der vom Schweizerischen Institut für Kinder und Jugendmedien (SIKJM) und vom Dachverband der Schweizer Lehrerinnen und Lehrer… …   Deutsch Wikipedia

  • Schweizerischer Jugendbuchpreis — Der Schweizer Kinder und Jugendmedienpreis, ehemals Schweizer Jugendbuchpreis, ist ein 1943 gegründeter Literaturpreis, der vom Schweizerischen Institut für Kinder und Jugendmedien (SIKJM) und vom Dachverband der Schweizer Lehrerinnen und Lehrer… …   Deutsch Wikipedia

  • Illustratoren von Kinder- und Jugendliteratur — Diese Liste versammelt Illustratoren von Kinder und Jugendliteratur, die mit einem eigenen Artikel versehen sind und u. a. auch Bilderbücher bearbeitet haben. Illustratoren Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R …   Deutsch Wikipedia