Pamandzi


Pamandzi
Pamandzi
Pamandzi (Mayotte)
Pamandzi
Gebietskörperschaft Mayotte
Kanton Pamandzi
Koordinaten 12° 48′ S, 45° 16′ O-12.79944444444445.2738888888891Koordinaten: 12° 48′ S, 45° 16′ O
Höhe 1 m (0–202 m)
Fläche 4,12 km²
Einwohner 9.077 (31. Jul. 2007)
Bevölkerungsdichte 2.203 Einw./km²
Postleitzahl 97615
INSEE-Code

Blick auf den Flughafen

Pamandzi ist eine Gemeinde mit 9077 Einwohnern (Stand 31. Juli 2007) im französischen Überseegebiet Mayotte. Der internationale Flughafen Dzaoudzi Pamandzi International Airport befindet sich in Pamandzi.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Pamandzi liegt südlich von Dzaoudzi im Süden der Insel Pamanzi und ist die viertgrößte Stadt des Départements.[1] Die Insel ist Teil der Inselgruppe der Komoren, die am nördlichen Ende der Straße von Mosambik im Indischen Ozean liegt.

Bevölkerung

Laut dem Zensus 2007 sprechen 68,5 % der Einwohner von Pamandzi sowohl Französisch als auch Mahorisch, eine Variante des Komorischen. 21,3 % sprechen kein Französisch und 10,2 % sprechen nur Französisch. 29,9 % der Bewohner sind Einwanderer. 63,2 % der Bewohner sind französischer Nationalität, 34,5 % sind komorischer Nationalität, 1,9 % sind madagassischer Nationalität und 0,4 % sind anderer Nationalität.[2] Es gibt zwei Moscheen in Pamandzi.[3]

Geschichte

Am 25. April 1841 übergab Sultan Andriantsouly Mayotte an Frankreich. Er wurde am 26. September 1845 auf Pamanzi, an der Kreuzung zwischen Pamandzi, Labattoire und Dzaoudzi ermordet.[4]

Bevölkerungsentwicklung
(Quelle: [5][2])
1985 1991 1997 2002 2007
4106 5370 7040 7510 9077


Persönlichkeiten

Henry de Balzac, der Bruder von Honoré de Balzac, liegt auf dem Friedhof von Pamandzi begraben.[3]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Pamandzi auf annuaire-mairie.fr (französisch) Abgerufen am 11. Januar 2010
  2. a b Les Tableaux détaillés du recensement de la population 2007 à Mayotte - Commune de Pamandzi auf INSEE (französisch) Abgerufen am 12. Januar 2010
  3. a b http://www.quid.fr/communes.html?mode=detail&id=36682&req=976&style=fiche Pamandzi auf quid.fr (französisch) Abgerufen am 12. Januar 2010, seit dem 25. März 2010 nicht mehr abrufbar.
  4. Exposition du 7 juillet 2007 dédiée aux 30 ans du conseil général de Mayotte (französisch) Abgerufen am 12. Januar 2010
  5. Population des communes auf INSEE (PDF 77 Ko) Abgerufen am 11. Januar 2010

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Pamandzi —  Ne pas confondre avec l île appelée Pamanzi. 12° 47′ 54″ S 45° 16′ 34″ E …   Wikipédia en Français

  • Pamandzi — French commune|nomcommune=Pamandzi caption= mapcaption=Location of the commune (in red) within Mayotte overseas collectivity=Mayotte insee=98515 cp=97615 maire=Saïd Issihaka |mandat= longitude=45.27528|latitude= 12.79861 alt moy=|alt mini=0 m|alt …   Wikipedia

  • Pamandzi — Admin ASC 1 Code Orig. name Pamandzi Country and Admin Code YT.97615 YT …   World countries Adminstrative division ASC I-II

  • Aéroport de Dzaoudzi-Pamandzi — Vue de l aéroport depuis La Vigie Code AITA Code OACI DZA …   Wikipédia en Français

  • Dzaoudzi Pamandzi International Airport — IATA: DZA – ICAO: FMCZ …   Wikipedia

  • Aeropuerto Internacional de Dzaoudzi Pamandzi — IATA: DZA   OACI: FMCZ Sumario Tipo Civil …   Wikipedia Español

  • Canton de Pamandzi — Administration Pays France Région Mayotte Département Mayotte Chef lieu Pamandzi Conseiller général …   Wikipédia en Français

  • Flughafen Dzaoudzi Pamandzi — Aéroport de Dzaoudzi Pamandzi …   Deutsch Wikipedia

  • Coupe de Mayotte — is the top division of the Ligue de Football de Mayotte and was created in 1977. Previous winners 197? : Etoile Polaire bt Olympic de Pamandzi 1980 : AS Sada 2 1 FC Mtsapéré 1981 : FC Mtsapéré 2 1 Avenir de Labattoir 1982 :… …   Wikipedia

  • Communes of Mayotte — The French overseas department of Mayotte is divided into 17 communes. Most are located on the island of Grande Terre, except for Dzaoudzi and Pamandzi which are located on Petite Terre. Contents 1 By postal code and INSEE code 2 By area 3 …   Wikipedia