Myaka myaka


Myaka myaka
Myaka myaka
Systematik
Unterordnung: Lippfischartige (Labroidei)
Familie: Buntbarsche (Cichlidae)
Unterfamilie: Pseudocrenilabrinae
Tribus: Tilapiini
Gattung: Myaka
Art: Myaka myaka
Wissenschaftlicher Name der Gattung
Myaka
Trewavas, 1972
Wissenschaftlicher Name der Art
Myaka myaka
Trewavas, 1972

Myaka myaka ist eine Fischart aus der Familie der Buntbarsche (Cichlidae). Sie kommt endemisch im Vulkansee Barombi Mbo in Westkamerun vor. Die Art wurde nach einem lokalen Namen für diese Buntbarsche benannt.

Inhaltsverzeichnis

Merkmale

Myaka myaka hat eine typische Buntbarschgestalt und wird etwa 8 cm lang, womit sie die kleinste Buntbarschart des Barombi Mbo ist. Die Fische sind graugrün gefärbt und besitzen gelbe Bauchflossen. Während der Fortpflanzungszeit werden die Männchen tief blauschwarz. Nur die goldene Iris kontrastiert dann zur Körperfärbung. Das Maul steht schräg nach oben, in einem Winkel von 50° zur Horizontalen. Es ist mit zwei Zahnreihen besetzt, die Zähne der äußeren sind klein und von geringer Zahl, die inneren sind dreispitzig. Die untere Pharyngealia ist deutlich länger als breit, der kleine bezahnte Bereich ist mit einem Feld von dünnen, einspitzigen Zähnen bedeckt. Die Rückenflosse der Tiere wird von 14 bis 15 Stacheln und von 10 bis 12 Weichstrahlen gestützt. Die Anzahl der Stacheln in der Afterflosse beträgt 3, die der Weichstrahlen 8 bis 10. Die Wirbelzahl liegt bei 28 bis 29.

Lebensweise

Myaka myaka lebt im Barombi Mbo in offenem Wasser in einer Wassertiefe von zehn Meter und unterhalb. Er ist ein Kleinstpartikelfresser und ernährt sich von Phytoplankton, von Büschelmückenlarven und Detritus. Zum Laichen suchen die Fische flachere Regionen auf. Sie sind ovophile Maulbrüter, d. h. nur die Eier werden ins Maul aufgenommen, die Jungfische nicht mehr.

Gefährdung

Die Art wird von der IUCN als vom Aussterben bedroht (Critically Endangered) eingeschätzt. Die Gefährdung besteht in der zunehmenden Verschmutzung und Sedimentation des Barombi Mbo, der damit zusammenhängenden zunehmenden Sauerstoffarmut der tiefen Wasserregionen und einer plötzlichen Ausgasung von Kohlenstoffdioxid. Der Fischfang im See ist verboten. [1]

Literatur

  • Claus Schaefer, Torsten Schröer (Hrsg.): Das große Lexikon der Aquaristik. Ulmer Verlag, Stuttgart 2004, ISBN 3-8001-7497-9.
  • Uli Schiewen: Die Cichliden der Kameruner Kraterseen. in DATZ, 3/92, ISSN 1616-3222
  • Uli Schiewen: Vielfalt auf kleinstem Raum - Kameruns Südwestprovinz. in DATZ, 2/2003, ISSN 1616-3222

Weblinks

  1. IUCN Species Account (Abgerufen am 7. Oktober 2011)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Myaka myaka — Myaka myaka …   Wikipédia en Français

  • Myaka — Myaka …   Wikipédia en Français

  • Myaka — Conservation status Critically Endangered (IUCN 2.3) Scientific classification K …   Wikipedia

  • Myaka myaka — Myaka myaka …   Wikipédia en Français

  • Myaka myaka —   Myaka myaka Estado de conservación …   Wikipedia Español

  • Myaka myaka — Taxobox name = Myaka myaka status = CR | status system = IUCN2.3 regnum = Animalia phylum = Chordata classis = Actinopterygii ordo = Perciformes familia = Cichlidae genus = Myaka species = M. myaka binomial = Myaka myaka binomial authority =… …   Wikipedia

  • Myaka — Эта страница требует существенной переработки. Возможно, её необходимо викифицировать, дополнить или переписать. Пояснение причин и обсуждение на странице Википедия:К улучшению/13 апреля 2012. Дата постановки к улучшению 13 апреля 2012 …   Википедия

  • List of endangered animal species — This is a list of endangered animal species according to the World Conservation Union (IUCN) Red List. The list includes endangered species of the kingdom Animalia. NOTOC A* Acheilognathus elongatus * Acipenser Endangered * Acrocephalus… …   Wikipedia

  • Systematik der Buntbarsche — Die folgende, noch unvollständige Systematik der Buntbarsche bietet einen Überblick über die Einordnung der Gattungen der Buntbarsche (Cichlidae) in die Unterfamilien und Triben. Die Systematik der Buntbarsche ist noch nicht vollständig erforscht …   Deutsch Wikipedia

  • Tilapiini — Tilapia rendalli Systematik Barschverwandte (Percomorpha) Ordnung: Barschartige (Perciformes) …   Deutsch Wikipedia