Charles De Coster

Charles De Coster
Charles De Coster.

Charles Théodore Henri De Coster (* 20. August 1827 in München; † 7. Mai 1879 in Ixelles) war ein belgischer Schriftsteller. Sein Ulenspiegel, das Epos des Freiheitskampfes der Flamen gegen die spanische Unterdrückung, begründete die moderne französischsprachige Literatur Belgiens.

Inhaltsverzeichnis

Leben

De Coster wurde als Sohn eines Beamten des päpstlichen Nuntius in München geboren. Er studierte Jura und Literatur in Brüssel und lehrte dort später selbst Literatur.

Zeitweise arbeitete er als Bankangestellter, war beim belgischen Staatsarchiv angestellt und zeichnete als Herausgeber der Zeitschrift Uylenspiegel. Für kurze Zeit hatte er einen Lehrauftrag an der Militärschule in Brüssel.

Ab 1855 etablierte er sich als Journalist und freischaffender Schriftsteller. Mit seinen volkstümlichen Erzählungen hatte er großen Erfolg. Nach fast zehnjähriger intensiver Arbeit, für die er seine Stellung bei den belgischen Staatsarchiven aufgab, gelang es De Coster, mit seiner Übertragung der Abenteuer Till Eulenspiegels in die Zeit des Achtzigjährigen Krieges den großen flämischen Malern ein ebenbürtiges literarisches Werk gegenüberzustellen. Das Buch war zunächst allerdings kein wirtschaftlicher Erfolg. Nach der Erstveröffentlichung 1867 erfolgte eine illustrierte Ausgabe im Jahr 1869. Erst nach dem Tod De Costers wurde das Buch 1893 neu herausgegeben und erlangte eine größere Popularität.[1]

De Coster hatte sich während der Arbeit an dem Buch verschuldet und starb in Armut. [1]

Die Website belgischer Obödienzen benennt ihn als bekannten Freimaurer.[2]

Werke

  • Contes brabançons (1861)
  • La légende et les aventures héroiques joyeuses et glorieuses d'Ulenspiegel et de Lamme Goedzak au pays des Flandres et ailleurs (1867)
  • Légendes flamandes (1858)
in Deutsch
  • Die Zigeuner. Übers. Anton Kippenberg. Insel-Almanach 1919. Wieder in Adalbert Keil Hg.: Das Volk der Nacht. Zigeunergeschichten. Reihe: Goldmanns Gelbe TB #1614. München 1964 (Anthologie) S. 66 - 81

Literatur

  • A. Gerlo: Coster en Vlaanderen. Antwerpen 1959
  • Joseph Hanse: Charles de Coster. Bruxelles, Palais des Académie, 1990
  • Jean-Marie Klinkenberg: Style et archaïsme dans 'La Légende d'Ulenspiegel' de Charles De Coster. Bruxelles, Palais des Académies, 1973
  • Jean-Marie Klinkenberg: Charles De Coster. Bruxelles, Labor, 1985.
  • Leon L. Sosset: La vie pittoresque et malheureuse de Charles de Coster. Verviers 1938

Weblinks

 Commons: Charles De Coster – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. a b Kurt L. Walter van der Bleek (1914) Einführung in das Werk. in: Charles de Coster: Ulenspiegel und Lamm Goedzak. Jubiläums-Ausgabe. Berlin
  2. http://www.mason.be/en/celeb.htm

Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Charles De Coster — Activités Écrivain, journaliste Naissance 27 août 1827 Munich Décès 7  …   Wikipédia en Français

  • Charles de Coster — Activité(s) Écrivain, journaliste Naissance 27 août 1827 Munich Décès 7 mai 1879 Ixelles Langue d écriture Français …   Wikipédia en Français

  • Charles de Coster — Charles de Coster. Charles Theodore Henri De Coster (Múnich, 20 de agosto de 1827 Ixelles, 7 de mayo de 1879) fue un novelista belga cuyos esfuerzos establecieron la base de una literatura belga original. Nació en Múnich; su padre, Augustin De… …   Wikipedia Español

  • Charles de Coster — Charles De Coster. Charles Théodore Henri De Coster (* 20. August 1827 in München; † 7. Mai 1879 in Ixelles) war ein belgischer Schriftsteller. Sein Ulenspiegel, das Epos des Freiheitskampfes der Flamen gegen die spanische Unterdrückung,… …   Deutsch Wikipedia

  • Charles De Coster — Born Charles Theodore Henri De Coster 20 August 1827(1827 08 20) Munich …   Wikipedia

  • Charles Coster — Charles R. Coster (c. 1837 – December 23, 1888)[1] was an American soldier and public official, who is best known for commanding a brigade at the Battle of Gettysburg. Contents 1 Early life and service 2 Gettysburg …   Wikipedia

  • Charles DeCoster — Charles De Coster. Charles Théodore Henri De Coster (* 20. August 1827 in München; † 7. Mai 1879 in Ixelles) war ein belgischer Schriftsteller. Sein Ulenspiegel, das Epos des Freiheitskampfes der Flamen gegen die spanische Unterdrückung,… …   Deutsch Wikipedia

  • Charles Théodore Henri De Coster — Charles De Coster. Charles Théodore Henri De Coster (* 20. August 1827 in München; † 7. Mai 1879 in Ixelles) war ein belgischer Schriftsteller. Sein Ulenspiegel, das Epos des Freiheitskampfes der Flamen gegen die spanische Unterdrückung,… …   Deutsch Wikipedia

  • Coster — oder De Coster ist der Familienname folgender Personen: Charles De Coster, (1827–1879), belgischer Schriftsteller Dirk Coster, (1889–1950), niederländischer Physiker Johann Coster (um 1614 1685), deutscher Arzt siehe Johannes Küster von Rosenberg …   Deutsch Wikipedia

  • Charles V, Holy Roman Emperor — Charles V Holy Roman Emperor; King of the Romans; King of Italy Reign 28 June 1519 – 27 August 1556[1] …   Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»