Lincoln Clark


Lincoln Clark

Lincoln Clark (* 9. August 1800 in Conway, Franklin County, Massachusetts; † 16. September 1886 ebenda) war ein US-amerikanischer Politiker. Zwischen 1851 und 1853 vertrat er den Bundesstaat Iowa im US-Repräsentantenhaus.

Werdegang

Lincoln Clark besuchte sowohl öffentliche als auch private Schulen seiner Heimat und dann bis 1825 das Amherst College in Massachusetts. Nach einem anschließenden Jurastudium und seiner im Jahr 1831 erfolgten Zulassung als Rechtsanwalt begann er in Pickensville (Alabama) in seinem neuen Beruf zu praktizieren. In Alabama begann auch seine politische Laufbahn als Mitglied der Demokratischen Partei. In den Jahren 1834, 1835 und 1845 war er Abgeordneter im Repräsentantenhaus von Alabama. Seit 1836 lebte er in Tuscaloosa. Im Jahr 1839 wurde Clark zum Attorney General seines neuen Heimatstaates ernannt. 1846 wurde er ebenfalls in Alabama Bezirksrichter.

1848 zog Clark nach Dubuque in Iowa. Bei den Kongresswahlen des Jahres 1850 wurde er gegen John Parsons Cook, den Kandidaten der Whig Party, im zweiten Wahlbezirk von Iowa in das US-Repräsentantenhaus in Washington D.C. gewählt. Dort trat er am 4. März 1851 die Nachfolge von Shepherd Leffler an. Da er bei den Wahlen des Jahres 1852 gegen Cook verlor, konnte er bis zum 3. März 1853 nur eine Legislaturperiode im Kongress absolvieren.

Im Jahr 1854 bewarb sich Clark erfolglos um eine Rückkehr in den Kongress. 1857 wurde er in das Repräsentantenhaus von Iowa gewählt. Bei den Präsidentschaftswahlen des Jahres 1860 unterstützte er Stephen A. Douglas. Später zog er nach Chicago, wo er als Rechtsanwalt praktizierte. Im Jahr 1866 wurde er Bundesangestellter für Konkursverfahren (Register in Bankruptcy). Im Jahr 1869 zog sich Lincoln Clark in den Ruhestand zurück. Er kehrte in seinen Geburtsort Conway in Massachusetts zurück, wo er im September 1886 verstarb.

Weblinks

 Wikisource: History of Iowa − Lincoln Clark – Quellen und Volltexte (Englisch)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Lincoln Clark — (August 9, 1800 September 16, 1886) was a U.S. Representative from Iowa.Born in Conway, Massachusetts, Clark attended the district and private schools.He was graduated from Amherst College in 1825.He studied law.He was admitted to the bar in 1831 …   Wikipedia

  • Clark (Familienname) — Clark ist ein englischer Familienname. Herkunft und Bedeutung Der Name entspricht dem neuenglischen clerk und damit in etwa dem deutschen Namen Schreiber. Varianten Clarke, Clerke Bekannte Namensträger Inhaltsverzeichnis A B C D …   Deutsch Wikipedia

  • Lincoln Boyhood National Memorial — U.S. National Register of Historic Places U.S. National Historic Landmark District …   Wikipedia

  • Clark County, Nevada — Seal …   Wikipedia

  • Lincoln (Montana) — Lincoln Lugar designado por el censo de los Estados Unidos …   Wikipedia Español

  • Clark County, Missouri — Location in the state of Missouri …   Wikipedia

  • Clark Keltie — Personal information Full name Clark Stuart Keltie Date of birth 31 August 1983 ( …   Wikipedia

  • Lincoln Township — may refer to the following townships in the United States:Arkansas* Lincoln Township, Madison County, Arkansas * Lincoln Township, Newton County, Arkansas * Lincoln Township, Washington County, ArkansasIllinois* Lincoln Township, Ogle County,… …   Wikipedia

  • Lincoln Township — ist der Name mehrerer Townships in den Vereinigten Staaten: Lincoln Township (Madison County, Arkansas) Lincoln Township (Newton County, Arkansas) Lincoln Township (Washington County, Arkansas) Lincoln Township (Illinois) Lincoln Township… …   Deutsch Wikipedia

  • Lincoln Center for the Performing Arts — Lincoln Center redirects here. For other uses, see Lincoln Center (disambiguation). The Metropolitan Opera House (left) and Avery Fisher Hall (right) at twilight Lincoln Center for the Performing Arts is a 16.3 acre (6.6 ha) complex of… …   Wikipedia