Need for Speed: Shift


Need for Speed: Shift
Need for Speed: Shift
NFSShift.svg
Entwickler Slightly Mad Studios
Publisher Electronic Arts
Erstveröffent-
lichung
17. September 2009
Plattform(en) PC, PS3, PSP, Xbox 360, Samsung Wave, iPhone, iPod Touch, Handy
Genre Rennsimulation
Spielmodi Einzelspieler, Mehrspieler (Internet, Netzwerk)
Steuerung Gamepad, Tastatur, Lenkrad
Systemminima Windows XP SP3 / Vista
CPU:
Intel Core 2 Duo 1,6 GHz
RAM: 1 GB (Vista: 1,5 GB)
Grafikkarte: 256 MB mit Pixel Shader 3.0
(Geforce 7800GT / ATI Radeon X1800XT)
DirectX 9.0c kompatible Soundkarte
Festplatte: 6 GB
Laufwerk: 8x-DVD-ROM
Medien Blu-ray Disc, DVD, UMD
Sprache Deutsch
Altersfreigabe
USK ab 6 freigegeben
PEGI ab 3 Jahren empfohlen

Need for Speed: Shift (kurz NFSS; engl. für „Verlangen nach Geschwindigkeit“) ist der 13. Teil der von Electronic Arts veröffentlichten Need for Speed-Reihe und erschien am 17. September 2009 für die Konsolen PlayStation 3 und Xbox 360, sowie den PC.[1] Später wurde es außerdem für PSP, iPhone, iPod Touch, Samsung Wave und für normale Handys veröffentlicht.

Inhaltsverzeichnis

Gameplay

Das Gameplay unterscheidet sich deutlich vom direkten Vorgänger Undercover und ist eher mit dessen Vorgänger ProStreet vergleichbar. Es werden nur noch völlig legale Rennen auf abgesperrten Rennstrecken gefahren. Außerdem ist die Steuerung deutlich simulationslastiger als noch im Vorgänger. Im Karrieremodus ist das Ziel, die NFS World Tour zu erreichen. Dazu muss der Spieler sich durch vier Vorstufen mit ansteigendem Schwierigkeitsgrad arbeiten. Es ist jedoch möglich die NFS World Tour freizuschalten ohne auf allen Stufen gefahren zu sein, falls man in den unteren Stufen genug Sterne gesammelt hat, die für die Rennen vergeben werden. Am Anfang dieser wird eine Einführungsrunde gefahren, nach der dem Spieler eine Einstellung der Fahreigenschaften z. B. ABS angeboten wird. Dies alles ist im Optionsmenü jedoch frei veränderbar. Zunächst erhält man einen BMW auf Leihbasis und muss sein erstes Rennen bestreiten, um Geld für den ersten eigenen Wagen zu verdienen.

Die Autos sind in vier Stufen aufgeteilt. Stufe 1 ist die serienmäßig schlechteste Stufe, die jedoch am meisten verändert werden kann. In Stufe 2 lassen sich die Autos nur noch mit Stufe 2/3 Upgrades verbessern. In Stufe 3 nur noch mit Stufe 3 Upgrades und Stufe 4 ist die „Edelgruppe“, in der nicht mehr veränderbare Autos angesiedelt sind.

Das Leistungtuning und das Feintuning sind deutlich umfangreicher als das Optiktuning, das sich in diesem Teil weitgehend auf Autofarbe, Sticker, Felgen und Spoiler beschränkt und nicht mehr wie in vorherigen Teilen individuell anpassbar ist. Eine Neuerung ist der Werksumbau, bei dem das Auto zum Rennwagen umgebaut wird. Eine weitere Neuerung ist die Vergabe von Punkten für bestimmte Aktionen während der Rennen. Bei den Aktionen wird in präzisen und aggressiven Aktionen unterschieden. Zu den präzisen Aktionen gehören z.B. das Fahren auf der Ideallinie und das saubere Überholen. Zu den aggressiven Aktionen gehören hingegen Dinge wie unsauberes Überholen, Rammen von Gegnern und im Windschatten eines Gegners zu fahren. Durch Sammeln der Punkte steigt der Fahrerlevel des Spielers von Level 1 bis maximal Level 50. Dabei gibt es für jeden Levelaufstieg bestimmte Belohnungen, wie weitere Garagenplätze, Geld oder Autos. Zudem verändert sich bei manchem Levelaufstieg das Fahrersymbol, je nachdem, ob man überwiegend präzise oder aggressiv gefahren ist.

Im Spiel gibt es folgende Rennmodi:

  • Standard-Rennen: Das Auto ist frei wählbar.
  • Herstellerrennen: Das ganze Fahrerfeld fährt im gleichen Auto.
  • Drift: Es sind nur Autos mit Heckantrieb wählbar.
  • Zeitfahren: Es werden einige Runden gefahren, die schnellste Rundenzeit gewinnt.
  • Car Battle: Zwei Fahrer fahren zwei festgelegte Autos in einem Best-of-3-Rennen gegeneinander.
  • Fahrerduell: Wie Car Battle, jedoch ist das Auto frei wählbar.
  • Ausdauerrennen: Rennen mit sehr vielen Runden.
  • Serien (man fährt mehrere Rennen, um nach Punkten zu gewinnen)
  • Runden-/Zeiteliminator: Nach einer Runde bzw. bestimmten Zeit scheidet der jeweils Letzte aus

Wagenliste

Need for Speed: Shift enthält die folgenden Wagen:[2]


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Need for Speed: Shift — Обложка игры Разработчик Slightly Mad Studios Издатели …   Википедия

  • Need for Speed: Shift — Developer(s) Slightly Mad Studios EA Bright Light (PSP) Publisher(s) Electronic Arts …   Wikipedia

  • Need For Speed: Shift — Разработчик EA Slightly Mad Studios Издатель Ea Games Часть серии Need for Speed Платформы PC, PS3, Xbox 360, PSP, Nintendo DS …   Википедия

  • Need for speed shift — Need for Speed: Shift Need for Speed Shift Éditeur Electronic Arts Développeur Slightly Mad Studios Date de sortie 15  …   Wikipédia en Français

  • Need for Speed: Shift — Need for Speed Shift Éditeur Electronic Arts Développeur Slightly Mad Studios Date de sortie 15 septembre 2009 17 septembre 2009 …   Wikipédia en Français

  • Need for Speed: Shift — Desarrolladora(s) Slightly Mad Studios Distribuidora(s) Electronic Arts Plataforma(s) PlayStation 3 Xbox 360 PSP …   Wikipedia Español

  • Need for Speed — (NFS) Desarrolladora(s) EA Canada (1994–2001) Black Box Games (2001–2002) EA Black Box (2002–present) EA Montreal (2009 2010) EA Singapore (2009 2010) Slightly Mad Studios (2009 2011) Criterion Games (2009–2010) Maxis Distribuidora(s) …   Wikipedia Español

  • Need for Speed: The Run — Developer(s) EA Black Box Firebrand Games (3DS)[1] …   Wikipedia

  • Need for Speed (серия игр) — Need for Speed Жанр Автосимулятор Разработчики EA Canada (1994 2001) EA Singapore (2009) EA Black Box (2001 2011) EA Montreal (2009) Slightly Mad Studios (2009 2011) Criterion Games (2010 НВ) Eden Studios (1997 1999) Издатель …   Википедия

  • Need for Speed — Жанр Автогонки Разработчики EA Canada (1994 2001) EA Singapore (2009) EA Black Box (2001 20...) EA Montreal (2009) (NFS:Nitro) Slightly Mad Studios (2009) (NFS:Shift) …   Википедия