Propanidid


Propanidid
Strukturformel
Struktur von Propanidid
Allgemeines
Freiname Propanidid
Andere Namen

Propyl {4-((diethylcarbamoyl)methoxy)-3-methoxyphenyl}acetat

Summenformel C18H27NO5
CAS-Nummer 1421-14-3
PubChem 15004
ATC-Code

N01AX04

Kurzbeschreibung

blassgelbes Öl[1]

Arzneistoffangaben
Wirkstoffklasse

Benzolderivat

Wirkmechanismus

Kurznarkotikum

Verschreibungspflichtig: Ja
Eigenschaften
Molare Masse 337,40 g·mol−1
Aggregatzustand

flüssig

Siedepunkt

210–212 °C (93,3 Pa)[1]

Löslichkeit
Sicherheitshinweise
Bitte beachten Sie die eingeschränkte Gültigkeit der Gefahrstoffkennzeichnung bei Arzneimitteln
EU-Gefahrstoffkennzeichnung [2]
Keine Einstufung verfügbar
R- und S-Sätze R: siehe oben
S: siehe oben
LD50
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

Vorlage:Infobox Chemikalie/Summenformelsuche vorhanden

Propanidid ist ein Eugenolester des Gewürznelkenöls.

Inhaltsverzeichnis

Eigenschaften

Propanidid wurde mit Cremophor-EL als Lösungsvermittler für intravenöses Kurznarkosen angewandt. 1962 wurde es von Bayer patentiert[1] und 1965 zur klinischen Anwendung zugelassen. Es verteilte sich im Körper schnell und bewirkte ein angenehmes Einschlafen und rasches Erwachen nach wenigen Minuten. Es war daher für chirurgische Kurzeingriffe (etwa Einrenkungen) gut geeignet.

Literatur

  • Michael Fresenius; Michael Heck: Repetitorium Anästhesiologie: Für die Facharztprüfung und das Europäische Diplom (German Edition), 5., vollst. aktualisierte Aufl. (de), S. 642, Berlin: Springer-Verlag 2007, ISBN 978-3-540-46575-1 (Zugriff am 2. Dezember 2009)

Weblinks

Einzelnachweise

  1. a b c d e f g Cornelia Imming, in: Römpp Online - Version 3.5, 2009, Georg Thieme Verlag, Stuttgart.
  2. In Bezug auf ihre Gefährlichkeit wurde die Substanz von der EU noch nicht eingestuft, eine verlässliche und zitierfähige Quelle hierzu wurde noch nicht gefunden.
Gesundheitshinweis Bitte den Hinweis zu Gesundheitsthemen beachten!

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Propanidid — Drugbox IUPAC name = propyl 2 [4 (diethylcarbamoylmethoxy) 3 methoxy phenyl] acetate width = 250 CAS number=1421 14 3 ATC prefix=N01 ATC suffix=AX04 ATC supplemental= PubChem=15004 DrugBank= C = 18 | H = 27 | N = 1 | O = 5 molecular weight =… …   Wikipedia

  • propanidid — A short acting eugenol used intravenously for induction of general anesthesia. * * * pro·pan·i·did (pro panґĭ did) a short acting anesthetic, derived from eugenol; administered intravenously …   Medical dictionary

  • propanidid — …   Useful english dictionary

  • Propofol — Systematic (IUPAC) name 2,6 diisopropylphenol …   Wikipedia

  • Trional — Systematic (IUPAC) name 2,2 bis(ethylsulfonyl)butane Clinical data Pregnancy cat.  ? …   Wikipedia

  • Sodium thiopental — Systematic (IUPAC) name …   Wikipedia

  • Toluene — IUPAC name …   Wikipedia

  • Methohexital — Systematic (IUPAC) name 5 hex 3 yn 2 yl 1 methyl 5 prop 2 enyl 1, 3 diazinane 2,4,6 trione Clinical data AHFS/Drugs.com …   Wikipedia

  • Hexobarbital — Systematic (IUPAC) name (RS) 5 (cyclohex 1 en 1 yl) 1,5 dimethyl 1,3 diazinane 2,4,6 trione Clinical data Pregnancy cat …   Wikipedia

  • Narcobarbital — Systematic (IUPAC) name 5 (2 bromoprop 2 en 1 yl) 5 isopropyl 1 methylpyrimidine 2,4,6(1H,3H,5H) trione Clinical data Pregnancy cat …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.