Stanford R. Ovshinsky


Stanford R. Ovshinsky
Stanford Ovshinsky 2005

Stanford R. Ovshinsky (* 24. November 1922 in Akron, Ohio) ist ein US-amerikanischer Erfinder mit über 200 US-Patenten (2000) unter anderem aus den Bereichen Solarzellen, Batterien und Speichermedien.

Ovshinsky ist der Sohn jüdischer Immigranten aus Osteuropa. Sein Vater war Altmetallsammler in Akron und in der Arbeiterbewegung aktiv. Aus dieser Zeit hat auch Ovshinsky eine linksliberale soziale Einstellung behalten. Er war weitgehend Autodidakt und arbeitete noch vor seinem High-School-Abschluss (1941) als Maschinist und Werkzeugmacher für die Gummiindustrie, die in der Gegend von Akron stark vertreten war. Kurz nach Ende des Zweiten Weltkrieges gründete er seine erste Firma, die einen neuartigen Antrieb für Drehbänke herstellte. Er verkaufte seine Firma an die New Britain Machine Company in Connecticut, die seine Erfindung unter anderem für die Produktion von Artilleriegranaten im Koreakrieg nutzte.

Anfang der 1950er Jahre befasste er sich auch mit Kybernetik und Neurophysiologie mit dem Ziel der Entwicklung intelligenter Maschinen. 1951 wurde er Forschungsdirektor einer Autofirma (Hupp Motorcar Company) in Detroit, für die er eine elektrisches Getriebe konstruierte. Mit seinem Bruder Herb gründete er eine eigene Firma General Automation, mit der er unter anderem ein mechanisches Modell einer Nervenzelle (Ovitron) entwickelte unter Verwendung von Dünnschicht-Technologien mit Chalkogeniden, mit denen er sich auch künftig in seinen Erfindungen beschäftigte. 1960 gründete er mit seiner Frau Iris (einer promovierten Biochemikerin) das Energy Conversion Laboratory (ECL). Hier entwickelte er Phase-Change-Technologie mit Chalkogeniden (erste Patente 1961), die später vor allem für optische Datenspeicherung Verwendung fand (CD-RW) und dann in Phase-change random access memory. Bekannt wurden seine Methoden damals auch unter dem Namen Ovonics (für Ovshinsky Electronics). Er war damals in der Verwendung von dünnen Schichten, amorphen Halbleitern und nanostrukturierten Materialien seiner Zeit voraus. Damals knüpfte er auch Kontakte zu Physikern wie John Bardeen, der ihm den Physiker Hellmut Fritzsche von der Universität Chicago schickte, mit dem er danach viel zusammenarbeitete. 1964 wurde die Firma in Energy Conversion Devices (ECD) umbenannt und zog nach Troy (Michigan). Hier wurden unter anderem Grundlagen für die viel in Laptops verwendeten NiMH-Akkus (1994), Speichermedien wie CD-RW (einen Prototyp stellte ECD 1970 her) und Dünnfilm-Solarzellen (für die er 1983 eine Methode zur Fließbandfertigung erfand, Continuous amorphous solar cell production system) aus amorphem Silizium gelegt. Er arbeitete dort auch an Flüssigkristallbildschirmen (LCDs), Brennstoffzellen und Technologien für Hybridautos.

Nach dem Tod seiner Frau Iris 2006 verließ er ECD und gründete Ovshinsky Innovation LLC.

Ovshinsky ist mehrfacher Ehrendoktor (unter anderem Illinois Institute of Technology, University of Michigan, New York Institute of Technology, Wayne State University) und erhielt zahlreiche Auszeichnungen, unter anderem die Rudolf-Diesel-Medaille 1968. Er war dreimal verheiratet, seit 2007 in dritter Ehe mit der Physikerin Rosa Young, die bei ECD arbeitete.

Literatur

  • Hellmut Fritzsche,Brian Schwartz. Stanford R. Ovshinsky: The Science and Technology of an American Genius. Singapore: World Scientific Publishing Co., 2008.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Stanford R. Ovshinsky — (1922 ) is an American engineer, inventor, and physicist. He has been involved in the development of amorphous silicon semiconductor materials, which gave rise to a whole new segment of material engineering, aiding in the construction of… …   Wikipedia

  • Iris M. Ovshinsky — (July 13, 1927 August 16, 2006) was the co founder of ECD Ovonics with her husband Stanford R. Ovshinsky, and served as Vice President from its founding in 1960 until her death.Born Iris L. Miroy in New York, she earned a bachelor s degree in… …   Wikipedia

  • Harvey Ovshinsky — Infobox Celebrity name = Harvey Ovshinsky caption = Harvey Ovshinsky, circa 1970 birth date = birthdate and age|1948|09|04 birth place = death date = death place = occupation = film maker, author, journalist, story consultant salary = net worth …   Wikipedia

  • Cobasys — LLC supplies nickel metal hydride (NiMH) batteries, battery control systems, and packaged solutions for automotive applications, uninterruptable power supplies, telecommunications applications, and distributed power generation.[1] For 8 years… …   Wikipedia

  • Energy Conversion Devices, Inc. — Energy Conversion Devices (NASDAQ: ENER) is headquarted in Rochester Hills, Michigan. United Solar Ovonic, LLC is its wholly owned subsidiary located in Auburn Hills, Michigan. Ovonics (coined from Ovshinsky and electronics ) is a field of… …   Wikipedia

  • Energy Conversion Devices — Energy Conversion Devices, Inc. Type Public Traded as NASDAQ: ENER Industry Alternative energy Founded 1982 …   Wikipedia

  • Phase-change memory — Computer memory types Volatile RAM DRAM (e.g., DDR SDRAM) SRAM In development T RAM Z RAM TTRAM Historical Delay line memory Selectron tube Williams tube Non volatile …   Wikipedia

  • Nickel–metal hydride battery — NiMH redirects here. For other uses, see NIMH (disambiguation). Nickel–metal hydride battery Modern, high capacity NiMH rechargeable cells specific energy 60–120 W·h/kg[1] …   Wikipedia

  • Joi Ito — Infobox Person name = Joichi Ito caption = Joi Ito in 2007 birth date = birth date and age|1966|6|19 birth place = Kyoto, Japan residence = Chiba Prefecture, Japan nationality = Japanese other names = Joi Ito known for = Blogging, Moblogging,… …   Wikipedia

  • Akron — Spitzname: Rubber Capital of the World Skyline von Westen Lage in Ohio …   Deutsch Wikipedia