Charles Lock Eastlake der Ältere


Charles Lock Eastlake der Ältere
Christ Blessing Little Children (1839)

Sir Charles Lock Eastlake (* 17. November 1793 in Plymouth; † 23. Dezember 1865 in Pisa) war ein englischer Maler und Kunstgelehrter.

Leben

Seine ersten Studien macht Eastlake an Royal Academy of Arts (London) und konnte dort auch in einer Ausstellung debütieren. so wurde auch der Kunstsammler und Mäzen Jeremiah Harman auf ihn aufmerksam und ermöglichte ihm 1815 einen längeren Studienaufenthalt in Paris. Die politischen Ereignisse ließen Eastlake aber schon nach Kurzem wieder nach London zurückkehren.

Zwischen Herbst 1816 und Frühjahr 1818 hielt sich Eastlake in Rom auf und unternahm anschließend zusammen mit William Brockedon (1787–1854) und Charles Barry eine Reise nach Griechenland. Schwerpunkt ihres Interesses war die antike Architektur und Eastlake schuf dort viele Skizzen, welche er später als Grundlage für seine Genrestücken bzw. Landschaftsbilder verwendete. In dieser Zeit orientierte sich Eastlake noch am Stil Tizians. anschloss.

Ende 1818 war Eastlake wieder zurück in Rom. Eines seiner wichtigsten Werke dieser Zeit war sein „Byron-Bild“, da er auf Grund dieses Werkes noch im selben Jahr in die Royal Society aufgenommen wurde. 1830 kehrte er über Wien nach London zurück. Nach dem Muster der Münchener Freskomalerei begann er seit 1841 die Ausschmückung der neuerbauten englischen Parlamentshäuser. Seine Bilder bekunden künstlerischen Sinn, Studium und Feinheit, aber wenig schöpferische Kraft; das Lobenswerteste an ihnen ist die Schönheit des Kolorits und die Sorgfalt der Technik.

1849 heiratete er in London die Schriftstellerin Elzabeth Rigby. Im darauffolgendem Jahr berief man Eastlake als Nachfolger von Martin Shee (1769–1850) zum Präsidenten der Royal Society. Als solcher wurde er von Königin Victoria geadelt. 1855 wurde er dann zum ersten offiziellen Direktor der National Gallery (London) ernannt. Durch diese, mehr administrativen und repräsentativen, Aufgaben bedingt, entstanden ab dieser Zeit kaum noch nennenswerte Bilder.

Dafür begann er sich schreibend zu betätigen. Neben seinem Hauptwerk Materials for a history of oilpainting übersetzte er auch Goethes Farbenlehre. Zusammen mit seinem persönlichen Assistenten, dem Kunsthistoriker Nicholas Ralph Wornum, schuf Eastlake einen Katalog, eine wissenschaftliche Bestandsaufnahme aller der ihm anvertrauten Bestände.

Mit einem großzügigem Etat ausgestattet, war es Eastlake möglich, jährlich für mehrere Monate durch Europa zu reisen und Bilder zu kaufen. Auf seiner letzten Tour starb er, knapp fünf Wochen nach seinem 72. Geburtstag, am 23. Dezember 1865 in Pisa. Auf Wunsch der Royal Society sollte er mit einem Ehrengrab in Saint Paul's Cathedral geehrt werden. Seine Witwe konnte sich aber mit ihrem Wunsch durchsetzen und so fand er in aller Stille seine letzte Ruhestätte auf dem Kensal Green Friedhof.

Der Bildhauer John Gibson gestaltete von Eastlake eine Büste, die noch heute in der National Portrait Gallery (London) zu bewundern ist und John Prescott Knight (1803–1881) schuf ein Porträt Eastlakes, welches später von George Thomas Doo (1800–1886) in Kupfer gestochen weite Verbreitung fand.

Werke

Bücher
  • Materials for a history of oilpainting. Murray, London 1847/1869 (2 Bde.)
  • Contributions to the literature of the fine arts. Murray, London 1848 (2 Bde.)
  • Hints on household taste in furniture etc. (4. Aufl. 1877)
  • History of gothic revival (1871).
Bilder

Viele seiner Ölgemälde wurden durch Kupferstiche reproduziert und fanden eine weite Verbreitung.

  • Napoleon at the gangway of the Bellerophon 1815
  • The Spartian ISadas
  • Pilgrims in sight of Rome
  • Byrons dream (1830)
  • Christ blessing little children (1839)

Weblinks

Meyers Konversationslexikons logo.svg Dieser Artikel basiert auf einem gemeinfreien Text aus Meyers Konversations-Lexikon, 4. Auflage von 1888–1890. Bitte entferne diesen Hinweis nur, wenn du den Artikel so weit überarbeitet oder neu geschrieben hast, dass der Text den aktuellen Wissensstand zu diesem Thema widerspiegelt und dies mit Quellen belegt ist, wenn der Artikel heutigen sprachlichen Anforderungen genügt und wenn er keine Wertungen enthält, die den Wikipedia-Grundsatz des neutralen Standpunkts verletzen.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Charles Lock Eastlake — Christ Blessing Little Children (1839) Sir Charles Lock Eastlake (* 17. November 1793 in Plymouth; † 23. Dezember 1865 in Pisa) war ein englischer Maler und Kunstgelehrter …   Deutsch Wikipedia

  • Eastlake — ist der Name mehrerer Personen: Caroline Eastlake, englische Malerin Charles Lock Eastlake der Ältere (1793–1865), englischer Maler und Schriftsteller Charles Lock Eastlake der Jüngere (1836–1906), englischer Architekt und Schriftsteller, Neffe… …   Deutsch Wikipedia

  • Elizabeth Eastlake — Elizabeth Eastlake, geb. Rigby, (* 17. November 1809 in Norwich, Norwich; † 2. Oktober 1893 in London) war eine englischer Kunstkritikerin und Schriftstellerin. Leb …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ea — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Grabtuch — Teilansicht des Turiner Grabtuchs mit dem Gesicht Die erste Fotografie des Grabtuches (Positiv und Negativ) Das Turiner Grabtuch ist ein 4,36 Meter langes u …   Deutsch Wikipedia

  • Grabtuch von Turin — Teilansicht des Turiner Grabtuchs mit dem Gesicht Die erste Fotografie des Grabtuches (Positiv und Negativ) Das Turiner Grabtuch ist ein 4,36 Meter langes u …   Deutsch Wikipedia

  • Leichentuch von Turin — Teilansicht des Turiner Grabtuchs mit dem Gesicht Die erste Fotografie des Grabtuches (Positiv und Negativ) Das Turiner Grabtuch ist ein 4,36 Meter langes u …   Deutsch Wikipedia

  • Sindonologie — Teilansicht des Turiner Grabtuchs mit dem Gesicht Die erste Fotografie des Grabtuches (Positiv und Negativ) Das Turiner Grabtuch ist ein 4,36 Meter langes …   Deutsch Wikipedia

  • Turiner Leichentuch — Teilansicht des Turiner Grabtuchs mit dem Gesicht Die erste Fotografie des Grabtuches (Positiv und Negativ) Das Turiner Grabtuch ist ein 4,36 Meter langes …   Deutsch Wikipedia

  • 1793 — Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender ◄ | 17. Jahrhundert | 18. Jahrhundert | 19. Jahrhundert | ► ◄ | 1760er | 1770er | 1780er | 1790er | 1800er | 1810er | 1820er | ► ◄◄ | ◄ | 1789 | 1790 | 1791 | 1 …   Deutsch Wikipedia