PriMus


PriMus
PriMus
PriMus Logo.svg
PriMus Screenshot.png
PriMus 1.1 unter Microsoft Windows 7
Basisdaten
Entwickler Columbus Soft
Aktuelle Version 1.1[1]
(12. Mai 2010)
Betriebssystem Microsoft Windows, Mac OS X[2]
Programmier­sprache C++, Lua
Kategorie Musiksoftware
Lizenz proprietär
Deutschsprachig Ja
www.columbussoft.de
Rachmaninows Präludium Op. 3 No. 2, geschrieben in PriMus

PriMus („Printed Music“) ist ein Notensatzprogramm der Firma Columbus Soft. Autor und Firmen-Inhaber ist Christof Schardt. Das Programm ist seit Ende 2007 in der Version 1 für Microsoft Windows auf dem Markt. Im Frühjahr 2011 erschien PriMus als CrossOver für Mac OS X.[3]

PriMus dient dem Erstellen von Partituren und Noten in gedruckter Form mit dem PC. Via MIDI können die erstellten Dateien abgespielt und angehört werden. Alleinstellungsmerkmal ist die Möglichkeit, mehrere Musikstücke in einem Dokument anzulegen und zu bearbeiten.

Inhaltsverzeichnis

Funktionsumfang

Der Umfang der Notensatzfunktionen entspricht dem gängiger Notensatzprogramme. Die Notation von Gitarren-Tabulaturen und Perkussion sind im Funktionsumfang enthalten. Einzelstimmenauszüge können erstellt werden. Transposition der Partitur ist möglich.

Als bislang einziges WYSIWYG-Notensatzprogramm bietet PriMus die Möglichkeit, Dokumente mit mehr als einem Musikstück anzulegen und zu bearbeiten. Anwendungsbeispiele sind Liederhefte, mehrsätzige Werke, Opern, Instrumentalschulen, Theorie- und Aufgabenblätter. Die gleichberechtigte Behandlung von Musikstücken, Textabsätzen und Grafikelementen schließt die Lücke von den Notensatzprogrammen zu den Desktop-Publishing-Programmen.

Der Export von MIDI, MusicXML und verschiedenen Grafikformaten wird unterstützt. Außerdem verfügt PriMus über die Möglichkeit zum Export der Noten als Webseite.

PriMus liest PriMus-, MIDI-, MusicXML- und EMIL-Dateien. In den Programmen Score Perfect, Capella und Guitar Pro erstellte Partituren sind direkt in PriMus importierbar. Für den Import von Finale- und Sibelius-Dateien bedarf es des Umwegs über das MusicXML-Format. Zum Importieren gedruckter Noten können Dateien von Notenscanprogrammen wie SharpEye eingelesen werden.

PriMus ist eine deutsche Entwicklung. Es wurde bislang in die englische, dänische, niederländische, schwedische, französische und tschechische Sprache übersetzt.

Produktfamilie

PriMus läuft auf Windows NT, 2000, XP, Vista und 7, seit Februar 2011 auch unter Mac OS X und unter Linux mit Wine.[4]


Je nach Anspruch und Bedarf gibt es verschiedene Ausgaben von PriMus, die jeweils abgestufte Funktionen beinhalten:

  • Neben der Vollversion wird auch die abgespeckte Version PriMus Classic vertrieben. Pro Dokument kann hier nur ein Musikstück angelegt werden (wie in den klassischen Notensatzprogrammen, daher der Name). Die maximale Anzahl der Notensysteme ist zudem auf 64 begrenzt (in der Vollversion sind es 128).
  • PriMus SE ist die weiter vereinfachte Version, die mit Schullizenzen ausgeliefert wird; sie soll ab Ende Mai 2011 durch PriMus Standard ersetzt werden.
  • Mit PriMus Basic steht eine Light-Version zur Verfügung.
  • Die Einstiegs-Variante heißt PriMus Free. Sie bietet den Grundumfang an Notensatz-Funktionalität für bis zu vier Musikinstrumente.[5] Es handelt sich hierbei um Freeware.
  • Des Weiteren existiert das kostenlose Anzeigeprogramm PriMus Reader, mit dem in PriMus erstellte Dateien angezeigt, abgespielt und gedruckt werden können.

Versionsgeschichte

  • Version 1.0 7004 (11/2007) — erster Programm-Release (für Windows)
  • Version 1.1 9625 (05/2010) — Gitarrentabulaturen, Guitar Pro-Import, weitere neue Funktionen
  • Version 1.1 9985 (01/2011) — Programm-Release für Mac OS X (nicht nativ)

Siehe auch

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Präsentation von PriMus 1.1 auf Musikmesse 2010
  2. PriMus jetzt auch für Apple-Computer!
  3. PriMus unter Mac OS X nutzen
  4. WineHQ - PriMus 1.1
  5. Versionsvergleich der Produktfamilie

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Prīmus — Primus (lateinisch „der Erste“) steht für: Name Marcus Antonius Primus (30/35–nach 81), römischer Politiker und Militär Primus von Alexandria († um 118), Bischof Bodo Primus (* 1938), deutscher Schauspieler und Synchronsprecher sprichwörtlich… …   Deutsch Wikipedia

  • Primus — (lateinisch „der Erste“) steht für: Name Marcus Antonius Primus (30/35–nach 81), römischer Politiker und Militär Primus von Alexandria († um 118), Bischof Bodo Primus (* 1938), deutscher Schauspieler und Synchronsprecher Hubertus Primus (* 1955) …   Deutsch Wikipedia

  • Primus — may refer to: NOTOC Music, media and entertainment* Primus (band), a musical group * Primus ( Transformers ), an entity in the fictional Transformers universe * Primus (journal), a quarterly journal of undergraduate mathematics education * A… …   Wikipedia

  • Primus — Saltar a navegación, búsqueda Para la marca de estufas de gas, véase Primus (estufa). Primus Primus en Copenhague en 1998. De izquierda a derecha: Les …   Wikipedia Español

  • primus — PRÍMUS, primusuri, s.n. Un fel de lampă de gătit care foloseşte drept combustibil benzina sau petrolul lampant. – Din germ. Primus[kocher]. Trimis de ana zecheru, 03.03.2009. Sursa: DEX 98  prímus s. n., pl. prímusuri Trimis de siveco,… …   Dicționar Român

  • Primus — Sm Erster, Bester erw. fach. (16. Jh.) Entlehnung. Entlehnt aus l. prīmus, dem Superlativ von l. prior der erstere, vordere .    Ebenso nndl. primus, ne. primus, nfrz. premier, nschw. primus, nisl. prímus; prima, primär, Primadonna, Primiz;… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Primus — UK [ˈpraɪməs] / US or Primus stove UK / US Word forms Primus : singular Primus plural Primuses trademark British a small piece of equipment that produces a flame for cooking by burning oil, and that can be used outside …   English dictionary

  • Primus — Primus: Der Ausdruck für »der beste Schüler einer Klasse« wurde im 16. Jh. aus lat. primus »Vorderster, Erster« entlehnt, dem Superlativ zu dem stammverwandten Komparativ lat. prior »Ersterer; eher, früher; vorzüglicher« (↑ Prior, ↑ Priorität). – …   Das Herkunftswörterbuch

  • primus — prȋmus m DEFINICIJA kuhalo na špirit ili drugo prikladno gorivo (prenosivo i u upotrebi među planinarima i dr.) ETIMOLOGIJA engl. Primus stove, tvorničko ime proizvoda© …   Hrvatski jezični portal

  • Primuš — Prȉmuš DEFINICIJA ONOMASTIKA m. os. ime, reg. zast.; isto: Prȅmuš, usp. Prvan pr.: Prèmožić (Ivanec, Z Slavonija), Prȅmuš (260, Međimurje, S Hrvatska, Istra), Prȅmuž (270, Varaždin, Otočac, Zagorje), Prèmužaj (Varaždin), Prèmužak (100, Pregrada,… …   Hrvatski jezični portal