New York Star


New York Star

p1

New York Star
p1
Schiffsdaten
Flagge MarshallinselnMarshallinseln Marshallinseln
Schiffstyp Rohöltanker
Rufzeichen A8KN5
Eigner Chemikalien Seetransport GmbH (CST)
Bauwerft New Century Shipbuilding, Jingjiang, China
Stapellauf 2006
Schiffsmaße und Besatzung
Länge
228,60 m (Lüa)
Breite 32,26 m
Tiefgang max. 14,45 m
Vermessung 41966 BRZ
 
Besatzung 27
Maschine
Maschine 1 x MAN-B&W 5S60MC-C Dieselmotor
Maschinen-
leistungVorlage:Infobox Schiff/Wartung/Leistungsformat
11.300 kW (15.364 PS)
Geschwindigkeit max. 14.3 kn
Propeller 1
Transportkapazitäten
Tragfähigkeit 73400 tdw
Rauminhalt 84958 m³
Sonstiges
Registrier-
nummern

IMO 9330355

Die New York Star ist ein unter liberianischer Flagge fahrender Rohöltanker der von Peter Krämer geleiteten Hamburger Reederei Chemikalien Seetransport GmbH (CST).

Piratenangriff im Januar 2011

Am 28. Januar 2011 entführten somalische Piraten gegen 9 Uhr morgens die New York Star 523 Seemeilen nordwestlich der zur Inselgruppe der Lakkadiven gehörenden Insel Kavaratti.[1] Die Mannschaft flüchtete in einen Sicherheitsraum, der Reeder hatte zeitweise keinen Kontakt mehr zu seinem Schiff. Die New York Star befand sich auf dem Weg von Rabigh in Saudi-Arabien nach Singapur[2] und hatte Naphtha geladen.

Seestreitkräften aus Australien, den Niederlanden und Russland verhinderten in einer konzertierten Aktion die Entführung des Chemikalientankers. Nach Angaben der NATO-Operation Ocean Shield stürmten am 29. Januar 2011 Spezialkräfte der Fregatte der niederländischen Marine HNMLS De Ruyter (F 804) das Schiff und befreite die Mannschaft. Zuvor hatte ein Seefernaufklärer der australischen Marine das gekaperte Schiff und die Piraten unter Kontrolle gehalten. Nach der Befreiung wurde die New York Star vom russischen Kreuzer Admiral Winogradow (BPK 605) aus dem Piratengebiet eskortiert. Die Besatzung umfasste 27 Personen, alle blieben unverletzt.[3]

Einzelnachweise

  1. New York Star vesseltrecker.com (abgerufen 3. Februar 2011)
  2. (29. Januar 2011) Befreiungsversuch misslungen: Tote und Vermisste Bild (abgerufen 29. Januar 2011)
  3.  :T. Wiegold (29. Januar 2011) Gekaperter Tanker “New York Star” wieder frei augengeradeaus.net

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • New Killer Star — Single by David Bowie from the album Reality B side …   Wikipedia

  • New York (disambiguation) — New York is a state in the United States of America. New York, also known as New York City, is a city in that state and the largest city in the United States. New York may also refer to: Contents 1 Places 1.1 England …   Wikipedia

  • New York Islanders — Gründung 6. Juni 1972 Geschichte New York Islanders seit 1972 Stadion …   Deutsch Wikipedia

  • New York Rangers — Gründung 15. Mai 1926 Geschichte New York Rangers seit 1926 Stadion …   Deutsch Wikipedia

  • New York's 20th congressional district special election, 2009 — 2008 ← March 31, 2009 (2009 03 31) …   Wikipedia

  • New York Islanders — 2011 12 New York Islanders season Conference …   Wikipedia

  • New York Rangers — 2011–12 New York Rangers season Conference Eastern …   Wikipedia

  • New York Liberty — 2011 New York Liberty season Conference …   Wikipedia

  • New York Red Bulls — Full name New York Red Bulls Nickname(s) Red Bulls, Metros Founded …   Wikipedia

  • New York Jets — Current season Established 1960 Play in MetLife Stadium East Rutherford, New Jersey Headquartered in the Atlantic Health Jets Training Center Florham Park, New Jersey …   Wikipedia