Mississippi Blues Trail


Mississippi Blues Trail

Der Mississippi Blues Trail ist ein Projekt der Mississippi Blues Commission. Sie stellt Schilder auf. Auf ihnen wird die Geschichte von Bluesmusikern oder wichtigen Orten des Mississippi Blues erzählt.[1]

Der Bluestrail beginnt an der Grenze zu Louisiana und läuft bis Memphis, Tennessee. Auch außerhalb des Bundesstaates, so zum Beispiel in Chicago, wo viele Bluesmusiker aus Mississippi wirkten, befinden sich Tafeln.

Aus dem Bundesstaat, besonders dem Mississippidelta, kamen mehr bedeutende Bluesmusiker als aus den restlichen Südstaaten so zum Beispiel Son House, Robert Johnson, Charlie Patton, Muddy Waters, Skip James, Bukka White, John Lee Hooker und B. B. King.[2]

Welche Künstler geehrt werden, entscheidet eine Gruppe von Bluesforschern. Die erste Tafel wurde 2005 in Holly Ridge aufgestellt und ehrt Charlie Patton, den "Father of the Mississippi Delta Blues".

Name Ort Anmerkungen
Abbay & Leatherman Robinsonville Robert Johnson verbrachte auf der Plantage die 1920er Jahre.
Aberdeen Mississippi Blues Aberdeen Bukka White lebte in den 1920er- und 1930er-Jahren in Aberdeen
Ace Records Jackson Das Label war in den 1950er- und 1960er Jahren das erfolgreichste Plattenlabel mit Sitz in Mississippi.
Arthur "Big Boy" Crudup Forest Geburtsort
B.B. King Geburtsort Berclair
Baptist Town Greenwood älteste afro-amerikanische Community, letzter Wohnort von Robert Johnson
Beale Town Bound Hernando Geburts- oder Wohnort mehrerer Blueskünstler (Jim Jackson, Robert Wilkins, Dan Sane, Gus Cannon, George “Mojo” Buford, Earl Bell )
Big Joe Williams Crawford Big Joe Williams wurde zehn Meilen westlich von Crawford geboren.
Big Walter Horton Horn Lake Geburtsort
Birthplace of the Blues? Dockery Die Dockerey Plantage war eines der ersten Zentren des Blues in Mississippi.
Black Prairie Blues Macon
Blue Front Cafe Bentonia Wichtiger Auftrittsort lokaler Blueskünstleer
Bo Diddley McComb
Bobby Rush Jackson Hier ließ er sich in den frühen 1980er-Jahren nieder.
Broadcasting the Blues Gulfport American Blues Network (ABN), ein Einwohner Gulfports gründete 2000 diesen Bluessender.
Bukka White Houston Er wurde fünf Meilen südlich von Houston auf einer Farm geboren.
Cassandra Wilson Jackson Geburtsort
Charles Evers Fayette Er war einer der ersten afro-amerikanischen DJs
Charley Patton's Grab Holly Ridge Erste Tafel des Mississippi Blues Trails.
Charlie Musselwhite Kosciusko Geburtsort
Sweet Home Chicago Chicago Hier wirkten viele Musiker aus Mississippi
Chrisman Street Cleveland Zentrum des afro-amerikanischen Lebens mit Geschäften, Lokalen u. s. w.
Church Street Indianola Zentrum des afro-amerikanischen Lebens mit Geschäften, Lokalen u. s. w.
Club Desire Canton Einer von Mississippis ersten Blues und Rhythm and Blues Klubs (späte 1940er bis frühe 1960er-Jahre)
Club Ebony Indianola Einer der wichtigsten Klubs im Süden, nach der Pensionierung des Klubbesitzers 2008 von B. B. King gekauft, um die Tradition zu erhalten.
Columbus, Mississippi Blues Columbus Howlin’ Wolf, Bukka White, Big Joe Williams machten die Hauptstadt der Black Prairies bedeutend.
Denise LaSalle Belzoni Im County geboren
Documenting the Blues Oxford Center for the Study of Southern Culture University of Mississippi-gibt Living Blues heraus, Blues Archive
Dorothy Moore / Alamo Theatre Jackson Bedeutender afro- amerikanischer Veranstaltungsort
Eddie Taylor Benoit Geburtsort
Elks Hart Lodge No. 640 Greenwood Bedeutender Veranstaltungsort für Rhythm and Blues im Delta
Elvis and the Blues Tupelo Geburtsort
Fred McDowell Como Geburtsort
Freedom Village Greenville Ort des ersten Mississippi Delta Blues Festival
Gold Coast Jackson Elmore James, Sonny Boy Williamson II., Sam Myers, Cadillac George Harris, Sam Baker, Jr.,
Harold "Hardface" Clanton Tunica Unternehmer
Harlem Inn Winstonville Bedeutender Veranstaltungsort, besonders für nationale Acts auf Tournee
Hattiesburg Hattiesburg Ort für bedeutende Aufnahmesessions für den Mississippi Blues
Henry Townsend Shelby Geburtsort
Hickory Street Canton Zentrum des afro-amerikanischen Lebens
Highway 61 North Tunica "The Blues Highway"
Highway 61 South Vicksburg Straße, die viele Bluesmusiker nach Norden brachte.
Highway 10 & 61 Leland Kreuzung, an der viele Musiker für Trinkgeld spielten.
Hi-Hat Club Hattiesburg Veranstaltungsort
Hill Country Blues Holly Springs eigenständiger Bluesstil im County Holly Springs
Honeyboy Edwards Shaw Geburtsort
Hopson Planting Co. Clarksdale Die Mechanisierung der Landwirtschaft setzte viele Arbeitskräfte frei, die oft in den industriaslisierten Norden zogen; erste Plantage, auf der Baumwolle vom Säen bis zur Ernte mechanisch verarbeitet wurde (1944)
Howlin' Wolf West Point Geburtsort White Station, nördlich von West Point
Hubert Sumlin Greenwood
Ishmon Bracey Jackson einer der ersten Bluesmusiker mit Plattenaufnahmen,liegt hier begraben
Jack Owens Bentonia
James Cotton Tunica kam auf der Bonnie Blue Plantation östlich von Tunica zur Welt
Jimmie Rodgers Meridian
Jimmy Reed Dunleith Geburtsort
Mississippi Joe Callicott Hernando verbrachte den Großteil seines Lebens hier
Little Milton Inverness geboren auf der George Bowles Plantage, zwei Meilen südwestlich von Inverness
Livin' at Lula Lula Hier lebten Charley Patton, Son House, Frank Frost und Sam Carr.
Magic Sam Grenada Geburtsort
Malaco Records Jackson Southern Soul, Blues, Gospel gegründet 1967
Marcus Bottom Vicksburg wichtiges Zentrum des frühen Blues, Little Brother Montgomery
McCoy Brothers Raymond Komponisten (Corina, Corina)
Memphis Memphis Viele Musiker aus Mississippi gingen nach Memphis ( Gus Cannon, Furry Lewis, Jim Jackson, Memphis Minnie, Rufus Thomas, Junior Parker, B.B. King, Elvis Presley )
Memphis Minnie Walls Grabstätte
Mississippi to Alabama Muscle Shoals Zwischen den Bundesstaaten herrschte ein reger Austausch von Musikern.
Mississippi John Hurt Avalon verbrachte den Großteil seines lebens rund um Avalon
Mississippi to Helena Helena Helena war eine wichtige Stadt für Künstler beiderseits des Flusses
Mosley and Johnson New Albany Komponisten
MS River Blues Scott 3 Meilen westlich brachen 1927 die Dämme
Muddy Waters Birthplace Rolling Fork
Muddy Waters's Cabin Clarksdale Stovall Plantage Wohnort Waters bis zu seiner Reise nach Chicago
Natchez Burning Natchez
Nelson Street Greenville
Otha Turner Como wichtiger Vertreter der Fife and drum Tradition in Mississippi
Otis Rush Philadelphia Geburtsort
Papa Lightfoot Natchez
Peavine Branch Boyle Eisenbahnlinie
Pinetop Perkins Belzoni Geburtsort
Piney Woods Piney Woods Die Schule brachte einige Blueskünstler, darunter Sam Myers, hervor. Die Five Blind Boys of Mississippi sangen hier erstmals zusammen.
Po' Monkey's Merigold Eine der wenigen erhaltenen ländlichen Juke Joints
Queen of Hearts Jackson bedeutender Veranstaltungsort
Rabbit Foot Minstrels Port Gibson Im frühen 20. Jahrhundert verbreiteten sie durch Tourneen den Blues im Süden.
Red Tops Vicksburg Band
Riverside Hotel Clarksdale
Robert Johnson Hazlehurst Geburtsort
Robert Johnson Grab Greenwood
Robert Nighthawk Friars Point
Roma Wilson & Leon Pinson New Albany Gospelmusiker
Rosedale Rosedale inspirierte Bluesmusiker z. B. Traveling Riverside Blues von Robert Johnson
Rubin Lacy Pelahatchie Musiker
Sam Chatmon Hollandale Musiker
Sam Cooke Clarksdale Geburtsort
Shake Rag Tupelo afro- amerikanische Community
Skip James Bentonia Musiker
Son House Tunica Musiker
Son Thomas Leland Wohnort seit 1961 bis 1993
Sonny Boy Williamson II. Glendora Geburtsort
Subway Lounge Jackson Veranstaltungsort im Summer Hotel
Summit Street McComb Zentrum des afro- amerikanischen Lebens
Tommy Johnson Crystal Springs wuchs hier auf
Trumpet Records Jackson
W.C. Handy Tutwiler hier hörte er einen Gitarristen, der in zu Yellow Dog Blues anregte
WGRM Radio Studio Greenwood Hier machte B. B. King seine erste Liveradiosendung.
Willie Dixon Vicksburg Geburtsort
Woodville Blues Woodville

Bilder

[3]

Einzelnachweise

  1. Der Spiegel:Mississippi hat den Blues
  2. Wikipedia:Mississippi Blues Trail
  3. Mississippi Bluestrail Homepage

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Mississippi Blues Trail — Marker for Elvis birthplace in Tupelo, Mississippi[1] The Mississippi Blues Trail, created by the Mississippi Blues Commission, is a project to place interpretive markers at the most notable historical sites related to the growth of the blues… …   Wikipedia

  • Mississippi State Penitentiary — For the song, see Parchman Farm (song). Parchman   Unincorporated community   Mississippi State Penitentiary …   Wikipedia

  • Blues — This article is about the music genre. For other uses, see Blues (disambiguation). Blues Stylistic origins African American folk music Work song Spirituals Cultural origins Late 19th century, southern United States Typical instruments …   Wikipedia

  • Mississippi — This article is about the U.S. state of Mississippi. For the river, see Mississippi River. For other uses, see Mississippi (disambiguation). State of Mississippi …   Wikipedia

  • Mississippi John Hurt — Hurt giving a recording for the Library of Congress in 1964. Background information Birth name John Smith Hurt …   Wikipedia

  • Blues Hall of Fame — Die Blues Hall of Fame ist die Ehrengalerie der Blues Foundation, einer gemeinnützigen Einrichtung in Memphis, Tennessee, die sich die Förderung des Blues zum Ziel gesetzt hat. Seit 1980 werden Pioniere des Blues durch die Aufnahme in die „Hall… …   Deutsch Wikipedia

  • Mississippi — /mis euh sip ee/, n. 1. a state in the S United States. 2,520,638; 47,716 sq. mi. (123,585 sq. km). Cap.: Jackson. Abbr.: MS (for use with zip code), Miss. 2. a river flowing S from N Minnesota to the Gulf of Mexico: the principal river of the… …   Universalium

  • Clarksdale, Mississippi —   City   …   Wikipedia

  • Greenwood, Mississippi — Infobox Settlement official name = Greenwood, Mississippi settlement type = City nickname = Cotton Capital of the World motto = imagesize = image caption = image imagesize = image caption = image mapsize = 250px map caption = Location of… …   Wikipedia

  • Canton, Mississippi — Infobox Settlement official name = Canton, Mississippi settlement type = City nickname = motto = imagesize = image caption = image imagesize = image caption = image mapsize = 250px map caption = Location of Canton, Mississippi mapsize1 = map… …   Wikipedia