Landtagswahlkreis Saalekreis


Landtagswahlkreis Saalekreis
Wahlkreis 34: Saalekreis
Staat Deutschland
Bundesland Sachsen-Anhalt
Wahlkreisnummer 34
Wahlbeteiligung 53,0 %
Wahldatum 20. März 2011
Wahlkreisabgeordneter
Name Ralf Wunschinski
Partei CDU
Stimmanteil 35,8 %

Der Wahlkreis Saalekreis (Wahlkreis 34) ist ein Landtagswahlkreis in Sachsen-Anhalt. Der Wahlkreis umfasst derzeit vom Saalekreis die Gemeinden Stadt Löbejün-Wettin, Salzatal, Teutschenthal sowie einen Teil der Gemeinde Petersberg.[1]

Inhaltsverzeichnis

Wahl 2011

Bei der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt 2011 waren 40.404 Einwohner wahlberechtigt; die Wahlbeteiligung lag bei 53,0 %. Ralf Wunschinski gewann das Direktmandat für die CDU.[2]

Bewerber Partei Erststimmen in % Zweitstimmen in %
Ralf Wunschinski CDU 35,8 34,1
Klaus-Dieter Iffarth Die Linke 22,1 21,4
Michael Dubberke SPD 18,9 19,8
Klaus-Rüdiger Scheler FDP 5,2 5,4
Mario Lochmann GRÜNE 6,0 6,1
Günther Scholz Freie Wähler 12,0 4,1
NPD 4,8
Tierschutzpartei 1,6
Piraten 1,6
SPV 0,6
KPD 0,1
MLPD 0,3
ödp 0,1

Wahl 2006

Bei der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt 2006 traten folgende Kandidaten an: [3]

Name Partei Anteil der Erststimmen
Thomas Madl CDU 39,2 %
Gerd Kalbitz Die Linke 22,7 %
Dorette Köhler SPD 22,1 %
Frank Witte FDP 8,5 %
Christian Anton GRÜNE 3,5 %
Helmut Schuchert BBW 2,4 %
Marco Frenzel Off D-STATT-DSU 0,8 %
Thomas Erbarth EB 0,8 %
Wahlberechtigte: 42572 Einwohner
Wahlbeteiligung: 48,3 %

Geschichte

Von 1990 bis 2006 nannte sich der Wahlkreis noch Saalkreis, bis 2002 als Landtagswahlkreis 37, seit der Wahl 2002 Landtagswahlkreis 34. Er umfasste von 1990 bis 1998 den gesamten Saalkreis. Zur Landtagswahl 2002 gab er einige Gemeinden an den Wahlkreis Bad Dürrenberg-Saalkreis ab. Zur Landtagswahl 2011 wurde der Wahlkreis umbenannt, nachdem der alte Saalkreis in den neuen Saalekreis überging.

Direkt gewählte Abgeordnete des Wahlkreises Saalkreis bzw. Saalekreis waren :

Jahr Name Partei Anteil der Erststimmen
2011 Ralf Wunschinski CDU 35,2 %
2006 Thomas Madl CDU 39,2 %
2002 Thomas Madl CDU 43,8 %
1998 Burker-Wieland Jüngling SPD 34,9 %
1994 Thomas Madl CDU 39,6 %
1990 Erhard Stollberg CDU 41,3 %

Einzelnachweise

  1. Statistisches Landesamt Sachsen-Anhalt, Landtagswahl 2011
  2. Landtagswahlkreis 34 Saalekreis, Statistisches Landesamt Sachsen-Anhalt. Abgerufen am 22. April 2011.
  3. http://www.statistik.sachsen-anhalt.de/wahlen/lt06/index.html

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Landtagswahlkreis Bad Dürrenberg-Saalekreis — Wahlkreis 35: Bad Dürrenberg Saalekreis Staat Deutschland Bundesland Sachsen Anhalt Wahlkreisnummer 35 Wahlbeteiligung 51,3 % …   Deutsch Wikipedia

  • Landtagswahlkreis Merseburg — Wahlkreis 40: Merseburg Staat Deutschland Bundesland Sachsen Anhalt Wahlkreisnummer 40 Wahlbeteiligung 46,1 % …   Deutsch Wikipedia

  • Landtagswahlkreis Querfurt — Wahlkreis 41: Querfurt Staat Deutschland Bundesland Sachsen Anhalt Wahlkreisnummer 41 Wahlbeteiligung 49,5 % …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Landtagswahlkreise in Sachsen-Anhalt — Wahlkreise Die Liste der Landtagswahlkreise in Sachsen Anhalt listet alle Wahlkreise zur Wahl des Sachsen Anhaltischen Landtags auf.[1] Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Ralf Wunschinski — (* 28. Mai 1965 in Hannover)[1] ist ein deutscher Politiker (CDU). Er ist seit 2011 Mitglied des Landtags von Sachsen Anhalt. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Beruf 2 Politik 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des Landtages Sachsen-Anhalt (6. Wahlperiode) — Diese Liste gibt einen Überblick über alle Mitglieder der Landtages von Sachsen Anhalt in der 6. Wahlperiode (ab 18./19. April 2011). Präsidium Präsident: Detlef Gürth (CDU) Vizepräsidenten: Helga Paschke (Die Linke), Gerhard Miesterfeldt (SPD)… …   Deutsch Wikipedia

  • Delitzsch — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Frank Bommersbach — (* 12. Juni 1963 in Halle/Saale) ist ein deutscher Politiker (CDU). Er ist seit 2006 Mitglied des Landtages von Sachsen Anhalt. Leben und Beruf Nach dem Abitur 1983 und dem Berufsabschluss als BMSR Mechaniker war Frank Bommersbach von 1986 bis… …   Deutsch Wikipedia

  • Erhard Stollberg — (* 7. April 1943 in Zwintschöna) ist ein deutscher Politiker (CDU). Er war von 1990 bis 1994 Mitglied im Landtag Sachsen Anhalt. Ausbildung und Leben Erhard Stollberg schloss die Oberschule mit dem Abitur ab und erlernte den Beruf des… …   Deutsch Wikipedia

  • Patrick Wanzek — (* 1983 in Halle (Saale)) ist ein deutscher Politiker (SPD). Wanzek machte 2003 sein Abitur am Friedengymnasium in Halle. Er war danach Lehramtsstudent an der Martin Luther Universität Halle Wittenberg. Seit 2004 gehört Wanzek dem Ortschaftsrat… …   Deutsch Wikipedia