Pellegrinisaurus


Pellegrinisaurus
Pellegrinisaurus
Zeitraum
Oberkreide (frühes Campanium)[1]
83,5 bis 70,6 Mio. Jahre
Fundorte
Systematik
Dinosaurier (Dinosauria)
Echsenbeckensaurier (Saurischia)
Sauropodomorpha
Sauropoden (Sauropoda)
Titanosauria
Pellegrinisaurus
Wissenschaftlicher Name
Pellegrinisaurus
Salgado, 1996
Art
  • Pellegrinisaurus powelli

Pellegrinisaurus ist eine Gattung sauropoder Dinosaurier aus der Oberkreide (frühes Campanium) Argentiniens, die zu den Titanosauria gezählt wird. Bisher sind lediglich Rücken- und Schwanzwirbel sowie ein unvollständiger Oberschenkelknochen (Femur) bekannt. Einzige bekannte Art ist Pellegrinisaurus powelli.[1]

Inhaltsverzeichnis

Merkmale

Pellegrinisaurus war ein vergleichsweise großer Titanosaurier, der eine Länge von bis zu 25 Metern erreichen konnte.[2] Von verwandten Gattungen lässt er sich durch die ungewöhnlich breiten Rückenwirbel abgrenzen, die etwa doppelt so breit wie hoch waren; außerdem zeigen die hinteren (posterioren) Schwanzwirbel anteroposterior (entlang der Mittellinie des Körpers) verlängerte Dornfortsätze, deren vordere Enden höher liegen als die hinteren Enden.[1]

Systematik

Die Verwandtschaftsbeziehungen innerhalb der Titanosauria sind umstritten. Anfangs wurde Pellegrinisaurus von Salgado (1996)[3] als Schwestertaxon der Saltasaurinae beschrieben. Salgado und Bonaparte (2007) merken derweil an, dass diese Gattung möglicherweise innerhalb der Saltasaurinae klassifiziert werden kann. Ein wichtiges gemeinsames Merkmal, das Pellegrinisaurus mit dem Saltasaurinen Saltasaurus teilt, sind die niedrigen vorderen Schwanzwirbel, deren Seitenflächen oben und unten von konvexen Rändern begrenzt sind.[1]

Fund und Namensgebung

Der einzige Fund (Holotyp, Exemplarnummer MPCA 1500) besteht aus 4 Zentren der Rückenwirbel, 26 unvollständigen Schwanzwirbeln, sowie aus einem rechten fragmentarischen Femur. Ein weiterer mittlerer Schwanzwirbel wird ebenfalls dieser Gattung zugeschrieben. Die Fossilien wurden am Pellegrini-See nahe Cinco Saltos in der argentinischen Provinz Río Negro entdeckt. Die Gesteine des Fundorts gehören zum obersten Bereich der Anacleto-Formation, einer Formation der Neuquén-Gruppe, und können auf das frühe Campanium datiert werden.[1]

Der Fund wurde 1996 von Leonardo Salgado erstmals wissenschaftlich beschrieben.[3] Der Name weist auf den Pellegrini-See, bei dem die Fossilien gefunden wurden.[4]

Einzelnachweise

  1. a b c d e Leonardo Salgado, José F. Bonaparte: Sauropodomorpha. In: Z. Gasparini, L. Salgado, R. A. Coria (hersg): Patagonian Mesozoic Reptiles, 2007. ISBN 978-0-253-34857-9. Indiana University Press, Bloomington & Indianápolis
  2. Upchurch, Barrett, Dodson: Sauropoda. In: Weishampel, Dodson, Osmólska (Hrsg.): The Dinosauria. 2te Auflage. University of California Press, 2004, ISBN 0-520-24209-2, S. 259–322.
  3. a b L. Salgado, 1996: Pellegrinisaurus powelli nov. gen. et sp. (Sauropoda, Titanosauridae) from the Upper Cretaceous of Lago Pellegrini, northwestern Patagonia, Argentina. Ameghiniana 33 (4). S. 355–365
  4. Ben Creisler: Dinosauria Translation and Pronunciation Guide. Abgerufen am 19. April 2011.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Pellegrinisaurus — Saltar a navegación, búsqueda ? Pellegrinisaurus Estado de conservación Fósil Clasificación científica …   Wikipedia Español

  • Pellegrinisaurus — Taxobox name = Pellegrinisaurus status = fossil fossil range = Late Cretaceous regnum = Animalia phylum = Chordata classis = Sauropsida superordo = Dinosauria ordo = Saurischia subordo = Sauropodomorpha infraordo = Sauropoda unranked familia =… …   Wikipedia

  • Formación Anacleto — Saltar a navegación, búsqueda Provincia de Mendoza, Argentina. La Formación Anacleto es una formación geológica de la Patagonia argentina, en las provincias de Mendoza, Neuquén y Río Negro …   Wikipedia Español

  • Titanosaur — Taxobox name = Titanosaurs fossil range = Late Jurassic Late Cretaceous image width = 250px image caption = Life restoration of Alamosaurus . regnum = Animalia phylum = Chordata classis = Sauropsida superordo = Dinosauria ordo =Saurischia subordo …   Wikipedia

  • List of dinosaurs — Mounted skeletons of Tyrannosaurus (left) and Apatosaurus (right) at the AMNH. This list of dinosaurs is a comprehensive listing of all genera that have ever been included in the superorder Dinosauria, excluding class Aves (birds, both living and …   Wikipedia

  • Alamosaurus — Taxobox| name = Alamosaurus fossil range = Late Cretaceous image width = 200px regnum = Animalia phylum = Chordata classis = Sauropsida superordo = Dinosauria ordo = Saurischia subordo = Sauropodomorpha infraordo = Sauropoda unranked familia =… …   Wikipedia

  • Anacleto Formation — NOTOC The Anacleto Formation is a geologic formation with outcroppings in the Argentine Patagonian provinces of Mendoza, Río Negro, and Neuquén. It is the youngest formation within the Neuquén Group and belongs to the Río Colorado Subgroup.… …   Wikipedia

  • Alamosaurus — Künstlerische Rekonstruktion von Alamosaurus Zeitraum Oberkreide (spätes Campanium bis Maastrichtium) 73[1] bis 65,5 …   Deutsch Wikipedia

  • Dinosauriersystematik — Diese Systematik der Dinosaurier wurde nach den unter Literatur und Weblinks aufgeführten Quellen erstellt. Die Dinosaurier sind ein Taxon der Archosaurier innerhalb der Reptilien (Reptilia). Gemeinsam mit ihrer Schwestergruppe, den Flugsauriern… …   Deutsch Wikipedia

  • Opisthocoelicaudia — Skelettrekonstruktion von Opisthocoelicaudia skarzynskii. Hals und Kopf sind jedoch nicht fossil überliefert. Zeitraum Maastrichtium (Oberkreide) 70,6 bi …   Deutsch Wikipedia