Mine Resistant Ambush Protected Vehicle

Mine Resistant Ambush Protected Vehicle
FPI Cougar HE bei einem Ansprengversuch
MRAP der SeaBees, der Pioniere der US Navy
Einsatz eines MRAP im Irak

Als MRAP-Vehicle (Mine Resistant Ambush Protected-Vehicle; zu dt.: Minen- und hinterhaltgeschütztes Fahrzeug) wird eine Programmfamilie geschützter Militärfahrzeuge bezeichnet, die auf Betreiben des US Marine Corps im amerikanischen Militär entwickelt und getestet wird. Die MRAP-Fahrzeuge sollen in bestimmten Bereichen die veralteten und größtenteils ungeschützten oder nur schwach gepanzerten HMMWVs in den Streitkräften der USA ersetzen.

Inhaltsverzeichnis

Beschreibung

Das MRAP-Programm gliedert sich in drei verschiedene Fahrzeugkategorien, wobei sich die Einteilung der potentiellen Fahrzeuge nach dem jeweils geforderten Aufgabenprofil richtet. Die Kategorie I beinhaltet minengeschützte Unterstützungsfahrzeuge (Mine Resistant Utility Vehicle - MRUV), die in erster Linie eine hohe Mobilität im Orts- und Häuserkampf gewährleisten sollen. Funktionsfahrzeuge, die Aufgaben wie Konvoischutz, Ambulanz, EOD, Truppentransport oder Pionierunterstützung erfüllen sollen, sind in der Kategorie II (Joint EOD Rapid Response Vehicle - JERRV) eingestuft worden. Die Kategorie III beinhaltet lediglich ein Fahrzeug, das zum Räumen von IEDs und Minen eingesetzt werden soll. IEDs stellen seit Beginn des Irakkrieges die Hauptursache für Todesfälle in den US-amerikanischen Streitkräften dar.[1]

Alle MRAP-Fahrzeuge bieten Schutz vor Handfeuerwaffen und Artilleriesplittern sowie Minenexplosionen mit bis zu 15 kg Sprengstoff.

Der Zielgruppenzeitung Army Times zufolge geht die US Army von einem Bedarf an MRAP-Fahrzeugen aus, der bei 10.000 Stück liegt. Einer Erklärung des US-Verteidigungsministeriums nach haben die amerikanischen Streitkräfte bereits 6.500 Fahrzeuge im Wert von 8 Mrd. $ bestellt.[2]

Am 19. Januar 2008 kam es infolge eines IED-Anschlags auf ein MRAP-Fahrzeug der US-Streitkräfte in Bagdad zum ersten Todesopfer unter der Besatzung seit Einführung dieser Fahrzeugtypen.[3]

MRAP-Kategorien

Kategorie I; 4x4 MRUV

MaxxPro beim Training im Irak

Firma

  • BAE Systems: RG-33
  • Force Protection Industries: Cougar H (bereits 700 Fahrzeuge bestellt)
  • General Dynamics Land Systems of Canada: RG-31
  • General Purpose Vehicles LLC: Sergeant
  • International Military and Government LLC: International MaxxPro MPV (bereits 1.944 Fahrzeuge bestellt)
  • Oshkosh Truck Corporation: Bushmaster 4x4
  • Protected Vehicles, Inc./Oshkosh Truck Corporation: Alpha

Kategorie II; 6x6 JERRV

Firma

  • BAE Systems: RG33L 6x6
  • Force Protection Industries: Cougar HE 6x6 (bereits 700 Fahrzeuge bestellt)
  • General Purpose Vehicles LLC: Commander
  • International Military and Government LLC: International MaxxPro XL (bereits 16 Fahrzeuge bestellt)
  • Protected Vehicles, Inc.: Golan Armored Vehicle

Kategorie III

Firma

Literatur

  • Wagner, Hans-Joachim; Heiming, Gerhard: Mine Resistant Ambush Protected. MRAP - die Fahrzeugklasse aus Verzweiflung, in: Strategie und Technik, August 2007, S. 12-16.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. More Attacks, Mounting Casualties, Washington Post, abgerufen am 26. Februar 2009
  2. Army wants 10,000 MRAPs Army Times vom 19. Oktober 2007.
  3. Soldier becomes 1st to die in MRAP attack Army Times vom 22. Januar 2008.

Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Mine Resistant Ambush Protected vehicle — FPI Cougar HE bei einem Ansprengversuch MRAP der US Navy …   Deutsch Wikipedia

  • Mine Resistant Ambush Protected — FPI Cougar HE bei einem Ansprengversuch MRAP der US Navy …   Deutsch Wikipedia

  • Buffalo mine protected vehicle — Allgemeine Eigenschaften Besatzung …   Deutsch Wikipedia

  • High Mobility Multipurpose Wheeled Vehicle — This article refers to the Military HMMWV, not the civilian Hummer sold by General Motors Infobox Automobile caption=U.S. Marine HMMWV in difficult terrain in Afghanistan name=High Mobility Multipurpose Wheeled Vehicle (Humvee) manufacturer=AM… …   Wikipedia

  • Expeditionary Fighting Vehicle — Not to be confused with Expeditionary tank. Expeditionary Fighting Vehicle, Advanced Amphibious Assault Vehicle (AAAV) General Dynamics Expeditionary Fighting Vehicle, Advanced Amphibious Assau …   Wikipedia

  • BAE Caiman (armored vehicle) — The Caiman is an armored vehicle with a V hull design based on the Family of Medium Tactical Vehicles (FMTV) and Low Signature Armored Cab (LSAC), initially developed by Stewart Stevenson. Stewart Stevenson was later acquired by Armor Holdings in …   Wikipedia

  • MRAP (armored vehicle) — Mine Resistant Ambush Protected (MRAP) vehicles are a family of armored fighting vehicles designed to survive IED attacks and ambushes. IEDs cause the majority (63%) of US deaths in Iraq. [ [http://www.washingtonpost.com/wp… …   Wikipedia

  • Cougar (vehicle) — Cougar H Cougar in service with US Military in Iraq Service history Used by …   Wikipedia

  • M1117 Armored Security Vehicle — Infobox Weapon name=M1117 Armored Security Vehicle caption= origin=USA type= is vehicle=yes crew= 3 length= 6.07 m (237 in) width= 2.56 m (101 in) height= 2.59 m (102 in) weight= 13,408 kg (29,560 lb) armour= IBD Modular Expandable Armor System… …   Wikipedia

  • Golan Armored Vehicle — Infobox Weapon name= Golan caption= origin= Israel type= Armored Vehicle is vehicle=yes service= used by= US Marine Corps, Israeli Defense Forces wars= designer= design date= manufacturer= RAFAEL Armament Development Authority/Protected Vehicles… …   Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»