Maria Baptist

Maria Baptist

Maria Baptist (* 30. August 1971 in Berlin) ist eine deutsche Musikerin (Pianistin, Komponistin, Dirigentin) und Hochschulprofessorin.

Maria Baptist

Inhaltsverzeichnis

Leben und Wirken

Maria Baptist wurde 1971 in Ost-Berlin geboren. Ihr Großvater war Orchestermusiker und Komponist, ihr Vater ist selbst Pianist. Sie begann mit 6 Jahren das Klavierspiel und komponierte mit 11 Jahren. Mit 15 Jahren beeinflussten sie Dave Brubeck und Keith Jarrett. Sie begann das Klavierstudium in Berlin und gewann erste internationale Klavier- und Improvisationswettbewerbe. Während dieses Zeitraumes fiel die Mauer; sie ergriff die Möglichkeit für das Studium nach New York zu ziehen. Sie gründete 1988 ihre erstes Piano-Trio und ca. 1996 hatte sie ihr erstes Konzertprogramm für Big Band uraufgeführt. Mit dem orchestralen Komponieren kam sie während ihres Studiums in New York mit Maria Schneider in Berührung, die sie maßgeblich förderte. „Ihre Musik ist ein Geschenk, durchdrungen von Kreativität, Kraft, Gefühlen, Generosität und Wärme, die sich auch in ihrem ganzen Lebensstil widerspiegelt.“ beschreibt Maria Schneider Maria Baptists Musik.

Mit 1996 kehrt Baptist zurück nach Berlin. Sie gewann zahlreiche international renommierte Wettbewerbe, so den Leipziger Nachwuchsjazzpreis, die Big Band Kompositionswettbewerbe beim HR, den Förderpreis des NDR und den Thad Jones Komponistenwettbewerb für großes Orchester mit dem Danish Radio Jazz Orchestra in Kopenhagen. Musiker wie Ingrid Jensen, Rolf Kühn und Gitte Haenning als auch Ensembles wie die RIAS Big Band, die hr-Bigband und das Budapest Jazz Orchestra arbeiteten in dieser Zeit mit Baptist zusammen.

Baptist beendete ihr Klavierstudium und begann das Studium der klassischen Komposition. Sie wurde Jazz-Dozentin an der Berliner Hochschule und Gastprofessorin an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin, wo sie bis heute als Professorin in den Fächern Komposition, Arrangement, Improvisation und Tonsatz unterrichtet.

Diskografie

  • Maria Baptist TRIO: Spring in Berlin (2010)
    • Music for my Trio (2006)
    • Crazy Dreams (2000)
  • Maria Baptist und Telmo Pires: Sinal (2009)
  • Opus 21 - Arnold Schönberg: Pierrot lunaire plus Jazz Interludes by Maria Baptist (2007)
  • Maria Baptist: Sometimes Alone (2005)

Kompositionen

Maria Baptist komponiert für Orchester zusammen mit anderen Ensembles, so mit Jazztrio, Solopiano und Bigband. Ebenso kombiniert sie kammermusikalisch Streichquartette und Kammermusikensembles mit Klavier, andererseits kammermusikalisch in Besetzungen wie Kontrabass und Flöte oder Streicher, Bläser und Perkussion.

Beispiele:

  • Night Scenes for Orchestra and Bigband, 2005
  • 9 Episodes for Piano and String Quartet, aufgenommen in Koproduktion mit dem rbb 2009, CD-Veröffentlichung 2011
  • Dezemberfarben for Brass ensemble, 2006
  • Melody for You für Flöte und Kontrabass, 2005
  • Compositions for 3 voices, flute, clarinet, piano, percussion, violin, violoncello, UA 2002
  • String quartet Klangdenkmal for the victims of the Holocaust, UA 2001

Weblinks


Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Maria Baptist — pianist composer. Background information Born August 30, 1971(1971 08 30) …   Wikipedia

  • Baptist — bezeichnet: Baptisten, Angehörige einer Baptistengemeinde (christliche Konfession) Baptist (Vorname), ein männlicher Vorname Orte in den Vereinigten Staaten: Baptist (Kentucky) Baptist (Louisiana) Baptistown (New Jersey) Baptist Hill (South… …   Deutsch Wikipedia

  • Maria Newell — Gützlaff (4 August 1794 16 February 1831) was an English missionary, teacher and translator. Maria was born at Stepney, Middlesex, in England, the child of Samuel Newell, tallow chandler, and Mary Duchesne. Maria studied Chinese under Robert… …   Wikipedia

  • Maria Beatriz del Rosario Arroyo — Maria Rosario of the Visitation founder, Dominican Sisters of the Most Holy Rosary of the Philippines Born 17 February 1884 Molo, Iloilo, Philippines …   Wikipedia

  • Maria Theresa of Naples and Sicily — Maria Theresa Maria Theresa in 1790 Holy Roman Empress; Queen consort of the Romans Tenure 1 March 1792 – 2 March 1807 …   Wikipedia

  • Maria-Magdalena-Kirche — Maria Magdalena Kirche, Magdalenenkirche, St. Magdalenenkirche, St. Magdalena u.ä. sind nach der Hl. Maria Magdalena benannte Kirchen. Patrozinium ist 22. Juli. Inhaltsverzeichnis 1 Kirchen 1.1 Dänemark 1.2 Deutschland …   Deutsch Wikipedia

  • Maria Theresa von Neapel-Sizilien — Prinzessin Maria Theresia von Neapel und beider Sizilien (* 6. Juni …   Deutsch Wikipedia

  • Maria Theresia von Neapel-Sizilien (1772–1807) — Maria Theresa von Neapel Sizilien …   Deutsch Wikipedia

  • Maria Antonia Walpurgis — Maria Antonia, Kurfürstin von Sachsen Datei:Maria Antonia Walpurgis von Sachsen.jpg Maria Antonia, Kurfürstin von Sachsen Maria Antonia Walpurgis Symphorosa von Bayern (* 18. Juli 1724 in München; † 23. April 1780 in Dresden) war eine Prinzessin… …   Deutsch Wikipedia

  • Maria Antonia Walpurgis (Bayern) — Maria Antonia, Kurfürstin von Sachsen Datei:Maria Antonia Walpurgis von Sachsen.jpg Maria Antonia, Kurfürstin von Sachsen Maria Antonia Walpurgis Symphorosa von Bayern (* 18. Juli 1724 in München; † 23. April 1780 in Dresden) war eine Prinzessin… …   Deutsch Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»