Chatham House


Chatham House

Das Chatham House, früher auch unter dem Namen Royal Institute of International Affairs bekannt, ist eine Denkfabrik, die sich mit aktuellen Fragen des politischen Zeitgeschehens auf internationaler Ebene befasst.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die Gründung des Instituts geht auf die Initiative britischer und amerikanischer Delegierter unter Leitung von Lionel Curtis zurück, die im Rahmen der Pariser Friedenskonferenz 1919 ein anglo-amerikanisches Institut für Auswärtige Beziehungen vorschlugen, das sich mit dem Studium internationaler Probleme befassen sollte, mit der Absicht Kriege in der Zukunft zu vermeiden. Tatsächlich wurde im Juli 1920 das British Institute of International Affairs gegründet, das seit 1926 den Titel Royal Institute of International Affairs trägt. 1923 wurde dem Institut das Chatham House am St.James Square in London durch einen Oberst Reuben Wells Leonard geschenkt, wo es seither residiert.

In diesem Gebäude hatte William Pitt der Ältere (später Earl of Chatham), von Juni 1757 bis Oktober 1761 gelebt. Auch zwei Premierminister, Lord Stanley (später 14. Earl of Derby) (1837-1854) und Gladstone (1889-1890) hatten in diesem Haus gelebt.

1927 wurde die Chatham House Rule aufgestellt, wonach die Teilnehmer an Seminaren und Diskussionsrunden freien Gebrauch von den Informationen, die sie erhalten haben, machen, aber nicht die Identität und Zugehörigkeit eines Redners oder die eines anderen Teilnehmers preisgeben dürfen.

Das Institut hat (2003) ca. 1750 Mitglieder und wird seit Januar 2007 von Dr. Robin Niblett geleitet, den Vorsitz führt Dr. DeAnne Julius CBE.

Seit September 2004 ist Chatham House der offizielle Name des Royal Institute of International Affairs.

Die Mitgliedszeitschrift "International Affairs" ist eine der führenden Fachzeitschriften im Bereich der Internationalen Beziehungen.

Das Royal Institute of International Affairs war laut Kees van der Pijl eine wichtige Institution bei der Herausbildung einer transnationalen Klasse von protestantischen englischsprachigen Weißen.[1]

Chatham-House-Regel

Chatham House ist in englischsprachigen Ländern für die Etablierung einer nach dem Institut benannten Verschwiegenheitsregel bekannt, der Chatham House rule. In offizieller deutscher Übersetzung[2] besagt sie:

„Bei Veranstaltungen (oder Teilen von Veranstaltungen), die unter die Chatham-House-Regel fallen, ist den Teilnehmern die freie Verwendung der erhaltenen Informationen unter der Bedingung gestattet, dass weder die Identität noch die Zugehörigkeit von Rednern oder anderen Teilnehmern preisgegeben werden dürfen.“

Weblinks

Belege und Anmerkungen

  1. Kees van der Pijl: »Private Weltpolitik« - Zur Geschichte der liberalen Weltordnung, in: Tanja Brühl: Die Privatisierung der Weltpolitik: Entstaatlichung und Kommerzialisierung im Globalisierungsprozess, Bonn 2001, S. 88-91.
  2. Chatham House: Chatham House Rule Translations. Abruf am 9. April 2011.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Chatham House — Independent thinking on international affairs Formation 1920 Headquarters London, UK Members …   Wikipedia

  • Chatham House — Chatham House (официальное название англ. Royal Institute of International Affairs, Королевский институт международных отношений)  наиболее важный британский и один из важнейших «мозговых центров» в мире, изучающих международные… …   Википедия

  • Chatham House —   [ tʃætm haʊs, englisch], ehemaliges Wohnhaus von W. Pitt dem Älteren, 1. Earl of Chatham in London; Sitz des Royal Institute of International Affairs …   Universal-Lexikon

  • Chatham House — Royal Institute of International Affairs Royal Institute of International Affairs Création : 1920 Siège : Londres Publications  …   Wikipédia en Français

  • Chatham House Rule — When a meeting, or part thereof, is held under the Chatham House Rule, participants are free to use the information received, but neither the identity nor the affiliation of the speaker(s), nor that of any other participant, may be revealed. The… …   Law dictionary

  • Chatham House Grammar School — CHGS redirects here. For the radio station originally known as CHGS, see CJRW FM. For the non governmental organization formally known as the Royal Institute of International Affairs, see Chatham House. Chatham House Grammar School Chatham House… …   Wikipedia

  • Chatham House Rule — The Chatham House Rule is a core principle that governs the confidentiality of the source of information received at a meeting. Since its refinement in 2002, the rule states:[1] When a meeting, or part thereof, is held under the Chatham House… …   Wikipedia

  • Chatham House Prize — The annual Chatham House Prize is awarded to the statesperson who is deemed by Chatham House members to have made the most significant contribution to the improvement of international relations in the previous year. The award was established in… …   Wikipedia

  • Chatham-House-Regel — Die Chatham House Rule (zu Deutsch: Chatham House Regel) stammt aus dem Royal Institute of International Affairs in London, auch bekannt als Chatham House . Wenn eine Konferenz oder ein Teil davon unter der Chatham House Regel gehalten wird, sind …   Deutsch Wikipedia

  • Chatham House Rule — Die Chatham House Rule (zu Deutsch: Chatham House Regel) stammt aus dem Royal Institute of International Affairs in London, auch bekannt als Chatham House . “When a meeting, or part thereof, is held under the Chatham House Rule, participants are… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.