L’Aquila Calcio


L’Aquila Calcio
L’Aquila Calcio
Logo
Voller Name Associazione Sportiva Dilettantistica L'Aquila Calcio 1927
Ort L’Aquila
Gegründet 1927
Vereinsfarben Rot und Blau
Stadion Stadio Tommaso Fattori
Plätze 10.000
Präsident ItalienItalien Elio Gizzi
Trainer ItalienItalien Rinaldo Cifaldi
Homepage L'Aquila Calcio
Liga Lega Pro Seconda Divisione
2010/11 4. Platz
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Heim
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Auswärts

L’Aquila Calcio (offiziell: Associazione Sportiva Dilettantistica L’Aquila Calcio 1927) ist ein italienischer Fußballverein aus L’Aquila, einer Stadt aus der Region Abruzzen. Die Vereinsfarben sind Rot und Blau. Als Stadion dient dem Verein das Stadio Tommaso Fattori in L'Aquila, es bietet Platz für 10.000 Zuschauer.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Der Verein wurde im Jahr 1927 gegründet und nahm in der Saison 1931/32 erstmals an einem regulären Ligabetrieb teil. Die Mannschaft stieg in die zweite Division einer regionalen Amateurliga ein und konnte sich im Jahr 1934 erstmals für die Serie B qualifizieren, als der Verein die Meisterschaft des Girone G in der dritthöchsten Spielklasse gewinnen konnte und die Promotione erreichte. Nach drei Jahren folgte der Abstieg in die Serie C. Die Mannschaft schaffte in zehn Jahren in Folge den Klassenerhalt und stieg im Jahr 1948 in die Promozione ab. L’Aquila errang zehn weitere Jahre später den Wiederaufstieg in die dritthöchste Spielklasse und hielt sich mehrere Jahre in der Serie C und fiel 1969 in die Serie D. In den darauffolgenden Jahren blieb die Mannschaft weitgehend ohne nennenswerte Erfolge, als der Verein in die Rückkehr in den Profifußball vorerst verpasste. Als Zweitplatzierter des Girone E der Serie D schaffte die Mannschaft im Jahr 1979 den Aufstieg in die Serie C2.

Drei Jahre später fiel L’Aquila aufgrund des Abstiegs aus der Liga erneut in die Amateurklassen zurück und qualifizierte sich erst elf Jahre später im Jahr 1993 als Gewinner des Girone F der fünfklassigen Serie D erneut für eine Profiliga. Nach nur einer Spielzeit musste der Gang in die sechstklassige Eccellenza Abruzzese hingenommen werden, obwohl sich die Mannschaft als 6. der vierthöchsten Liga auf sportlichen Weg für ein weiteres Jahr in der Liga qualifizierte. Die Insolvenz des Vereins veranlasste den italienischen Verband jedoch den Aquilensern die Lizenz vorerst zu entziehen und den Verein in die sechste Liga einzustufen. In der Saison 1997/98 gelang mit den Gewinn des Girone F die Rückkehr in den Profifußball. Mit 74 Punkten aus 34 Partien blieb die Mannschaft nur einen Zähler vor dem Zweitplatzierten FC Rieti.

Den größten Erfolg des Vereins seit 30 Jahren wurde in der Saison 1999/2000 realisiert, als die Mannschaft als Zweiter der viertklassigen Serie C2 die Promotion für die nächsthöhere Spielklasse schaffte.

Nach vier Jahren stieg der Verein als Tabellenletzter schließlich wieder in die Viertklassigkeit ab und wurde daraufhin nach 1994 zum zweiten Mal in der Vereinsgeschichte aufgrund seiner Zahlungsunfähigkeit vom Spielbetrieb ausgeschlossen und erst mehrere Monate später in die sechstklassige Eccellenza Abruzzese zugelassen. Die Rückkehr in die fünftklassige Serie D konnte nach der erfolgreichen Saison 2008/09 errungen werden. In der darauffolgenden Spielzeit gelang dem Verein als Viertplatzierter der Einzug in die Play-offs um den Aufstieg in die Lega Pro Seconda Divisione. Das Team verlor jedoch im Halbfinale mit 0:1 gegen Atessa Val di Sangro und verfehlte somit den möglichen Aufstieg. Durch den Zwangsabstieg diverser oberklassiger Vereine wurde L’Aquila Calcio zur Saison 2010/11 in die viertklassige Lega Pro Seconda Divisione eingestuft.[1]

Bekannte Spieler

Ehemalige Trainer

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Lega Pro: ripescate 24 societa'

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • A.S.D. L'Aquila Calcio 1927 — Football club infobox clubname = L Aquila fullname = Associazione Sportiva Dilettantistica L Aquila Calcio 1927 nickname = I Rossoblù founded = 1927 ground = Stadio Tommaso Fattori capacity = 9,285| chairman = Elio Gizzi manager = Domenico Di… …   Wikipedia

  • L'Aquila Calcio 1927 — L’Associazione Sportiva Dilettantistica L Aquila Calcio 1927, plus connue comme L Aquila Calcio est le club de football de la ville de L Aquila, dans les Abruzzes. Historique Cette section est vide, insuffisamment détaillée ou incomplète. Votre… …   Wikipédia en Français

  • L'Aquila —   Comune   Comune dell Aquila Piazza Duomo …   Wikipedia

  • L’Aquila — L’Aquila …   Deutsch Wikipedia

  • Associazione Calcio Milan —  Ne pas confondre avec l Inter Milan, un autre club milanais de football. Infobox club sportif AC Milan …   Wikipédia en Français

  • Salernitana Calcio — Voller Name Salernitana Calcio 1919 S.p.A. Gegründet 1919 …   Deutsch Wikipedia

  • Montevarchi Calcio Aquila 1902 — Montevarchi C. Aquila 1902 Full name Montevarchi Calcio Aquila 1902 Srl Founded 1902 Ground Stadio Gastone Brilli Peri, Montev …   Wikipedia

  • Associazione Calcio Fiorentina — Pour les articles homonymes, voir ACF et Fiorentina. Infobox club sportif ACF Fiorentina …   Wikipédia en Français

  • A.S.D. Pro Castel di Sangro Calcio — Football club infobox clubname = Pro Castel di Sangro fullname = Associazione Sportiva Dilettantistica Pro Castel di Sangro Calcio nickname = Giallorossi , Sangrini , Castello , Castelsangro founded = 1953 2005 (refounded) ground = Stadio Teofilo …   Wikipedia

  • Pescara Calcio — Voller Name Pescara Calcio S.p.A. Gegründet 1. Januar 1936 Stadion Stadio Adriatico …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.