Øystein


Øystein

Øystein oder Eystein ist ein skandinavischer Vorname

Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Øystein II — Saltar a navegación, búsqueda Øystein II es capturado en Bohuslän. Dibujo de Wilhelm Wetlesen, en una edición de la Heimskringla de 1899. Øystein Haraldsson (en nórdico antiguo, Eysteinn Haraldsson) ( …   Wikipedia Español

  • Øystein I — Saltar a navegación, búsqueda Cabeza de Øystein I, en el Museo de Bergen. Øystein I (ca. 1088 Hustad, 29 de agosto de 1123). Rey de Noruega de 1103 a 1123. Era el hijo mayor de Magnus III …   Wikipedia Español

  • Øystein Erlendsson — (Norrøn: Eystein Erlendsson, lat.: Augustinus Nidrosiensis; * um 1120; † 26. Januar 1188) war Erzbischof von Nidaros von 1157 bis zu seinem Tod 1188. Von allen 27 Erzbischöfen, die Nidaros von 1153 bis 1537 vorstanden, war Øystein der markanteste …   Deutsch Wikipedia

  • Øystein II de Noruega — Øystein II es capturado en Bohuslän. Dibujo de Wilhelm Wetlesen, en una edición de la Heimskringla de 1899. Øystein Haraldsson (en nórdico antiguo, Eysteinn Haraldsson) (Escocia, ca. 1125 Bohuslän, Noruega, 1157). Rey de …   Wikipedia Español

  • Øystein Møyla — Øystein Møyla, Øystein Øysteinsson Møyla (* 1157; † 1177 in der heutigen Kommune Re, Vestfold) war ein Birkebeinerhäuptling und Birkebeinerkönig. Seinen Beinamen „Møyla“ (Mädchen) erhielt er auf Grund seines kleinen Wuchses und kindlichen… …   Deutsch Wikipedia

  • Øystein Sunde — Øystein Olaf Sunde (born 24 January 1947 in Oslo) is a Norwegian folk singer and guitarist. He is known for his high speed guitar and banjo style and his satirical lyrics. Although often regarded as a comedian, Sunde is a versatile jazz guitarist …   Wikipedia

  • Øystein II. (Norwegen) — Øystein II. Haraldsson (* 1125 auf den schottischen Inseln; † 21. August 1157 in Ranrike, begraben in Fors kirke im heutigen Trollhättan, Schweden) war ein norwegischer König. Seine Eltern waren Kong Harald Gille (ca. 1102–1136) und die… …   Deutsch Wikipedia

  • Øystein Fevang — (born December 25, 1963) is a Norwegian singer and choir conductor.[1] He conducts the Oslo Philharmonic Choir. He studied singing and conducting at the music conservatory in Oslo and at the Norwegian Academy of Music. Fevang conducted the… …   Wikipedia

  • Oystein Ore — Øystein Ore, deutsch Öystein Ore, englisch Oystein oder Oysten Ore, (* 7. Oktober 1899 in Kristiania (heute Oslo), Norwegen; † 13. August 1968 in Oslo) war ein norwegischer Mathematiker und beschäftigte sich hauptsächlich mit den Fachgebieten… …   Deutsch Wikipedia

  • Öystein Ore — Øystein Ore, deutsch Öystein Ore, englisch Oystein oder Oysten Ore, (* 7. Oktober 1899 in Kristiania (heute Oslo), Norwegen; † 13. August 1968 in Oslo) war ein norwegischer Mathematiker und beschäftigte sich hauptsächlich mit den Fachgebieten… …   Deutsch Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.