Chanel № 5


Chanel № 5
Chanel № 5

Chanel № 5 ist ein Parfüm von Coco Chanel.

Geschichte

Um ihre erste Parfümmarke zu entwerfen, wandte sich Coco Chanel an den Hofparfümeur der russischen Zaren, Ernest Beaux, der ihr von Großherzog Dimitri von Russland in Monte Carlo vorgestellt wurde. Im Jahre 1921 präsentierte er der Modeschöpferin zehn nummerierte Parfümmuster. Sie entschied sich für das Muster Nummer 5. Als Beaux sie fragte, wie sie das Parfüm nennen wolle, antwortete sie: „Ich lanciere diese Kollektion am fünften Tag des fünften Monats, die Fünf scheint mir Glück zu bringen.“ Ihr Parfüm sollte ein „Parfum für eine Frau mit dem Duft einer Frau“ sein. So entstand „Chanel № 5“, eines der ersten synthetisch hergestellten Parfüms. Der Duft besteht aus insgesamt 80 Bestandteilen, verstärkt durch synthetische Aldehyde (vor allem 2-Methylundecanal). Hochwertige Rohstoffe wie Ylang-Ylang, Jasmin aus Grasse und Mairose sind Träger der Duftnote. Jeder Flakon wird traditionell mit einem Goldschlägerhäutchen luftdicht versiegelt.

Unter anderem durch Marilyn Monroes berühmte Aussage „zum Schlafen trage ich nur einige Tropfen Chanel № 5“ (1954) blieb der Erfolg dieses Duftes bis heute ungebrochen. Der klassisch schöne schlichte Flakon wurde 1959 in die Dauerausstellung des Museum of Modern Art (MoMA) in New York City aufgenommen. Die Fabrikation und der Verkauf von Chanels Parfüms wurden bald Pierre Wertheimer, dem Besitzer des Hauses Bourjois übertragen. Zwischen 1920 und 1930 lancierte Chanel weitere Düfte, darunter „Chanel № 22“ im Jahr 1922 und „Cuir de Russie“ (1924), „Gardenia“ (1925), „Bois des Îles“ (1926).

Vermutlich aufgrund der Schließung von Chanel während und nach dem Zweiten Weltkrieg wurden über Jahre hinweg keine neuen Düfte mehr auf den Markt gebracht. Erst 1970, zum 87. Geburtstag von Coco Chanel, kam der Damenduft „Chanel № 19“ von Henri Robert auf den Markt, 1974 folgte „Cristalle“.

Als der Modedesigner Karl Lagerfeld die Firma als künstlerischer Leiter übernahm, stellte er einen neuen Parfümeur ein, Jacques Polge, der unter anderem „Coco“ komponierte. „Égoïste“ wurde 1990 kreiert, „Allure“ folgte 1996, „Coco Mademoiselle“ 2002 und „Chance“ 2004. Während dieser Jahre bewarb das Haus Chanel seine Parfüms, insbesondere „Chanel № 5“, mit bekannten Gesichtern, darunter Vanessa Paradis, Catherine Deneuve, Estella Warren und Carole Bouquet. 1969 entstand der erste Werbefilm für Chanel No. 5, seit Ende 2004 präsentiert die australische Schauspielerin Nicole Kidman den Duft. Ab 2009 wird diese Rolle aller Wahrscheinlichkeit nach der französischen Schauspielerin Audrey Tautou zukommen.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Chanel - получить на Академике активный купон Just.ru или выгодно chanel купить по низкой цене на распродаже в Just.ru

  • Chanel — S.A.S. Rechtsform Société par Actions Simplifiée Gründung 1913/14 Sitz …   Deutsch Wikipedia

  • Chanel — La boutique de Chanel en París Fundada en 1910 Sede París …   Wikipedia Español

  • Chanel No. 19 — perfume was first marketed in 1971. The number 19 was chosen to commemorate Coco Chanel s birthday, 19 August. The perfume was launched a year before she died. The scent was created by Henri Robert.[1] No. 19 is a balsamic green scent, quite… …   Wikipedia

  • Chanel No. 5 — Chanel № 5 Chanel № 5 ist ein Parfüm von Coco Chanel. Geschichte Um ihre erste Parfümmarke zu entwerfen, wandte sich Coco Chanel an den Hofparfümeur der russischen Zaren, Ernest Beaux, der ihr von Großherzog Dimitri von Russland in Monte Carlo… …   Deutsch Wikipedia

  • Chanel Nº5 — Chanel Nº 5 es uno de los perfumes más conocidos del mundo, fue creado en 1921 por Ernest Beaux para la marca de alta costura Chanel. Contenido 1 Introducción 2 Historia …   Wikipedia Español

  • CHANEL (G.) — CHANEL GABRIELLE (1883 1971) Née à Saumur dans un milieu modeste, Gabrielle Chanel commence le métier de modiste à Paris, boulevard Malesherbes, dans le local que lui prête son protecteur Étienne Balsan, un riche célibataire passionné de courses… …   Encyclopédie Universelle

  • Chanel 9 — was a recurring sketch in the British sketch comedy TV show The Fast Show . Chanel 9 is a grainy, fictional television channel from an imaginary country (ultimately revealed as an island dictatorship known only as Republicca ), the idea being… …   Wikipedia

  • Chanel No.5 — легендарный аромат знаменитой марки 1921 году парфюмером Эрнестом Бо. По легенде, Коко Шанель попросила господина Бо создать «женский аромат, который пахнет Женщиной». Создавая первый аромат Chanel, Бо экспериментировал с альдегидами… …   Википедия

  • Chanel —   [ʃa nɛl], Coco, eigentlich Gabrielle Chasnel [ʃa nɛl], französische Modeschöpferin, * Saumur 19. 8. 1883, ✝ Paris 10. 1. 1971; 1916 Wegbereiterin einer funktionellen Damenmode mit nur wadenlangem Rock, lose gegürtetem Oberteil aus Jerseystoffen …   Universal-Lexikon

  • Chanel — Paris fashion house, founded by Gabrielle Coco Chanel (1883 1971), French fashion designer and perfumier, who opened her first shop in 1909. The perfume Chanel No. 5 debuted in 1921 …   Etymology dictionary