Michael Hommel


Michael Hommel

Michael Hommel (* 3. August 1960) ist seit 2002 Inhaber des Lehrstuhls für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Wirtschaftsprüfung und Rechnungslegung, an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main. Zuvor war er von 1997 bis 2002 Inhaber des Lehrstuhls für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Rechnungslegung und Wirtschaftsprüfung, an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg. Zu seinen Forschungsschwerpunkten zählen internationale Rechnungslegung und Unternehmensbewertung.

Veröffentlichungen (Auswahl)

  • Konzernbilanzen Case by Case – Konzernbilanzierung nach HGB und IAS/IFRS, Stuttgart: UTB, 2004 (Herausgeber; zusammen mit Jens Wüstemann)
  • Unternehmensbewertung Case by Case, Stuttgart: UTB, 2005 (zusammen mit Inga Braun)
  • Kostenrechnung – Learning by Stories, Stuttgart: UTB, 2005
  • Synopse der Rechnungslegung nach HGB und IFRS, München: Vahlen Verlag, (Herausgeber; zusammen mit Jens Wüstemann)
  • IFRS-Bilanzanalyse Case by Case, Stuttgart: UTB (Herausgeber; zusammen mit Stefan Rammert)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hommel (Begriffsklärung) — Hommel ist: die Kurzbezeichnung für das „Handbuch der gefährlichen Güter“ Hommel ist der Familienname folgender Personen: Carlo Hommel (1953−2006), Luxemburger Organist Conrad Hommel (1883−1971), deutscher Kunstmaler Christian Gottlieb Hommel… …   Deutsch Wikipedia

  • Michael Wolf (Eishockeyspieler) — Deutschland Michael Wolf Personenbezogene Informationen Geburtsdatum 24. Jan …   Deutsch Wikipedia

  • Michael Hackert — Deutschland Michael Hackert Personenbezogene Informationen Geburtsdatum 21. Juni 1981 Geburtsort Heilbronn, Deutschland …   Deutsch Wikipedia

  • Christian Hommel — Deutschland Christian Hommel Personenbezogene Informationen Geburtsdatum 23. Januar 1981 Geburtsort Hemer, Nordrhein Westfalen, Deutsch …   Deutsch Wikipedia

  • Adolf Moxter — (* 3. Oktober 1929 in Frankfurt am Main) ist ein deutscher Ökonom. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Ehrungen 3 Werke 4 Weblinks …   Deutsch Wikipedia

  • Bilanzpolitik — von Professor Dr. Michael Hommel I. Begriff Unter den Begriff der Bilanzpolitik fallen alle legalen Maßnahmen, die der Bilanzierende innerhalb des Jahresabschlusses und Lageberichts ergreift, um die Informationen über die Vermögens , Finanz und… …   Lexikon der Economics

  • Liste der Biografien/Hom–Hoq — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Iserlohn Roosters/Spielerliste — In der folgenden Aufstellung sind alle bisherigen Spieler der Iserlohn Roosters versammelt. Im Jahre 2000 lagerte der Iserlohner EC e.V. seine Profimannschaft aus, die den Namen Iserlohn Roosters bekam. Bislang standen folgende 138 Spieler bei… …   Deutsch Wikipedia

  • ECD Iserlohn — Iserlohn Roosters Größte Erfolge Westdeutscher Meister 1969 Play off Halbfinale 1986 Deutscher Junioren Meister 2000 Deutscher Jugend Meister 2008 Vereinsinfos Geschichte EC Deilinghofen (1959–1980) ECD Iserlohn …   Deutsch Wikipedia

  • ECD Sauerland — Iserlohn Roosters Größte Erfolge Westdeutscher Meister 1969 Play off Halbfinale 1986 Deutscher Junioren Meister 2000 Deutscher Jugend Meister 2008 Vereinsinfos Geschichte EC Deilinghofen (1959–1980) ECD Iserlohn …   Deutsch Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.