Pat Simon


Pat Simon
Chartplatzierungen Erklärung der Daten
Singles[1]
Komplimente
  DE 36 17.09.1966 (6 Wo.)
Ein Glück, daß man das Glück nicht kaufen kann
  DE 22 02.08.1969 (6 Wo.)

Pat Simon (* 31. August 1949 in Hamburg) ist eine ehemalige deutsche Schlagersängerin.

Die Tochter des Sängers Hans-Arno Simon besuchte eine Dolmetscher- und Handelsschule. Sie erhielt Gesangsunterricht beim Vater sowie Tanz- und Schauspielunterricht.

1966 erschien ihre erste Single beim Plattenlabel Vogue, das englischsprachige Hold Tight; 1968 wechselte sie zum Metronome Records.

Am Deutschen Schlagerwettbewerb 1969 nahm sie mit dem Titel Ein Glück, daß man das Glück nicht kaufen kann teil und belegte Platz vier. Beim Deutschen Schlagerwettbewerb 1970 erreichte sie mit Punkt, Punkt, Komma, Strich Platz zehn. In der ZDF-Hitparade vom 12. Juli 1969 trat sie mit Ein Glück, daß man das Glück nicht kaufen kann auf und in der Sendung vom 24. Januar 1970 mit Ja, am Zucker-Zuckerhut.

1977 versuchte sie mit dem in englischer Sprache gesungenen Titel George (Disco tango) bei dem Label Atlantic ein wenig erfolgreiches Comeback.

Singles

  • 1966: Hold Tight / You Make It Moven (Pat Simon and the Lions)
  • 1966: Komplimente / Der Spatz in der Hand ist mit lieber
  • 1967: Alles Rederei / Small Town
  • 1967: Deine Liebe kommt von Herzen / Keine Liebe mehr
  • 1967: Unser Glück begann im Taxi / Es führt kein Weg per Expreß zu mir
  • 1968: Ein Glück, daß man das Glück nicht kaufen kann / Ich hab keinen Freund
  • 1969: Ja, am Zuckerhut / He, He, He heut will ich nur tanzen
  • 1970: Punkt, Punkt, Komma, Strich / Boy
  • 1970: Wer zuerst kommt, küßt zuerst / Die Liebe ist voller Wunder
  • 1971: Was man aus Liebe tut / Du bist der Mann
  • 1972: Itchy Koo Koo / Sprich nicht von gestern
  • 1977: George (Disco Tango Part I) / George (Disco Tango Part 2)

Quellen

  1. Günter Ehnert: Hitbilanz Deutsche Chart Singles 1956-1980, Taurus Press 2000, ISBN 3-922542-24-7

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Pat Simon — Stanley Patrick Evelyn Simon (14 March 1920 22 May 2008), known as Pat Simon, was a veteran English Master of Wine, wine merchant and writer on wine.CareerAfter six years at Gresham s School, Holt (1931 to 1937), and military service during the… …   Wikipedia

  • Pat Mills — Nationalité …   Wikipédia en Français

  • Pat Kenney — Kenney in September 2008 Ring name(s) Lance Diamond[1] Simon Diamond[1] …   Wikipedia

  • Pat O'May — En concert à Hillion en 2011 Nom Patrick O May Naissance …   Wikipédia en Français

  • Simon Caine — was a short lived Toronto funk/soul band, which recorded a solitary album in 1970. Most of the musicians went on to become top session players on the Canadian music scene throughout the 1970s and 1980s working with the likes of Bruce Cockburn,… …   Wikipedia

  • Pat Ingoldsby — (born 1942 [ [http://www.irishwriters online.com/patingoldsby.html Pat Ingoldsby] ] ) is an Irish poet. He has hosted children s TV shows, written plays for the stage and for radio, published books of short stories, and been a newspaper columnist …   Wikipedia

  • Simon Bates — Born 17 December 1947 (1947 12 17) (age 63) Birmingham Occupation Radio DJ Employer Smooth Radio Simon Bates (born 17 December 1947, Birmingham) is a UK …   Wikipedia

  • Pat Boone — in February 2011. Background information Birth name Charles Eugene Patrick Boone Born …   Wikipedia

  • Simon Dee — Born Cyril Nicholas Henty Dodd 28 July 1935(1935 07 28) Manchester, England Died 29 August 2009(2009 08 29) (aged 74) Nationality British …   Wikipedia

  • Pat Garrity — Fiche d’identité Nom complet Patrick (Pat) Garrity Nationalité …   Wikipédia en Français