Liste der Baudenkmäler in Bad Feilnbach


Liste der Baudenkmäler in Bad Feilnbach

In der Liste der Baudenkmäler in Bad Feilnbach sind die meisten Baudenkmäler der Gemeinde Bad Feilnbach aufgelistet. Die Liste ist nicht vollständig.

Grundlage ist die Veröffentlichung der Bayerischen Denkmalliste, die auf Basis des Denkmalschutzgesetzes vom 1. Oktober 1973 erstmals erstellt und seither laufend ergänzt wurde.

Inhaltsverzeichnis

Ensembles

  • Ensemble Kutterling; Das Bauerndorf liegt am Hang, südlich über der Aiblinger Hochmoorfläche in ähnlicher malerischer Situation zwischen Obstgärten wie das benachbarte Altofing (siehe dort). Die Dorfsiedlung ist mittelalterlichen Ursprungs, die neun alten Anwesen, locker in Ost-West-Richtung geordnet, sind Einfirstanlagen alpenländischer Art; die unteren Höfe liegen eindrucksvoll hintereinander gestaffelt. Es handelt sich um Höfe des 18. Jh. mit hölzernen Obergeschossen und um solche des 19. Jh. mit verputzten Wohnteilen und Balkons. Die oberen kleineren Höfe und ein Wohnhaus-Neubau liegen zu beiden Seiten des Baches. Zu den einzelnen Anwesen gehören Zuhäusln und Städl. - Das Dorf wurde weltberühmt, als sich die Maler Wilhelm Leibl und Johann Sperl 1892 im Kolberhof in Kutterling niederließen (Nr. 22) und sich vom malerischen Charakter des Ortes und der Gegend und vom Umgang mit den Einheimischen inspirieren ließen. Im Schneidergütl (Nr. 26) befand sich einige Zeit Sperls Atelier.
  • Ensemble Altofing; Das Ensemble umfasst das kleine, abgeschieden in den nach Norden auslaufenden Wiesenhängen des Wendelsteingebiets liegende Bauerndorf Altofing. Seine Geschichte ist mittelalterlichen Ursprungs. Es besteht aus fünf alten Bauernanwesen und wenigen kleineren Wohnhäusern sowie einer Kapelle. Unter den Einfirsthöfen, die meist nach Osten ausgerichtet sind, zeichnet sich der Moarhof von 1667 durch seine Bauweise und seinen Freskenschmuck besonders aus. Die übrigen Höfe und Häuser, zu denen auch Stadel und Zuhäuser gehören, sind meist im 19./20. Jh. errichtet worden und wahren in der Regel den alpenländischen Charakter des Ortsbildes. Die Anwesen liegen malerisch in Obstgärten eingebettet, das Gebiet um Feilnbach ist altes Obstanbaugebiet. Das reizvolle Ortsbild zog am Anfang des Jahrhunderts mehrfach Künstler an und veranlasste die Maler Hermann Rothenbucher und Franz Berthold-Buchenau, sich in Altofing niederzulassen.

Einzeldenkmäler

Feilnbach

Pfarrkirche Herz Jesu
  • Breitensteinstraße 2; Wohnhaus mit Flachsatteldach, Teile des Obergeschosses in Blockbauweise, Freskenbemalung, Mitte 18. Jh.
  • Breitensteinstraße 48; Haus Bergschlößl, freistehender zweigeschossiger Satteldachbau mit großem Zwerchgiebel, Front mit Stuckdekor, bez. 1905.
  • Kufsteiner Straße 3; Bauernhaus, stattlich, Obergeschoss in Blockbauweise, 1. Hälfte 19. Jh., Dach und Giebellaube später.
  • Kufsteiner Straße 6; Bauernhaus, stattlich, mit Balkon und Giebellaube, Haustür bez. 1823.
  • Kufsteiner Straße 10; Gasthof Alter Wirt, stattlicher Einfirsthof mit Putzbändern und Giebellaube, um Mitte 19. Jh.
  • Riesenfeldstraße 4; Kath. Pfarrkirche Herz Jesu, 1955; mit historischer Ausstattung.

Achthal

  • Haus Nr. 1; Ehem. Bauernhaus, mit Flachsatteldach, Balkon und Giebelbalkon, Türstock bez. 1792.;

Aich

  • Haus Nr. 78; Bauernhaus, stattlich, 18. Jh., erneuert; Fresken stark erneuert.;

Altenburg

  • sog. Rastkapelle; 1844/45 errichtet; mit Ausstattung.;
  • Bildstock; modern; mit historischer Ausstattung.;
  • Haus Nr. 1; Bauernhaus, Einfirsthof des frühen 19. Jh. (an der Firstpfette bez. 1804), Wohnteil um 1900 überformt; Zuhaus, zweigeschossig mit Kniestock und Kalkplattendach, Obergeschoss und Dachgeschoss über Außentreppen erschlossen, Mitte 19. Jh.;


Kapelle in Altofing

Altofing

  • Malerwinkelweg 21; Kath. Kapelle, 19. Jh.; mit Ausstattung.
  • Malerwinkelweg 22; Bauernhaus zum Moar, Obergeschoss-Blockbau verputzt, Laube und Giebellaube; modern bez. 1667, renoviert 1938 und 1957.
  • Malerwinkelweg 23; Vgl. Ensemble Malerwinkelweg.;

Au b. Bad Aibling

Pfarrkirche St. Martin
Au b.Bad Aibling
  • Achthaler Straße 2; Bauernhaus, stattlich, mit Rundbogenöffnungen unter dem Dach, 1844.
  • Aubachstraße 6; Kleines Bauernhaus, mit Laube und Wandmalereien, um 1800.
  • Aubachstraße 10; Ehem. Benefiziatenhaus, in Form eines Einfirsthofes mit Flachsatteldach, Putzfassaden mit Resten farbiger Fassungen, 18. Jh.
  • Aubachstraße 14; Ehem. Bauernhaus, mit Ecklisenen und klassizistischen Stuckrahmen an den Fenstern, 1811.
  • Dettendorfer Straße 1; Wohnhaus, mit Flachsatteldach und Galerie, bez. 1787 und 1790, Anbau Ende 19. Jh.
  • Dorfplatz 5; Bauernhaus, mit Laube und Giebellaube, 1. Hälfte 19. Jh., gut erneuert.
  • Gottschallinger Straße 1; Wohnhaus, mit Flachsatteldach und Balkons, 1. Hälfte 19. Jh.
  • Gottschallinger Straße 4; Bauernhaus, stattlich, mit großen Lauben, um Mitte 19. Jh.
  • Hauptstraße 3; Pfarrhaus, stattlicher zweigeschossiger Bau mit vorstehendem Walmdach und Segmentbogenfenstern, 1855.
  • Heubergstraße 9; Sog. Taxakapelle; 1649/50, barocker Ausbau 1748 wohl durch Philipp Millauer; mit Ausstattung.
  • Schmiedgasse 1; Kath. Pfarrkirche St. Martin, barocke Anlage, 1719 durch Abraham Millauer errichtet; mit Ausstattung; Ummauerung des Friedhofes, wohl 18. Jh.; v. Hardthmuth’sche und Andrelang’sche Grabstätte; schmiedeeiserne Grabkreuze Gasteiger-Altenburger.
  • Schmiedgasse 3; Wohnhaus, mit Flachsatteldach und Giebelbalkons, bez. 1839, stark erneuert.
  • Schmiedgasse 7; Ehem. Bauernhaus, Wohnteil Blockbau, mit Laube und Giebellaube, 17. Jh.
  • Schulweg 4; Kleines Bauernhaus, mit Laube und Uhr im Giebel, bez. 1879.

Bichl

  • Haus Nr. 10; Ehem. Bauernhaus (Engelhof); Obergeschoss z. T. offener Blockbau des 17. Jhdts., Erdgeschoss bez. 1788.;
  • Haus Nr. 16; Wohnteil eines ehem. Bauernhauses mit Blockbau-Oberstock, 17. Jh.; zu Haus Nr. 22.;

Brettschleipfen

  • Haus Nr. 2; Bauernhaus, 1845.;
  • Haus Nr. 3; Bauernhaus, mit Laube und Giebellaube, 3. Viertel 19. Jh.;
  • Holzkapelle; offen; 19. Jh.; südlich im Wald.;
  • Schnitzfigur Hl. Magdalena; Brettschleipfen, Schnitzfigur Hl. Magdalena;Barock, in hölzerner Kapellennische des 19. Jh., 1986/87 restauriert; am Weg nach Altenburg.;

Brodhub

  • Haus Nr. 2; Inschriftstein, bez. 1739.;

Derndorf

  • Aiblinger Straße 83; Bauernhaus, ehem. Zollhaus; Obergeschoss-Blockbau, 1611, renoviert 1969.
  • Farrenpointstraße 1; Bauernhaus, Wohnteil mit Putzrustizierung und Giebellaube; 1851.
  • Farrenpointstraße 2; Bauernhaus, Wohnteil mit Putzgliederung, Laube und Hochlaube, Mitte 19. Jh.
  • Farrenpointstraße 6; Bauernhaus, Wohnteil mit Laube und Giebellaube; um Mitte 19. Jh.
  • Kohlstattweg 19; Bauernhaus, Wohnteil mit zwei Lauben; um Mitte 19. Jh.
  • Kohlstattweg 21; Bauernhaus, Wohnteil mit Laube und Giebellaube, Anfang 19. Jh.


Filialkirche St. Korbinian
Dettendorf

Dettendorf

  • Irschenberger Straße 7; Filialkirche St. Korbinian; barocke Anlage, 1669, ausgebaut 1735; mit Ausstattung.
  • Haus Nr. 1; Bauernhaus, Obergeschoss in Blockbauweise, Laube und Giebellaube, 2. Hälfte 18. Jh.;
  • Haus Nr. 3; Gottvater-Relief, wohl 18. Jh.;
  • Haus Nr. 4; Bauernhaus, stattliche breitgelagerte Anlage, mit zwei Lauben, um 1840/60.;
  • Haus Nr. 7; Bauernhaus, mit Giebellaube, Firstbalken bez. 1750.;
  • Haus Nr. 12; Bauernhaus, Fenster mit Rokoko-Ummalungen, 2. Hälfte 18. Jh.;
  • Haus Nr. 14; Bauernhaus, Blockbau-Obergeschoss, Ostseite nischenförmig zurückspringend, an der Traufseite Bundwerk, Firstbalken bez. 1852 (?), Erdgeschoss wohl älter.;

Eulenthal

  • Haus Nr. 49; Bauernhaus, Blockbau-Obergeschoss, Laube und Giebellaube, 2. Hälfte 18. Jh.;

Forsting

  • Haus Nr. 22; Bauernhaus, gut gegliederter Bau mit zwei Lauben, runden Blendfenstern unter dem Dach und Tür in Biedermeierformen; 1. Hälfte 19. Jh.;

Gottschalling

  • Haus Nr. 4; Bauernhaus, Obergeschoss wohl Blockbau, umlaufende Laube, 1797.;

Gundelsberg

  • Hofkapelle; um 1760, Spitzturm Ende 19. Jh.; mit Ausstattung.;

Gunzlloh

  • Haus Nr. 1; Bauernhaus, Obergeschoss in Blockbauweise, umlaufende Laube und Giebellaube, 17./18. Jh.; Getreidekasten, Blockbau 17./18. Jh.;

Humelhausen

  • Haus Nr. 2; Bauernhaus, Obergeschoss in Blockbauweise, 17. Jh.;

Kematen

  • Filialkirche St. Martin; im Kern mittelalterlich, Ausbau im 18. Jh. und 1814; mit Ausstattung; Ummauerung des Friedhofes und schmiedeeiserne Grabkreuze, 18./19. Jh.

Kogl

  • Haus Nr. 1; Bauernhaus, große dreiseitige Anlage; Wohnstallhaus mit Laube und Giebellaube, 1767, erneuert und ausgebaut 1933 und später.;

Kronwitt

  • Münchener Straße 17; Bauernhaus, mit Laube, Giebellaube und Bundwerk an der Traufseite, 18. Jh.
  • Münchener Straße 21; Kistlerwirt, mit Laube und Giebellaube, modern bez. 1829.;

Kutterling

Wilhelm-Leibl-Straße 23
  • Farrenpointstraße 57; vgl. Ensemble Kutterling.;
  • Almweg 3, 5; vgl. Ensemble Kutterling.;
  • Wilhelm-Leibl-Straße 5; Kleines Bauernhaus, Obergeschoss-Blockbau, 18. Jh.
  • Wilhelm-Leibl-Straße 7, 9, 16, 19; vgl. Ensemble Wilhelm-Leibl-Straße.;
  • Wilhelm-Leibl-Straße 21; Bauernhaus "zum Hansen", Wohnteil mit Putzgliederungen und zwei Lauben, 1845.
  • Wilhelm-Leibl-Straße 22; Ehem. Bauernhaus "zum Kolb", mit Blockwand-Obergeschoss, umlaufender Laube und Giebellaube; 1731; 1892 ff. Wohnhaus und Atelier von Wilhelm Leibl und Johann Sperl.
  • Wilhelm-Leibl-Straße 23; Bauernhaus "zum Walch", Wohnteil bemalt, mit Laube, Giebellaube und hölzerner Vortreppe; 1822.
  • Wilhelm-Leibl-Straße 26; Bauernhaus "Schneidergütl", Obergeschoss-Blockbau, 1. Hälfte 18. Jh.; um 1900 Atelier von Wilhelm Sperl.

Längendorf

  • Haus Nr. 53; Bauernhaus, mit zwei Lauben, Tür bez. 1821.;


Filialkirche Mariä Himmelfahrt
Lippertskirchen

Lippertskirchen

  • Filialkirche Mariä Himmelfahrt; im Kern 15. Jh., spätbarocker Ausbau 1788; mit Ausstattung.
  • Haus Nr. 12; Bauernhaus, Obergeschoss in Blockbauweise, Laube und Giebellaube, 17. Jh.;
  • Haus Nr. 19; Wohnhaus, Obergeschoss in Blockbauweise, 2. Hälfte 18. Jh.;
  • Haus Nr. 24; Kleines Wohnhaus, Bruchsteinbau, im Kern 16./17. Jh.; Rest des ehem. Schlosses.;

Litzldorf

Pfarrkirche St. Michael
Litzldorf
  • Aiblinger Straße 29; Pfarrkirche St. Michael; barocke Anlage, 1708 von Abraham Millauer errichtet; mit Ausstattung; Friedhof mit Ummauerung.
  • Aiblinger Straße 31; Kleines Bauernhaus mit Giebellaube, errichtet 1822.
  • Sulzbergstraße 7; Bauernhaus, mit Laube, Giebellaube und Sterntür; 2. Hälfte 18. Jh., Firstdrehung Ende 19. Jh.
  • Oberulpoint Nr. 1; Bauernhaus, ursprünglich im Besitz der späteren Baumeisterfamilie Dientzenhofer, im Kern 17./18. Jh.;
  • Kalkofen; erbaut 1891; südlich des Ortes im Litzeldorfer Bachtal, im Wald
  • Lourdes-Kapelle; erbaut 1886; östlich am Weg nach Unterulpoint.;

Oberbrennrain

  • Haus Nr. 74; Bauernhof, mit Balusterlaube und Giebelbalkon, Fassade mit Eckpilastern, 1821.;

Obersteinach

  • Wendelsteinstraße 54; Sägmühle; dreigeschossiges Wohnhaus mit Flachsatteldach, unter dem Giebel Rundbogenfenster, zwei hölzerne Balkons; 2. Hälfte 19. Jh.;

Paulreuth

  • Haus Nr. 1; Bauernhaus, mit zweiseitig umlaufender Laube und Giebellaube, bez. 1778

Sonnenham

  • Kapelle; neugotisch, 1888.;

Steinwies

  • Steinwieskapelle; unter dem Großen Stein, Ende 19. Jh.; Kruzifix auf dem Großen Stein.

Thalham

  • Achthaler Straße 34; Bundwerk am Wirtschaftsteil, bez. 1824.;
  • Achthaler Straße 41; Mühle, zweigeschossiges Wohnhaus mit Flachsatteldach, Balkon und Giebellaube, 1. Drittel 19. Jh.;

Unterpremrain

  • Haus Nr. 75 1/2; Bauernhaus, Tuffquaderbau mit zwei Lauben, am Wirtschaftsteil Bundwerk, 1817.;
  • Haus Nr. 75 1/2; Zugehörige Brechhütte, eindrucksvoller, aus Tuff und Bruchstein gemauerter Bau der 1. Hälfte des 19. Jh., zwei Tonnengewölbe aus Ziegelmauerwerk, zugehörige Feuerstellen; 350 m nördlich des Hofes.;

Willharting

  • Haus Nr. 2; Bauernhaus, alter Teil um 1780, an der Süd- und Ostseite Fresken, angeblich 1780 von Johann Beham.;

Wiechs

Filialkirche St. Laurentius
Wiechs
  • Laurenziweg 6; Filialkirche St. Laurentius; im Kern spätgotisch, barocker Ausbau 1754/58 durch Hans Thaller; mit Ausstattung.
  • Haus Nr. 7; Brunnerwirt, mit Laube, Giebellaube und originaler Haustür, 2. Hälfte 18. Jh.;

Weblinks

 Commons: Baudenkmäler in Bad Feilnbach – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Liste der Baudenkmäler in Bad Aibling — In der Liste der Baudenkmäler in Bad Aibling sind Baudenkmäler der Stadt Bad Aibling aufgelistet. Die Liste ist nicht vollständig. Grundlage ist die Veröffentlichung der Bayerischen Denkmalliste, die auf Basis des Denkmalschutzgesetzes vom 1.… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Baudenkmäler in Bad Endorf — In der Liste der Baudenkmäler in Bad Endorf sind die Baudenkmäler der oberbayerischen Gemeinde Bad Endorf und deren Ortsteile aufgelistet. Grundlage ist die Veröffentlichung der Bayerischen Denkmalliste, die auf Basis des Denkmalschutzgesetzes… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Baudenkmäler in Bruckmühl — In der Liste der Baudenkmäler in Bruckmühl sind die Baudenkmäler des oberbayerischen Marktes Bruckmühl aufgelistet. Diese Liste ist eine Teilliste der Liste der Baudenkmäler in Bayern. Grundlage ist die Bayerische Denkmalliste, die auf Basis des… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Baudenkmäler in Oberaudorf — In der Liste der Baudenkmäler in Oberaudorf sind Baudenkmäler der Gemeinde Oberaudorf aufgelistet. Die Liste ist nicht vollständig. Grundlage ist die Veröffentlichung der Bayerischen Denkmalliste, die auf Basis des Denkmalschutzgesetzes vom 1.… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Baudenkmäler in Prien am Chiemsee — In der Liste der Baudenkmäler in Prien am Chiemsee sind die Baudenkmäler der oberbayerischen Gemeinde Prien am Chiemsee und deren Ortsteile aufgelistet. Grundlage ist die Veröffentlichung der Bayerischen Denkmalliste, die auf Basis des… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Baudenkmäler in Edling — In der Liste der Baudenkmäler in Edling sind die Baudenkmäler der oberbayerischen Gemeinde Edling und deren Ortsteile aufgelistet. Grundlage ist die Veröffentlichung der Bayerischen Denkmalliste, die auf Basis des Denkmalschutzgesetzes vom 1.… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Baudenkmäler in Feldkirchen-Westerham — In der Liste der Baudenkmäler in Feldkirchen Westerham sind die Baudenkmäler der oberbayerischen Gemeinde Feldkirchen Westerham und deren Ortsteile aufgelistet. Grundlage ist die Veröffentlichung der Bayerischen Denkmalliste, die auf Basis des… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Baudenkmäler in Frasdorf — In der Liste der Baudenkmäler in Frasdorf sind die Baudenkmäler der oberbayerischen Gemeinde Frasdorf und deren Ortsteile aufgelistet. Grundlage ist die Veröffentlichung der Bayerischen Denkmalliste, die auf Basis des Denkmalschutzgesetzes vom 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Baudenkmäler in Griesstätt — In der Liste der Baudenkmäler in Griesstätt sind die Baudenkmäler der oberbayerischen Gemeinde Griesstätt und deren Ortsteile aufgelistet. Grundlage ist die Veröffentlichung der Bayerischen Denkmalliste, die auf Basis des Denkmalschutzgesetzes… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Baudenkmäler in Großkarolinenfeld — In der Liste der Baudenkmäler in Großkarolinenfeld sind die Baudenkmäler der oberbayerischen Gemeinde Großkarolinenfeld und deren Ortsteile aufgelistet. Grundlage ist die Veröffentlichung der Bayerischen Denkmalliste, die auf Basis des… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.