Nomads


Nomads
Filmdaten
Deutscher Titel Nomads – Tod aus dem Nichts
Originaltitel Nomads
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 1986
Länge 89 Minuten
Altersfreigabe FSK 18
Stab
Regie John McTiernan
Drehbuch John McTiernan
Produktion Elliott Kastner,
Cassian Elwes,
George Pappas
Musik Bill Conti
Kamera Stephen Ramsey
Schnitt Michael John Bateman
Besetzung
  • Lesley-Anne Down: Dr. Eileen Flax
  • Pierce Brosnan: Jean-Charles Pommier
  • Anna-Maria Monticelli: Veronique „Niki“ Pommier
  • Frances Bay: Schwester Bertril
  • Jeannie Elias: Cassie
  • Adam Ant: „Nummer Eins“
  • Josie Cotton: Silver Ring
  • Frank Doubleday: Razor
  • Hector Jaime Mercado: „Ponyschwanz“
  • Mary Woronov: Mary, eine Nomadin
  • Nina Foch: Immobilienmakler

Nomads – Tod aus dem Nichts (Original: Nomads) ist ein US-amerikanischer Horrorfilm aus dem Jahr 1986 und gleichzeitig das Spielfilmdebüt von Regisseur John McTiernan.

Inhaltsverzeichnis

Handlung

Mitten in der Nacht wird der blutüberströmte, verwirrte und französisch sprechende Anthropologe Jean-Charles Pommier in die Notaufnahme eines Krankenhauses in der Großstadt Los Angeles im US-Bundesstaat Kalifornien eingeliefert. Obwohl sich die diensthabende, völlig überarbeitete Ärztin Dr. Eileen Flax aufopferungsvoll um den verwundeten Sonderling kümmert, verstirbt jener jedoch kurze Zeit später. Kurz vor seinem Tod flüstert er der Medizinerin etwas unverständliches ins Ohr und beißt sie gleichzeitig in den Hals. Nachdem die schockierte Ärztin medizinisch versorgt wurde, fährt sie nach Hause, merkt aber bald, dass mit ihr etwas nicht stimmt. Flax wird seitdem von Visionen aus dem Leben des gestorbenen Patienten geplagt, die ihr einen Einblick in dessen letzte Lebenstage ermöglichen und bis zum Todeszeitpunkt führen.

Sie beginnt mit Nachforschungen und begibt sich an jene Orte, die sie in ihren Visionen sieht. Bald findet sie heraus, dass der verheiratete, renommierte Wissenschaftler etwas sehr seltsamem auf der Spur war, nämlich der Existenz von „Nomaden“, bösen Eskimo-Geister zwischen Raum und Zeit. Diese Unheil bringenden, in verschiedenen Welten auftretenden Kreaturen in Menschengestalt, trieben einst den unter Halluzinationen leidenden Anthropologen in den Tod, da er ihnen nicht entfliehen konnte.

Die attraktive langsam dem Wahn verfallende Ärztin wacht eines Tages im Schlafzimmer Niki Pommiers auf. Nachdem sie die letzten Stunden im Leben des Wissenschaftlers rekonstruieren konnte, flüchten die beiden Frauen vor den Nomaden, die sich als ledertragende Freaks offenbaren. Auf ihrer Flucht erreichen sie die Landesgrenze Kaliforniens, als sie von einem mysteriösen Motorradfahrer überholt werden, der die menschliche Gestalt des verstorbenen Jean-Charles Pommier hat. Flax blickt noch einmal wehmütig ins Gesicht des Untoten, ohne jedoch anzuhalten und ihre Reise mit unbekanntem Ziel fortzusetzen.

Kritiken

„Überwiegend uninteressanter Psycho-Horrorfilm mit Versatzstücken des Roadmovies und Zombiemotiven. Tiefgang wird vorgegaukelt, wobei die Spannung auf der Strecke bleibt.“

Lexikon des internationalen Films [1]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. vgl. http://www.filmevona-z.de/filmsuche.cfm?wert=18170&sucheNach=titel

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • nomads — nomads, nomadism Terms used to refer to groups who move from place to place, without a year round permanent residence; bedouins are an example. Anthropologists have distinguished two broad types based on hunting gathering and pastoralism… …   Dictionary of sociology

  • Nomads R.F.C. — This article is about the rugby football club in Hong Kong. For the rugby football club that plays in Hampshire, England, see Nomads RFC. Nomads RFC Full name Nomads Rugby Football Club Union Hong Kong Rugby Football Union …   Wikipedia

  • Nomads — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Nomads est un mot anglais signifiant « nomades ». Le terme peut désigner : Nomads, chapitre québécois des Hell s Angels, groupe de motards… …   Wikipédia en Français

  • Nomads FC — Football club infobox clubname = Nomads FC fullname = Manila Nomads Football Club nickname = founded = 1914 ground = capacity = chairman = manager = league = season = position = pattern la1=|pattern b1= unknown|pattern ra1=… …   Wikipedia

  • NOMADS —    Much of the land in and around Mesopotamia was unsuitable for agriculture due to the scarcity of waterways and insufficient rain but provided enough seasonal grass for transhumant herding. The most important animals for pastoralism were sheep… …   Historical Dictionary of Mesopotamia

  • nomads — People who for the most part exist on the move, taking sheep, cattle, and asses with them. None of the OT characters are nomads: the patriarchs led only a semi nomadic life since their wanderings were interrupted by periods at Shechem (Abraham,… …   Dictionary of the Bible

  • nomads — ➡ Pre Columbian North America * * * …   Universalium

  • nomads — no·mad || nəʊmæd n. wanderer; member of a tribe that relocates seasonally in order to find better resources (e.g. pastureland, water, etc.) adj. wandering, nomadic …   English contemporary dictionary

  • Nomads United — Full name Nomads United Association Football Club Founded 1910 Ground Tulett League Pitch, Christchurch …   Wikipedia

  • Nomads (1986 film) — Nomads Directed by John McTiernan Produced by Thomas Coleman, Michael Rosenblatt, Cassian Elwes …   Wikipedia