Multiwellenlängen-Astronomie


Multiwellenlängen-Astronomie

Unter Multiwellenlängen-Astronomie (engl. multiwavelength astronomy) versteht man astronomische Beobachtungsmethoden, die mehrere Wellenlängenbereiche des Elektromagnetischen Spektrums verwenden. Dabei werden Daten aus allen Bereichen der Beobachtenden Astronomie, wie Radioastronomie, Infrarotastronomie, Visuelle Astronomie, Ultraviolettastronomie, Röntgenastronomie und Gammaastronomie analysiert und ausgewertet.[1][2] Für Multiwellenlängen-Beobachtungskampagnen, wie z.B. das Great Observatories Origins Deep Survey, werden boden-, luft- und auch weltraumgestützte Teleskope eingesetzt.[3][4] Werden astronomische Instrumente an verschiedenen Standorten eingesetzt um ein Objekt zu untersuchen, wird dies auch als "Multi-Site"-Beobachtungskampagne bezeichnet.[5]

Literatur

  • Glen H. Mackie: The multiwavelength atlas of galaxies. Cambridge University Press, Cambridge 2011, ISBN 978-0-521-62062-8.
  • Bradley M. Peterson, et al.: Probing the physics of active galactic nuclei by multiwavelength monitoring. Astronomical Soc. of the Pacific, San Francisco 2001, ISBN 1-58381-055-2.
  • France A. Córdova: Multiwavelength astrophysics. Cambridge University Press, Cambridge 1988, ISBN 0-521-36197-4.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Introduction Multiwavelength Astronomy ipac.caltech.edu, abgerufen am 7. Mai 2011
  2. Welcome to the World of Multiwavelength Astronomy! gsfc.nasa.gov
  3. Observing Across the Spectrum caltech.edu
  4. ESO-GOODS (Great Observatories Origins Deep Survey) eso.org, abgerufen am 28. Mai 2011
  5. E. Budding, et al.: Multisite, Multiwavelength Studies of the Active Cool Binary CC Eri. Astrophysics and Space Science, Vol.304, Issue 1-4, S.13-16, August 2006, Abstract@ NASA ADS, abgerufen am 12. September 2011

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Luftgestützte Astronomie — Als Luftgestützte Astronomie (engl. airborne astronomy) werden astronomische Projekte bezeichnet, bei denen Teleskope und andere Messinstrumente in Luftfahrzeuge eingebaut und in großen Höhen als Beobachtungsplattformen betrieben werden. KAO und… …   Deutsch Wikipedia

  • Radarastronomie — Die Radarastronomie ist ein Verfahren zur Untersuchung der physikalischen Eigenschaften und bildlichen Darstellung von Himmelskörpern unseres Sonnensystems. Bei dieser Technik werden Mikrowellen von einem großen Radioteleskop oder einem anderen… …   Deutsch Wikipedia

  • Great Observatories Origins Deep Survey — Die Great Observatories Origins Deep Survey (GOODS) ist eine astronomische Untersuchung der NASA und der ESO in mehreren Wellenlängenbereichen zur Erforschung der Entwicklung der Galaxien und des frühen Universums. Hierfür wurden am Himmel zwei… …   Deutsch Wikipedia

  • Aktive Galaxie — Die aktive Galaxie M87 mit Jet Unter der Klasse der aktiven galaktischen Kerne (englisch: Active Galactic Nuclei, kurz AGN) werden bestimmte astrophysikalische Erscheinungen wie Quasare, Radiogalaxien, Seyfert Galaxien, LINER Galaxien und BL… …   Deutsch Wikipedia

  • Aktiver Galaktischer Kern — Die aktive Galaxie M87 mit Jet Unter der Klasse der aktiven galaktischen Kerne (englisch: Active Galactic Nuclei, kurz AGN) werden bestimmte astrophysikalische Erscheinungen wie Quasare, Radiogalaxien, Seyfert Galaxien, LINER Galaxien und BL… …   Deutsch Wikipedia

  • Aktiver Galaxienkern — Die aktive Galaxie M87 mit Jet Unter der Klasse der aktiven galaktischen Kerne (englisch: Active Galactic Nuclei, kurz AGN) werden bestimmte astrophysikalische Erscheinungen wie Quasare, Radiogalaxien, Seyfert Galaxien, LINER Galaxien und BL… …   Deutsch Wikipedia