Piper PA-12


Piper PA-12
Piper PA-12
Piper PA-12 Super Cruiser
Piper PA-12 Super Cruiser
Typ: Leichtflugzeug
Entwurfsland: Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Hersteller: Piper Aircraft Corporation
Erstflug: 1945
Indienststellung: 1946
Stückzahl: 3760

Die PA-12 Super Cruiser ist ein ziviles Leichtflugzeug des US-amerikanischen Flugzeugherstellers Piper Aircraft Corporation.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die PA-12 absolvierte 1945 den Erstflug und erlangte im Februar 1946 Serienreife.

Hergestellt wurden insgesamt 3760 Stück, davon auch Varianten als Wasserflugzeug, welche heute noch vor allem als Buschflugzeug Verwendung finden. Die PA-12 ist in Deutschland relativ selten, deshalb sind gut erhaltene gebrauchte Exemplare, ähnlich wie bei der PA-18, sehr gefragt.

Konstruktion

Sie ist der Nachfolger der Piper J-5 und besitzt nur geringfügige optische Änderungen. Die Maschine ist eine dreisitzige Version der Spornrad-Serie von Piper mit Lycoming-Vergaser-Boxermotoren von 125 PS Leistung und später auch stärkeren Motoren. Der Flugzeugrumpf und die Flügelflächen sind mit Gewebe überzogen. Sie ist der Super Cub PA-18 ähnlich, aber auf Grund der größeren Masse der PA-12 etwas träger im Steuerverhalten. Die Piper PA-14 ist die viersitzige Variante dieses Flugzeugs.

Nutzung

Berühmtheit erlangte diese Maschine, als im Dezember 1947 Major Clifford Evans und Major George Truman, zwei US Air Force Offiziere, nach vier Monaten mit einem modifizierten Typ die Welt erfolgreich umrundeten und dies der erste Versuch war mit einem Flugzeug dieser Klasse.

Technische Daten

Piper PA-12-b
Kenngröße Daten
Besatzung 1
Passagiere 2
Länge 6,96 m
Spannweite 10,81 m
Höhe 2,08 m
Leergewicht 480 kg
Startgewicht 750 kg
Reisegeschwindigkeit 169 km/h
Dienstgipfelhöhe 5500 m
Reichweite 965 km
Triebwerk Ein Lycoming O-235 C mit 100 PS oder

Lycoming O-290 mit 125 PS oder

Lycoming O-320 A mit 150 PS (alle mit Elektrostarter)

Siehe auch

Weblinks

 Commons: Piper PA-12 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Piper — bezeichnet: den Verlag R. Piper, siehe Piper Verlag die Champagnermarke Piper Heidsieck den taxonomischen Namen der Gattung der Pfeffer im Englischen einen Flötenspieler, Dudelsack bzw. Sackpfeifenspieler oder auch einen Rohrleitungsbauer einen… …   Deutsch Wikipedia

  • Piper — Saltar a navegación, búsqueda Otros usos: Piper (desambiguación). ? Piper Piper magnificum …   Wikipedia Español

  • piper — [ pipe ] v. <conjug. : 1> • fin XIIe; lat. pop. °pippare, class. pipare « glousser » I ♦ V. intr. 1 ♦ Vx Frouer; chasser à la pipée. 2 ♦ Mod. Ne pas piper : ne pas souffler mot. « Le curé tiquait bien un peu sur ces plaisanteries mais [...] …   Encyclopédie Universelle

  • piper — PIPÉR, (1, 2) piperi, s.m., (3) s.n. 1. s.m. Plantă tropicală din familia piperaceelor, cu tulpina lungă şi subţire, târâtoare sau agăţătoare, ale cărei fructe, în formă de boabe (negre la maturitate), sunt folosite (ca atare sau pisate) drept… …   Dicționar Român

  • Piper PA-28 — Piper PA 28 …   Deutsch Wikipedia

  • Piper PA 18 — Super Cub …   Deutsch Wikipedia

  • Piper J-3 — Piper …   Deutsch Wikipedia

  • Piper PA-18 — Piper PA 18 …   Deutsch Wikipedia

  • Piper PA 34 — Un Seneca II Le Piper PA 34 Seneca est un avion bimoteur à piston de 6/7 places, fabriqué par Piper Aircraft de 1971 à 1995. New Piper a ensuite repris les chaînes de montages après la faillite de Piper Aircraft Corporation. Sommaire …   Wikipédia en Français

  • Piper pa-34 — Un Seneca II Le Piper PA 34 Seneca est un avion bimoteur à piston de 6/7 places, fabriqué par Piper Aircraft de 1971 à 1995. New Piper a ensuite repris les chaînes de montages après la faillite de Piper Aircraft Corporation. Sommaire …   Wikipédia en Français

  • Piper PA-44 — Pipe …   Deutsch Wikipedia