Mario Zanin (Radrennfahrer)


Mario Zanin (Radrennfahrer)
Medaillenspiegel
Radrennfahrer
ItalienItalien Italien
Olympische Sommerspiele
Gold 1964 Tokio Einzel-Straßenrennen

Mario Zanin (* 3. Juli 1940 in Sarano di Santa Lucia, Treviso) ist ein ehemaliger italienischer Radrennfahrer.

Er wurde bei den Olympischen Sommerspielen 1964 in Tokio Olympiasieger im Einzel-Straßenrennen. Seine Siegerzeit über die Distanz von 195 Kilometern betrug vier Stunden, 39 Minuten, 51 Sekunden und 63 Hundertstel. Damit lag er in einer der knappesten Entscheidungen in der olympischen Radsportgeschichte nur zwei Hundertstel Sekunden vor dem zweitplatzierten Dänen Kjell Rodian und elf Hundertstel Sekunden vor dem Belgier Walter Godefroot als Bronzemedaillengewinner.

Im Jahr nach seinem Olympiasieg wechselte er in den Profibereich und gewann 1966 für das Schweizer Team Queen Anne fahrend die elfte Etappe der Vuelta a España. Zwei Jahre später beendete er seine aktive Laufbahn.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Mario Zanin — ist der Name folgender Personen: Mario Zanin (Priester), Apostolischer Administrator in Harbin Mario Zanin (Radrennfahrer) (* 1940), italienischer Radrennfahrer Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben …   Deutsch Wikipedia

  • Zanin — ist der Familienname folgender Personen: Mario Zanin (Priester), Apostolischer Administrator in Harbin Mario Zanin (Radrennfahrer) (* 1940), italienischer Radrennfahrer Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselbe …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Za — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Vianelli — Medaillenspiegel Radrennfahrer  Italien Olympische Sommerspiele Gold 1964 Einzel Straßenrennen …   Deutsch Wikipedia

  • Olympische Sommerspiele/Radsport — Im Rahmen der Olympischen Sommerspiele werden auch Wettbewerbe im Straßenradsport ausgetragen. Bis 1992 war die Teilnahme an den Radrennen auf Amateure beschränkt. Seit 1996 nehmen die besten Profi Radrennfahrer teil. Bei den ersten Olympischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Casartelli — Gedenktafel am Col de Portet d Aspet Fabio Casartelli (* 16. August 1970 in Como; † 18. Juli 1995 in Tarbes) war ein italienischer Radrennfahrer. Casartelli galt als eines der hoffnungsvollsten italienischen Talente im Radsport …   Deutsch Wikipedia

  • Andre Noyelle — André Noyelle (* 29. November 1931 in Ieper; † 4. Februar 2003 in Poperinge) war ein belgischer Radrennfahrer. Noyelle war von 1953 bis 1966 Profi und konnte während dieser Zeit insgesamt 48 Siege erringen. Seine größten Erfolge allerdings… …   Deutsch Wikipedia

  • Kapitonow — Datei:Bundesarchiv Bild 183 82750 0101, Viktor Kapitonow.jpg Kapitonow bei der Friedensfahrt 1961 Wiktor Arsenjewitsch Kapitonow (russisch Виктор Арсеньевич Капитонов; * 25. Oktober 1933 in Twer; † 1. März 2005) war ein russischer Radrennfahrer.… …   Deutsch Wikipedia

  • Pierfranco Vianelli — Medaillenspiegel Radrennfahrer Italien  Italien Olympische Sommerspiele Gold 1964 …   Deutsch Wikipedia

  • Samuel Sanchez — Samuel Sánchez im Trikot seines Teams Euskaltel Euskadi Samuel Sánchez González (* 5. Februar 1978 in Oviedo, Asturien) ist ein spanischer Radrennfahrer. Im Jahr 2000 wurde Sánchez Profi bei Euskaltel Euskadi, wo er auch heute noch fährt. Seinen… …   Deutsch Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.