Mykene (Mythologie)


Mykene (Mythologie)

Mykene (griechisch Μυκήνη) ist eine lakonische[1] Nymphe der griechischen Mythologie und eponyme Namensgeberin der Stadt Mykene.

Erstmals wird sie in Homers Odyssee gemeinsam mit Alkmene und Tyro als Vertreterin der frühen kunstverständigen Achaierinnen genannt.[2] Nach Pausanias ist sie im Hesiod zugeschriebenen Eoien die Tochter des Flussgottes Inachos und der Okeanide Melia sowie Gattin des Areston.[3][4]

Literatur

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Eustathios: Kommentare zur Ilias und Odyssee 289, 74.
  2. Homer: Odyssee 2, 120.
  3. Pausanias 2, 16, 4.
  4. Hesiod: Eoien Fragment 156.

Wikimedia Foundation.