Mise


Mise

Mise (griechisch Μίση, auch Μισατίς Misatis oder Μισα Misa) war eine Gottheit aus dem Umfeld von Demeter-Kybele und der Mysterien von Eleusis, insbesondere von deren Aufnahme durch die Orphiker. Den orphischen Hymnen zufolge war sie mannweiblich und wurde in Eleusis, Phrygien, mit Aphrodite in Zypern und mit Isis in Ägypten verehrt:

Mises Rauchopfer
(mit Styrax)
Satzungsgebender, Preis, Stabschwingender, dir, Dionysos,
Vielumworbnes Geschlecht, vielnamiges du des Eubuleus,
Mise, und dir, hochheilig und hehr, unnennbare Fürstin;
Männlich und weibliche Form, zweileibiger Löser Iakchos!
Ob sich freuet dein Herz in Eleusis duftendem Tempel,
Ob in Phrygia auch mit der Mutter du Orgien feierst,
Oder dich Kypros erfreut mit der schönumkränzten Kythere,
Oder du froh aufhüpfst in heiligen Weizengefilden,
Samt der göttlichen Mutter, der dunkelumhülleten Isis,
An Aegyptos wallendem Strom, mit den dienenden Ammen:
Huldreich nah', und mit edelem Preis bekröne die Arbeit! [1]

Inschriftlich ist ihr Kult im Demeterheiligtum von Pergamon und in Samurlu belegt.

Bei Asklepiades von Tragilos erscheint sie als Tochter von Dysaules und Baubo.[2]

Literatur

Einzelnachweise

  1. Orphischer Hymnus 42. Übersetzung von David Karl Philipp Dietsch
  2. Valerius Harpokration Lexikon zu den zehn Rednern s. v. Δυσαύλης nach der Lesung von Karl Müller Fragmenta historicorum graecorum Bd. 2, S. 339

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • mise — mise …   Dictionnaire des rimes

  • misé — misé …   Dictionnaire des rimes

  • mise — [ miz ] n. f. • XIIIe; de mettre I ♦ 1 ♦ Action de mettre (quelque part). Mise en place. Mise en bouteilles. Fig. et fam. Mise en boîte. Typogr. Mise en forme, en pages. Radio Mise en ondes. ♢ S …   Encyclopédie Universelle

  • Mise — Mise, n. [F. mise a putting, setting, expense, fr. mis, mise, p. p. of mettre to put, lay, fr. LL. mittere to send.] [1913 Webster] 1. (Law) The issue in a writ of right. [1913 Webster] 2. Expense; cost; disbursement. [Obs.] [1913 Webster] 3. A… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • mise — Mise, f. penac. Est la despense qu on fait par employ et fourniture de deniers Expensum, Les notaires en leurs contracts, synoniment ces mots Cousts, Frais, Mises et Despens. Aussi dit on mettre deniers ou argent pour employer, frayer et… …   Thresor de la langue françoyse

  • misé — misè f. ironique mademoiselle; miss. Misé pesqui pas : mijaurée. voir majorada, ponsirada …   Diccionari Personau e Evolutiu

  • Mise — Mise, allgemeine mystische Gottheit der Orphiker aus dem bakchischen Kreise, doppelgeschlechtig …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Mise — (franz., spr. mīs ), Einsatz beim Spiel; der jeweilige Wert von Rentenforderungen; die einmalige Kapitalzahlung des Versicherungsnehmers für den Erwerb einer Rentenforderung; überhaupt die Einlage bei einem Handelsgeschäft …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Mise — (frz., spr. mihs ), Einlage (beim Handelsgeschäft), Einsatz (beim Spiel), Rentenkaufkapital bei der Lebensversicherung; M. en pages (spr. ang pahsch ), im Buchdruck das Formieren des Schriftsatzes in Seiten (das »Umbrechen«); M. en scène (spr.… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • mise — /miz/ s.f., fr. [propr. messa2 , part. pass. femm. di mettre mettere ], in ital. invar. (abbigl.) [modo, foggia di vestire e, anche, gli indumenti indossati: una m. elegante ] ▶◀ abbigliamento, abito, look, tenuta, toilette, vestito …   Enciclopedia Italiana