Labels or Love


Labels or Love

Labels or Love ist ein Pop/Rapsong der US-amerikanischen Sängerin und Rapperin Fergie. Es wurde im Jahr 2008 als zweite Single aus der Deluxe-Version von ihrem Solo-Debüt Studioalbum The Dutchess aus dem Jahre 2006 veröffentlicht. Es war der offizielle Song zum Film Sex and the City. Das Lied samplet den Sex and the City Theme Song. Das Lied wurde am 4. Mai 2008 in Brasilien veröffentlicht.[1] In den USA wurde das Lied offiziell am 3. Juni 2008 veröffentlicht, als die letzte Single von The Dutchess. Labels or Love debütierte auf Platz 28 in den australischen ARIA Charts und erreichte in der zweiten Woche Platz 15. Im Vereinigtem Königreich erreichte die Single nur Platz 56.

Das Lied wurde bei den 35. People's Choice Awards in der Kategorie "Favorite Song from a Soundtrack" nominiert,[2] aber verlor gegen Mamma Mia! von Meryl Streep. Einen Musikvideo nahm Fergie mit Tänzern nur für sich auf. Das Musikvideo wurde aber nie veröffentlicht, da die Single kaum Erfolg hatte.

Charts

Chart (2008) Höchst
Platzierung
Austrian Singles Chart[3] 53
Swiss Singles Chart[4] 74
UK Singles Chart[5] 56

Einzelnachweise

  1. Dutchessfergie.Com
  2. Labels or Love at The PCA Voting
  3. Fergie - Labels Or Love - austriancharts.at
  4. Fergie - Labels Or Love - hitparade.ch
  5. Chart Stats - Fergie

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Labels or love — «Labels Or Love» Sencillo de Fergie del álbum The Dutchess: Deluxe Formato Descarga Digital Grabación 2008 Género(s) Pop, Dance, R B …   Wikipedia Español

  • Labels or Love — Infobox Single Name = Labels or Love Artist = Fergie Album = and Released = flagicon|Brazil May 4, 2008 flagicon|Europe May 30, 2008 flagicon|US June 3, 2008 Format = Airplay, paid download Recorded = 2008 Genre = R B, dance pop Length = 3:52… …   Wikipedia

  • Love Records — was a record label from Finland, which released 384 LPs, 253 C cassettes, 347 singles and 24 EPs. They were a pioneering label in Finnish rock music but also released jazz, political songs, ethnic music and so on.Love Records was founded in… …   Wikipedia

  • Love Minus Zero Recordings — is the second subsidiary record label created by siblings Richard and Stephanie Reines (Co Owners of Drive Thru Records and Rushmore Records).Love Minus Zero s was incepted in celebration of Drive Thru s 10th anniversary. It specialises in the… …   Wikipedia

  • Love motel — Pays d’origine Genève, Suisse Genre musical electro rock, electro, trip hop Années d activité Depuis 2003 Labels Poor Records Site officiel …   Wikipédia en Français

  • Love? — This article is about the album. For other meanings, see Love (disambiguation). Love? Studio album by Jennifer Lopez …   Wikipedia

  • Love-Parade — Logo der Loveparade Loveparade 2006 an der Siegessäule Die Loveparade (auch Love Parade) ist eine seit 1989 jährlich (außer 2004, 2005 und 2009) veranstaltete Technoparade, die von 1989 …   Deutsch Wikipedia

  • Love Parade — Logo der Loveparade Loveparade 2006 an der Siegessäule Die Loveparade (auch Love Parade) ist eine seit 1989 jährlich (außer 2004, 2005 und 2009) veranstaltete Technoparade, die von 1989 …   Deutsch Wikipedia

  • Love Inc. — Wolfgang Voigt (* 1961 in Köln), auch bekannt unter dem Pseudonym Mike Ink, ist ein deutscher Musikproduzent im Bereich der elektronischen Musik. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Werk 2 Pseudonyme und Kooperationen 3 Quellen 4 …   Deutsch Wikipedia

  • Love To Love You Baby (chanson de Donna Summer) — Donna Summer Donna Summer Alias Donna Summer Nom LaDonna Adrian Gaines Naissance 31 décembre 1948 …   Wikipédia en Français


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.