Chanthaburi

Chanthaburi
Chanthaburi
จันทบุรี
Provinz: Chanthaburi
Fläche: 253,093 km²
Einwohner: 119.203 (2005)
Bev.dichte: 471,0 E./km²
PLZ: 22000
Geocode: 2201
Karte
Karte von Chanthaburi, Thailand mit Chanthaburi
Blick auf Chantaburi
Kathedrale von Chantaburi
Taksin-Statue

Chanthaburi (Thai: จันทบุรี, Aussprache: [ʤan-tá-bù-riː], von den Einwohnern meist nur Mueang Chan genannt) ist die Hauptstadt der Provinz Chanthaburi. Die Provinz Chanthaburi liegt im östlichen Teil der Zentralregion von Thailand. Chanthaburi ist gleichzeitig die Hauptstadt des Landkreises (Amphoe) Mueang Chanthaburi.

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Chanthaburi liegt im Südosten Thailands inmitten einer üppigen Ebene des Maenam Chanthaburi nur wenig von der Küste am Golf von Thailand. Die Entfernung zur Hauptstadt Bangkok beträgt etwa 245 Kilometer. Viele christliche Vietnamesen haben sich hier niedergelassen, deren Einfluss spürbar ist. Am südlichen Stadtrand befinden sich alte Befestigungsanlagen, die zum Meer hin schützen sollten.

Benachbarte Bezirke (von Norden im Uhrzeigersinn): die Amphoe Khao Khitchakut, Makham, Khlung, Laem Sing und Tha Mai der Provinz Chanthaburi.

Wirtschaft, Bildung und Bedeutung

Sehr bekannt ist Chanthaburi für den Obstanbau, insbesondere Orangen, Ananas, Durian, Rambutan und Mango werden hier viel geerntet.

  • Rambhaibarni Rajabhat University
  • Burapha University Chanthaburi Campus
  • Rajamangala University of Technology Tawan-Ok

Die reichen Edelstein-Minen der Gegend sorgen für Nachschub für die zahlreichen kleinen Edelsteinschleifereien der Stadt. Insbesondere Rubine und der Rote Saphir sind zu finden. Der bis zum heutigen Tage wertvollste Edelstein der Region datiert aus dem Jahr 1983 und wurde „Bunsong Wong-Jampi“ (บุญส่ง วงษ์จำปี) benannt.

Geschichte

Chanthaburi ist eine sehr alte Siedlung der Khmer, vermutlich aus dem 9. Jahrhundert. Im 14. Jahrhundert kam die Stadt an Ayutthaya und wurde als Handelsplatz und Seehafen genutzt. Nach der Zerstörung Ayutthayas versuchte der lokale Fürst, sich von Siam unabhängig zu machen. Der spätere König Taksin machte auf seinem Wiedereroberungsfeldzug 1767 kurzen Prozess und ließ ihn hinrichten.

Siehe auch: Geschichte Thailands.

Sehenswürdigkeiten

  • Kathedrale Notre Dame (Thai: โบสถ์คาทอลิกจันทบุรี, auch: อาสนวิหารพระนางมารีอาปฏิสนธินิรมล) - im Stil französischer Kirchenbauten 1880 errichtet.
  • Die 1893 enthüllte Reiterstatue des Königs Taksin steht im Erholungspark auf der Tha Luang Straße gegenüber dem Proklau-Krankenhaus.
  • Die wohl berühmteste Edelsteinstraße Thailands, die Thanon Si Chan (Thai: ถนนศรีจันทร์, Sri-Chan-Straße) liegt mitten in der Stadt Chanthaburi.
  • Der Lak Mueang (Stadtsäule - ศาลหลักเมือง) von Chantaburi wurde 1981 unmittelbar gegenüber der Stadtbibliothek errichtet.
  • Edelsteinmine Khao Phloi Waen - nördlich der Stadt gelegene Mine, die besichtigt werden kann. In der Nähe stehen eine Chedi (Chedi Yot Khao Phloi Waen, เจดีย์ยอดเขาพลอยแหวน) und ein Mondop mit einem Fußabdruck des Buddha.
  • Obstfest - eine Art Erntedankfest, das alljährlich im Mai oder Juni gefeiert wird, um die regelmäßig guten Ernten in der Provinz zu würdigen.

Verwaltungseinheiten

Der Landkreis Mueang Chanthaburi ist in elf Gemeinden (Tambon) gegliedert, diese sind wiederum in 98 Dorfgemeinschaften (Muban) unterteilt:

Chantaburi selbst hat einen Stadt-Status (Thesaban Mueang), sie besteht aus den gesamten Tambon Talat und Wat Mai.

Weiterhin gibt es fünf Kleinstädte (Thesaban Tambon) im Landkreis:

  • Phlapphla Narai besteht aus Teilen der Tambon Phlapphla und Khlong Narai,
  • Chanthanimit besteht aus dem ganzen Tambon Chantha Nimit,
  • Tha Chang, Nong Bua und Bang Ka Cha bestehen jeweils aus Teilen der gleichnamigen Tambon.

Es gibt ausserdem acht Tambon-Verwaltungs-Organisationen („Tambon Administrative Organizations“ - TAO, Thai: องค์การบริหารส่วนตำบล) im Landkreis.

Nr. Name Thai Dörfer Einw.
1. Talat ตลาด - 10.872
2. Wat Mai วัดใหม่ - 16.730
3. Khlong Narai คลองนารายณ์ 14 7.838
4. Ko Khwang เกาะขวาง 9 09.678
5. Khom Bang คมบาง 10 04.421
6. Tha Chang ท่าช้าง 12 24.102
7. Chanthanimit จันทนิมิต 9 14.153
8. Bang Kacha บางกะจะ 10 09.520
9. Salaeng แสลง 10 04.621
10. Nong Bua หนองบัว 11 06.007
11. Phlapphla พลับพลา 13 11.261

Weblinks

 Commons: Chanthaburi – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien


12.608611111111102.10388888889

Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Chanthaburi — This article is about the town Chanthaburi. For Chanthaburi (disambiguation), see Chanthaburi (disambiguation). Chanthaburi   Town   …   Wikipedia

  • Chanthaburi F.C. — Cash Today Chanthaburi FC แคช ทูเดย์ จันทบุรี เอฟซี Full name Cash Today Chanthaburi Football Club สโมสรฟุตบอล แคช ทูเดย์ จันทบุรี Nickname(s) The Hares (กระต่ายป่า) …   Wikipedia

  • Chanthaburi FC — Football club infobox clubname = Chanthaburi FC สโมสรฟุตบอลจันทบุรี fullname = Chanthaburi Football Club nickname = The Hare founded = 2004 ground = Chanthaburi Stadium Chanthaburi, Thailand capacity = 3,500 chairman = Seri Sahachoke manager =… …   Wikipedia

  • Chanthaburi — Pour la province de Thaïlande, voir Province de Chanthaburi. Chanthaburi จันทบุรี Administration …   Wikipédia en Français

  • Chanthaburi — Original name in latin Chanthaburi Name in other language Amphoe Muang Chanthaburi, Chandaburi, Chandha Buri, Changwat Chanthaburi, Chantaboun, Chantabun, Chantaburi, Chanthaburi, Chantkhaburi, Chentabun, Chiyandburii, Mueang Chanthaburi,… …   Cities with a population over 1000 database

  • Chanthaburi — ▪ Thailand also called  Chantabun        town, eastern Thailand. Chanthaburi is a commercial centre near the mouth of the Chanthaburi River, serving the region s pepper, rubber, fruit, and coffee plantations. The Chanthaburi Range is to the north …   Universalium

  • Chanthaburi — Admin ASC 1 Code Orig. name Chanthaburi Country and Admin Code TH.48 TH …   World countries Adminstrative division ASC I-II

  • Chanthaburi — ► Prov. de la región Oriental de Thailandia, junto a Camboya; 6 338 km2 y 422 131 h. Capital la ciudad homónima (39 316 h) …   Enciclopedia Universal

  • Chanthaburi — Chạnthaburi   [tʃ ], Provinzhauptstadt in Thailand, südöstlich von Bangkok, 45 300 Einwohner; Hafen am gleichnamigen Fluss; Edelsteinhandel und verarbeitung; katholischer Bischofssitz …   Universal-Lexikon

  • Chanthaburi Province — Chanthaburi จันทบุรี   Province   …   Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»