PricewaterhouseCoopers (Deutschland)


PricewaterhouseCoopers (Deutschland)
PricewaterhouseCoopers Aktiengesellschaft Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
Logo
Rechtsform AG
Gründung 1924
Sitz Frankfurt am Main, Deutschland
Leitung Vorstand:[1]
  • Norbert Winkeljohann (Sprecher)
Mitarbeiter 8.887 (Juni 2011)[2]
Umsatz 1,45 Mrd. Euro (2011)
Branche Wirtschaftsprüfung und Beratung
Website www.pwc.de

Die PricewaterhouseCoopers Aktiengesellschaft Wirtschaftsprüfungsgesellschaft (PwC) ist eine Aktiengesellschaft mit Sitz in Frankfurt am Main. Sie beschäftigt 8.887 Mitarbeiter (Juni 2011); der Jahresumsatz betrug im Geschäftsjahr 2011 (Stichtag 30. Juni 2011) 1,45 Milliarden Euro.[2] Kerndienstleistungen sind die Wirtschaftsprüfung und prüfungsnahe Dienstleistungen, die Steuerberatung sowie die Transaktionsberatung, Corporate Finance und Krisenbewältigung. Die Gesellschaft gehört zum Verbund von PricewaterhouseCoopers International. Die Firmenzentrale von PwC Deutschland befindet sich in Frankfurt, aktuell noch an zwei Standorten. Die Büros im Mertonviertel werden in Kürze aufgegeben; der Umzug in den Tower 185, einen neuen Wolkenkratzer im Frankfurter Europaviertel, hat bereits begonnen.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Entstanden ist die PwC AG durch eine Zusammenlegung der Geschäftsbetriebe der zwischenzeitlich auf die PwC AG verschmolzenen C & L Deutsche Revision Aktiengesellschaft Wirtschaftsprüfungsgesellschaft sowie der Price Waterhouse GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, beide mit Sitz in Frankfurt am Main. Bei diesen beiden Vorgängergesellschaften der PwC AG handelte es sich um traditionsreiche Wirtschaftsprüfungsgesellschaften, die zum Zeitpunkt der Fusion im Jahr 1998 auf ein zum Teil über 100-jähriges Bestehen zurückblicken konnten. So geht die Firmengeschichte der Price Waterhouse GmbH, die 1924 ihr erstes Büro in Deutschland eröffnete, auf die Gründung und den späteren Zusammenschluss zweier von Samuel Lowell Price 1849 sowie von William Cooper 1854 jeweils in London errichteten Prüfungsgesellschaften zurück. Die C & L Deutsche Revision Aktiengesellschaft Wirtschaftsprüfungsgesellschaft entstand durch eine Verschmelzung zweier in Deutschland führender Wirtschaftsprüfungsgesellschaften, nämlich der 1905 gegründeten Treuhand-Vereinigung Aktiengesellschaft mit Sitz in Frankfurt am Main sowie der Treuarbeit Aktiengesellschaft mit Sitz in Berlin und Frankfurt am Main, die 1922 ihren Geschäftsbetrieb aufnahm. Ab 1995 traten die Treuhand-Vereinigung AG und die Treuarbeit AG unter dem Namen C & L Deutsche Revision gemeinsam am Markt auf. Ab 1998 haben die C & L Deutsche Revision sowie die Price Waterhouse GmbH ihren Geschäftsbetrieb zunächst unter der Firmierung PwC Deutsche Revision Aktiengesellschaft Wirtschaftsprüfungsgesellschaft fortgeführt, bevor zum 1. Juni 2005 eine Umfirmierung in PricewaterhouseCoopers AG WPG erfolgte.[3]

Vorstandssprecher ist seit dem 1. Juli 2010 Norbert Winkeljohann. Er folgte auf Hans Wagener, der die Altersgrenze erreichte und zum 30. Juni 2010 aus dem Vorstand ausschied.[4]

PwC hat auch die Bilanzen der FMS Wertmanagement vom 31.Dezember 2010 geprüft bei denen angebliche Buchungsfehler in Höhe von 55,5 Mrd. Euro auftauchten [5] Nach gemeinsamer Klärung der Faktenlage stellte das Finanzministerium allerdings ein Kommunikationsproblem zwischen den beteiligten Banken fest. Der Wirtschaftsprüfer PwC habe bei der Aufklärung geholfen, Antworten auf offene Fragen zu finden. [6]

Zahlen & Daten

  • Aktionäre: 448 (2011)
  • Fachkräfte: 6.761 (2011)
  • Verwaltungskräfte: 2.126 (2011)
  • Standorte: 28[2]

Konzernstruktur

  • PricewaterhouseCoopers AG
    • WIBERA Wirtschaftsberatung AG (100 %)
    • PricewaterhouseCoopers Corporate Finance Beratung GmbH (100 %)

Zum Konzern gehören 22 weitere Unternehmen.

Geschäftsbereiche

Die Aufgabenfelder von PwC unterteilen sich in folgende drei Bereiche:

  • Assurance
  • Tax
  • Advisory

Der Bereich Assurance, also der Bereich, unter dem das „klassische“ Wirtschaftsprüfungsgeschäft zusammengefasst ist, macht dabei mit einem Geschäftsanteil von 48 Prozent den größten Bereich von PwC in Deutschland aus.

Geschäftsfelder

  • Transaktionen
  • Finanzierung und Investition
  • Sanierung, Restrukturierung und Forensic Services
  • Systeme, Prozesse und Organisation
  • Rechnungslegung, Berichterstattung und Prüfung
  • Steuern
  • Branchenregulierung
  • Wissenstransfer
  • Unternehmensberatung
  • Internal Audit Services

Auch im Staatssektor hat PwC durch Regierungsaufträge eine einflussreiche Rolle, so werden etwa alle Bürgschaftsanträge an den Wirtschaftsfonds Deutschland von PwC geprüft.[7]

PwC-Stiftung

Die Stiftung „Jugend – Bildung – Kultur“ wurde als Initiative der Führungskräfte von PricewaterhouseCoopers gegründet. Die Stiftung gibt es seit Dezember 2002. Sie arbeitet unter dem Dach des Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft. Ihren Schwerpunkt setzt die PwC-Stiftung auf die Förderung der kulturellen Bildung bei Kindern und Jugendlichen. Dazu unterstützt sie nach eigenen Angaben innovative Projekte, die Kindern und Jugendlichen den Zugang zu Kultur ermöglichen. Seitdem habe sie rund 200 Projekte mit insgesamt fast sechs Millionen Euro unterstützt.[8]

PwC-Transparenzpreis

Hauptartikel: Transparenzpreis

Seit 2005 vergibt PwC zusammen mit der Georg-August-Universität Göttingen (Lehrstuhl für Rechnungslegung und Prüfung) einen Transparenzpreis an deutsche Spendenorganisationen mit DZI-Siegel. Die Verleihung des Preises beruht vor allem auf der Analyse des Jahresberichtes der teilnehmenden Organisationen. Mit geringerer Gewichtung fließen auch andere Publikationen in die Wertung ein. Die Informationen werden anhand eines Kriterienkataloges ausgewertet. [9] Ausgezeichnet wird Transparenz hinsichtlich Spendenverwendung, Zielen, Aktivitäten und Finanzlage. Mit dem Preis will PwC nach eigener Aussage zur "Verbesserung der Informationspolitik" von Non-Profit-Organisationen beitragen. [10]

Der Transparenzpreis wird künftig im Zwei-Jahres-Turnus ausgeschrieben und 2012 wieder vergeben. [11]

Einzelnachweise

  1. Website PwC, Wir über uns / Organisationsstruktur.
  2. a b c Website PwC, Presse / Zahlen und Fakten
  3. Website PwC, Wir über uns / Unternehmensinformationen / Geschichte.
  4. Financial Times Deutschland Kopf des Tages: Winkeljohann - Der geprüfte Prüfer, abgerufen am 26. Januar 2010
  5. http://www.pwc.de/de/pressemitteilungen/2011/fms-zwischenabschluss-versachlichung-der-diskussion.jhtml Pressemeldung PwC
  6. FAZ Online, 2. November 2011
  7. tagesschau: PwC prüft, der Staat bürgt (nicht mehr online verfügbar), 8. Juli 2009
  8. Website PwC, Wir über uns / Engagement / PwC-Stiftung.
  9. Website PwC, Wir über uns / Engagement / Transparenzpreis.
  10. Website PwC, Wir über uns / Engagement / Transparenzpreis
  11. Website PwC, Wir über uns / Engagement / Transparenzpreis

Weblinks

 Commons: PricewaterhouseCoopers – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • PricewaterhouseCoopers — International Rechtsform Limited Gründung 1849 in London …   Deutsch Wikipedia

  • PriceWaterhouseCoopers — International Limited Unternehmensform Limited Gründung …   Deutsch Wikipedia

  • PricewaterhouseCoopers AG — PricewaterhouseCoopers International Limited Unternehmensform Limited Gründung …   Deutsch Wikipedia

  • World Vision Deutschland — e.V. Typ Eingetragener Verein Gründung 1994 …   Deutsch Wikipedia

  • Vergabeverfahren zur LKW-Maut in Deutschland — Dieser Artikel behandelt das Vergabeverfahren zur LKW Maut in Deutschland. Inhaltsverzeichnis 1 Übersicht 2 Die einzelnen Anbieter 3 Die Motive der Anbieter 3.1 Die Motive der Auftraggeber …   Deutsch Wikipedia

  • CARE Deutschland-Luxemburg — Typ Hilfsorganisation Gründung 1980 Sitz …   Deutsch Wikipedia

  • Investmentgesetz (Deutschland) — HINWEIS: Dieser Artikel stellt auf vergleichender Basis zum alten Recht das InvG dar. Zu diesem Zweck erfolgt dies aus der Perspektive zum 1. Januar 2004. Basisdaten Titel: Investmentgesetz …   Deutsch Wikipedia

  • Steuerreform 2008 in Deutschland — Basisdaten Titel: Unternehmensteuerreformgesetz 2008 Art: Bundesgesetz Geltungsbereich: Bundesrepublik Deutschland Rechtsmaterie: Steuerrecht …   Deutsch Wikipedia

  • Unternehmenssteuerreform 2008 in Deutschland — Basisdaten Titel: Unternehmensteuerreformgesetz 2008 Art: Bundesgesetz Geltungsbereich: Bundesrepublik Deutschland Rechtsmaterie: Steuerrecht …   Deutsch Wikipedia

  • Vergabeverfahren zur Lkw-Maut in Deutschland — Dieser Artikel behandelt das Vergabeverfahren zur LKW Maut in Deutschland. Inhaltsverzeichnis 1 Übersicht 2 Die einzelnen Anbieter 3 Vergabeverfahren 3.1 Mai 2001: Ausschluss …   Deutsch Wikipedia