Charles Erwin Wilson

Charles Erwin Wilson
Charles Erwin Wilson

Charles Erwin Wilson (* 18. Juli 1890 in Minerva, Ohio; † 26. September 1961 in Norwood, Louisiana) war ein US-amerikanischer Geschäftsmann und Politiker.

Der ausgebildete Elektroingenieur war seit 1919 bei Remy Electric, einer Tochter von General Motors, tätig. 1941 wurde er Präsident von General Motors. Von 1946 bis 1953 hatte Wilson auch die Funktion des CEO inne. Von 1953 bis 1957 war er unter Präsident Dwight D. Eisenhower der fünfte Verteidigungsminister der USA. Während der Anhörung im Senat zu seiner Berufung als Verteidigungsminister erklärte dieser zu möglichen Interessenkonflikten mit seiner früheren Firma, er werde sich so notwendig auch gegen sie entscheiden, aber halte dies für unwahrscheinlich, da "for years I thought what was good for the country was good for General Motors and vice versa“. Später wurde dieser Satz in seiner verkürzten Form „What's good for General Motors is good for the country“ (Was gut für GM ist, ist auch gut für unser Land) berühmt.

Der Koreakrieg endete zu Beginn seiner Amtszeit mit einem Waffenstillstand und der De-facto-Teilung des Landes. Wilson verantwortete nachfolgend starke Einschnitte im Verteidigungsbudget und eine Neuausrichtung der Verteidigungspolitik. In seiner Amtszeit wurden die NATO und ihr südasiatisches Pendant, die SEATO, zu massiven Abschreckungsmechanismen gegenüber drohender sowjetischer Aggression ausgebaut. Wilson gilt als einer der Väter des amerikanischen Abschreckungskonzepts, das die gegenseitige Versicherung völliger Zerstörung als Garantie für den Frieden betrachtete („Gleichgewicht des Schreckens“). Er formulierte auch das Konzept eines Einsatzes taktischer Atombomben unterhalb der „Armageddon-Schwelle“ als eine strategische Option („abgestufte Abschreckung“). Am 8. Oktober 1957 trat Wilson in den Ruhestand.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Charles Erwin Wilson — For other people with the same name, see Charles Wilson (disambiguation). Charles Erwin Wilson 5th United States Secretary of Defense In office January 20, 1953 – 1957 Preceded by …   Wikipedia

  • Charles E. Wilson — For Engine Charlie , see Charles Erwin Wilson. Charles Edward Wilson (November 18, 1886 in New York City January 3, 1972 in Bronxville, New York) was a CEO of General Electric. He left school at age 12 to work as a stock boy at Sprague Electrical …   Wikipedia

  • Charles Wilson — may refer to: Contents 1 Government and Politics 2 Music 3 Sports …   Wikipedia

  • Wilson (Familienname) — Wilson ist ein englischer Familienname. Herkunft und Bedeutung Der Name bedeutet Sohn des Wil. Somit handelt es sich um einen patronymisch gebildeten Namen. Verbreitung 1990 war Wilson in den USA der achthäufigste Familienname.[1] Varianten… …   Deutsch Wikipedia

  • Charles Wilson — ist der Name folgender Personen: Charles Wilson, 1. Baron Moran (1882–1977), britischer Mediziner und Adeliger Charles Wilson (Journalist), schottischer Journalist Charles Edward Wilson (1886–1972), US amerikanischer Manager und Politiker Charles …   Deutsch Wikipedia

  • Charles Stark Draper — Born October 2, 1901(1901 10 02) Died …   Wikipedia

  • Charles Yanofsky — Born April 17, 1925 (1925 04 17) (age 86) …   Wikipedia

  • Charles Homer Haskins — Charles H. Haskins Charles Homer Haskins (1870 1937) was an American historian of the Middle Ages, and advisor to US President Woodrow Wilson. He is considered to be America s first medieval historian. Contents 1 Biography …   Wikipedia

  • Charles Pence Slichter — Dr. Charles Pence Slichter Born January 21, 1924 Ithaca, NY …   Wikipedia

  • Charles Barkley — Pour les articles homonymes, voir Barkley. Charles Barkley …   Wikipédia en Français


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»