Meister des Hartford-Stilllebens


Meister des Hartford-Stilllebens
Tisch beladen mit Blumen und Früchten
Blumen, Früchte, Gemüse und 2 Eidechsen
Stillleben mit Vögeln
Stilleben mit einer Vase und Blumen

Als Meister des Hartford-Stilllebens oder Meister von Hartford[1] wird ein italienischer Maler des Barock bezeichnet, der um 1590/1610 in Rom tätig war. Der auf üppige Stillleben spezialisierte Künstler gilt wie der Meister der Acquavella-Stillleben als Vertreter der „natura morta“ seiner Epoche[2], ein Stil der mit barocker Symbolsprache auf die Vergänglichkeit des Seins, das memento mori hinwies.

Inhaltsverzeichnis

Namensgebung

Der namentlich nicht bekannte Meister des Hartford-Stilllebens erhielt seinen Notnamen nach seinem Stillleben mit einem mit Blumen und Früchten beladenen Tisch, das im Wadsworth Atheneum in Hartford, Connecticut, aufbewahrt wird. Durch Stilvergleich konnten dem Meister um dieses Bild gruppiert weitere Werke zugeordnet werden.

Stil und Identifizierung

Im Stil des Meister des Hartford-Stilllebens kann man Anklänge an Caravaggio erkennen. Vermutungen, dass es sich bei dem Meister um den jungen Caravaggio selbst handeln soll, sind zwar zulässig, da er wie dieser z. B. den Einfall des Lichtes malt, jedoch wird er wohl – wenn überhaupt – eher sein Schüler gewesen sein.

Die folgenden Künstler werden als wahre Identität des Meister des Hartford-Stilllebens vorgeschlagen: Francesco Zucchi, Bernardino Cesari oder Giovanni Battista Crescenzi.

Werke (Auswahl)

Der Meister des Hartford-Stilllebens hat in Öl auf Leinwand gemalt. Es werden z. B. die folgenden Bilder zu seinem Werk gerechnet.

  • Tisch beladen mit Blumen und Früchten, um 1610/1620. Wadsworth Atheneum Museum of Art, Hartford, Connecticut
  • Stilleben mit einer Vase und Blumen, um 1610. Pinacoteca Communale, Spoleto
  • Blumen, Früchte, Gemüse und 2 Eidechsen, vor 1607. Galleria Borghese, Rom
  • Stillleben mit Vögeln, vor 1607. Galleria Borghese, Rom
  • Feigen auf einer Schale (Tazza) mit Weinblättern, um 1605. Privatbesitz[3]
  • Stillleben mit Früchten, um 1650. museum kunst palast, Düsseldorf

Literatur

  • M. Gregori, J. G. Prinz v. Hohenzollern (Hrsg.): Stille Welt - Italienische Stilleben, Arcimboldo, Caravaggio, Strozzi. Mailand (Electa) 2002 (Ausstellungskatalog zu der Ausstellung in der Kunsthalle der Hypo Kulturstiftung, München, Dezember 2002 – Februar 2003 und Florenz, Palazzo Strozzi, 26 June – 12 October 2003, unter Schirmherrschaft des Außenministeriums und des Ministeriums für Kulturgüter der Republik Italien)
  • E. Zafran, J. u. M. Ringling: Renaissance to Rococo: Masterpieces from the Wadsworth Atheneum Museum of Art. New Haven (Yale University Press) 2004

Weblinks

Einzelnachweise

  1. M. Gregori, J. G. Prinz v. Hohenzollern (Hrsg.): Stille Welt - Italienische Stilleben, Arcimboldo, Caravaggio, Strozzi. Mailand 2002
  2. vgl. A. Cottino: “Le Origini e lo sviluppo della natura morta barocca a Roma”, Natura morta italiana tra Cinquecento e Settecento. In: M. Gregori, J. G. Prinz v. Hohenzollern (Hrsg.): Stille Welt - Italienische Stilleben, Arcimboldo, Caravaggio, Strozzi. Mailand 2002, S. 351–352
  3. B. S. Mason: Millionaire’s Market (The International Fine Art Fair, May 10–15, 2002, New York). artnet.com 2002 (Aufgerufen April 2010)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Meister vom Metropolitan Museum — Als Meister vom Metropolitan Museum (engl. Master of the Metropolitan Museum) wird ein namentlich nicht bekannter barocker Maler bezeichnet, der gegen Ende des 17. Jahrhunderts in Italien tätig war. Im werden vor allem Stillleben mit Blumen und… …   Deutsch Wikipedia

  • Giovanni Battista Crescenzi — (* 17. Januar 1577 in Rom; † 17. März 1635 in Madrid) war ein italienischer Architekt und Maler des Frühbarock. Er war zuerst in Rom vor allem in der päpstlichen Bauüberwachung und dann in Madrid in Spanien als Baumeister tätig. Er stammte aus… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Notnamen — Dies ist eine Liste von Notnamen anonymer, nach einem ihrer Kunstwerke oder typischen Stilmerkmale benannter mittelalterlicher bildender Künstler sowie einiger bildender Künstler der Renaissance und des Barocks. Es sind dies also Maler, Buchmaler …   Deutsch Wikipedia