Linie D


Linie D
Linie D – Arbeitsgemeinschaft historischer Nahverkehr Düsseldorf e. V.
Basisinformationen
Unternehmenssitz Düsseldorf
Webpräsenz www.linied.net
Bezugsjahr 1992
Vorstand Hans Männel
Wolfgang Sievers
Oliver Schmidt
Carsten Suhr
Alexander Schmitz
Linien
Spurweite 1435 mm (Normalspur)
Straßenbahn kein Fahrgastbetrieb
Stadtbahn kein Fahrgastbetrieb
Bus kein Fahrgastbetrieb
Anzahl Fahrzeuge
Lokomotiven 1
Straßenbahn 18 Triebwagen
9 Beiwagen
Stadtbahn keine Stadtbahnfahrzeuge im Bestand
Omnibus 6
Sonstige Fahrzeuge 1 Kinderstraßenbahn

Der Verein Linie D – Arbeitsgemeinschaft historischer Nahverkehr Düsseldorf e. V. wurde 1992 gegründet mit dem Ziel, Geschichte und Vielfalt der Verkehrsbetriebe und Herstellerfirmen der Region Düsseldorf zu dokumentieren und sie auch für die Öffentlichkeit erleb- und im wahren Sinne des Wortes erfahrbar zu machen.

Hintergrund

Die genau definierten Ziele sind:

  • die Erforschung, Sammlung, Aufbereitung, Archivierung und Erschließung von Materialien aller Art zur Geschichte des öffentlichen Nahverkehrs in Düsseldorf, den angrenzenden Städten und Gemeinden entsprechend dem Betriebsgebiet der Rheinbahn AG
  • die Erstellung und Zurschaustellung von Dokumenten, Herausgabe von Veröffentlichungen und Veranstaltung von Ausstellungen,
  • der Erwerb von eigenen Fahrzeugen,
  • die Restaurierung und Pflege von historischen Fahrzeugen,
  • der Bau von Modellen und die Einrichtung von Modellanlagen zur Präsentation des historischen Nahverkehrs in Düsseldorf,
  • der Aufbau eines Nahverkehrmuseums, in dem die Fahrzeuge und Dokumente dauerhaft ausgestellt und gepflegt werden können, verbunden mit regelmäßigen Einsätzen der Fahrzeuge im Schienennetz der Rheinbahn AG
  • die Kontaktpflege und Zusammenarbeit mit gleichartigen Institutionen in anderen Städten zur Erfüllung des Vereinszwecks.

Die Mitglieder engagieren sich dafür in den Arbeitsgruppen Fahrzeugerhaltung, Archiv und Modellbau. Ein weiteres Betätigungsfeld sind regelmäßige Stadtrundfahrten mit historischen Fahrzeugen in Zusammenarbeit mit der Rheinbahn AG, bei denen die „Linie D“ Fahrer, Zugbegleiter und Stadterklärer stellt.

Der Vereinsname knüpft an die Tradition an, von Düsseldorf ausgehende Fernlinien mit Buchstaben zu bezeichnen. Als Linie "D" wurde früher die Linie nach Duisburg bezeichnet (heute U79). Auch ist das "D" eine übliche Abkürzung für Düsseldorf.

Weblinks

  • www.linied.net – Offizielle Seite der Linie D - Arbeitsgemeinschaft historischer Nahverkehr Düsseldorf e. V.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Linie L1 — „Butowskaja“ Verlauf im Stadtplan Eröffnung: 27. Dezember 2003 Länge: 5,2 km …   Deutsch Wikipedia

  • linie — LÍNIE, linii, s.f. 1. Trăsătură simplă şi continuă (de forma unui fir) făcută pe o suprafaţă cu tocul, cu creta, cu creionul etc. ♦ (mat.) Traiectorie descrisă de un punct material într o mişcare continuă sau de intersecţia a două suprafeţe. 2.… …   Dicționar Român

  • Linie — (von lateinisch linea) steht für: Kurve (Mathematik), ein eindimensionales Objekt, umgangssprachlich Strich Abstammungslinie, in der Genetik die direkte Linie, in der Vorfahren und ihre Nachkommen genetisch miteinander verwandt sind Geodäte, die… …   Deutsch Wikipedia

  • Linie 1 — ist ein Musical, das vom Berliner Grips Theater am 30. April 1986 uraufgeführt wurde. Die Musik schrieb Birger Heymann mit der Rockband No ticket, die Texte verfasste sein Freund Volker Ludwig, Regie führte Wolfgang Kolneder. 1988 wurde es von… …   Deutsch Wikipedia

  • Linie 2 — ist die Bezeichnung für: die Linie 2 der Madrider U Bahn, siehe Linie 2 (Metro Madrid) die Linie 2 der Moskauer U Bahn, siehe Samoskworezkaja Linie die Linie 2 der Pariser U Bahn, siehe Métrolinie 2 (Paris) die Linie 2 der Sankt Petersburger U… …   Deutsch Wikipedia

  • Linie 3 — steht für: die Linie 3 der Straßenbahn Bremen, siehe Linie 3 (Straßenbahn Bremen) die Linie 3 der Pariser U Bahn, siehe Métrolinie 3 (Paris) die Linie 3 der Madrider U Bahn, siehe Linie 3 (Metro Madrid) die Linie 3 der Moskauer U Bahn, siehe… …   Deutsch Wikipedia

  • Linie A — steht für die Linie A der U Bahn Buenos Aires, siehe Linie A (Buenos Aires) die Linie A der S Bahn München, siehe Bahnstrecke Dachau–Altomünster Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben …   Deutsch Wikipedia

  • Linie — »‹gerader, gekrümmter› Strich; Strecke; Grenzlinie, Begrenzung; Umriss; Zeile; militärische Stellung, Front; regelmäßig befahrene, beflogene Verkehrsstrecke; Geschlechtslinie, Abstammungsreihe; Richtung, Parteilinie«: Das Substantiv (mhd. linie,… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Linie [2] — Linie, elastische, s. Elastische Linie, Biegungslinie …   Lexikon der gesamten Technik

  • Linie — Sf std. (11. Jh.), mhd. linie, ahd. linna Entlehnung. Ist entlehnt aus l. līnea (eigentlich Leine, Schnur , also gerade wie eine ausgespannte Schnur , zu l. līnum n. Faden, Schnur, (eigentlich Flachs) . Adjektive: linear, linig; Verb: linieren.… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache