Tom der Nachtwächter


Tom der Nachtwächter
Filmdaten
Deutscher Titel Tom der Nachtwächter
Originaltitel Quiet Please!
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 1945
Länge 8 Minuten
Stab
Regie William Hanna,
Joseph Barbera
Drehbuch William Hanna,
Joseph Barbera
Produktion Fred Quimby
für Metro-Goldwyn-Mayer
Musik Scott Bradley

Tom der Nachtwächter ist ein US-amerikanischer animierter Kurzfilm von William Hanna und Joseph Barbera aus dem Jahr 1945.

Inhaltsverzeichnis

Handlung

Bulldogge Spike versucht vergeblich zu schlafen, jagt doch im selben Zimmer Kater Tom die Maus Jerry. Spike droht Tom ihn bei lebendigen Leib zu häuten, sollte er weiterhin Lärm machen. Jerry nutzt seine Chance und wirft nun Glühlampen zu Boden, die Tom kurz vor dem Aufprall fangen kann, kippt die Wanduhr, die umzustürzen droht und hält Tom auf Trab. Der wiederum flößt Spike KO-Tropfen ein. Jerrys Lärm bleibt nun ohne Folgen und die Jagd beginnt erneut.

Jerry versucht vergeblich, Spike zu wecken und platziert am Ende eine überdimensionale Dynamitstange unter ihm. Während Tom diese unter dem schlafenden Hund hervorziehen will, erwacht Spike. Tom überlegt es sich anders, um den Hund nicht zu reizen, und das Dynamit explodiert unter ihm. Halb gehäutet macht Spike nun Jagd auf Tom. Am Ende muss Tom mit zahlreichen Verbänden und einem blauen Auge ein Schaukelbett wiegen, in dem nicht nur Spike, sondern auch Jerry liegt.

Produktion

Tom der Nachtwächter kam am 22. Dezember 1945 als Teil der MGM-Trickfilmserie Tom und Jerry in die Kinos.

Spike wird im Film von Billy Bletcher gesprochen, während William Hanna Tom seine Stimme leiht.

Auszeichnungen

Tom der Nachtwächter gewann 1946 den Oscar in der Kategorie „Bester animierter Kurzfilm“.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Tom und Jerry — ist eine Serie von 161 kurzen Zeichentrickfilmen, die von 1940 bis 1967 für das Kino produziert wurden. Die meisten Folgen handeln vom Versuch des Katers Tom, die Maus Jerry zu fangen, wobei sich skurrile Verfolgungsjagden und Zweikämpfe ergeben …   Deutsch Wikipedia

  • Tom bildet sich — Filmdaten Deutscher Titel Tom bildet sich Originaltitel Mouse Trouble Prod …   Deutsch Wikipedia

  • Kater Tom — Tom und Jerry ist eine Serie von 161 kurzen Zeichentrickfilmen, die von 1940 bis 1967 fürs Kino produziert wurden. Die meisten Folgen handeln vom Versuch des Katers Tom, die Maus Jerry zu fangen, wobei sich skurrile Verfolgungsjagden und… …   Deutsch Wikipedia

  • Oscar/Alle Filme — Dies ist die Liste aller Filme, die einen Oscar gewonnen haben. Die Liste enthält die Filme bis und mit der 83. Oscar Verleihung vom 27. Februar 2011. Inhaltsverzeichnis 1 Liste der Filme 2 Anmerkungen 3 Statistik 4 …   Deutsch Wikipedia

  • Fred Quimby — Frederick C. „Fred“ Quimby (* 31. Juli 1883 in Minneapolis; † 16. September 1965 in Santa Monica, Kalifornien) war Produzent bei den Metro Goldwyn Mayer Cartoon Studios. Bekannt sind seine Zeichentrickfilme mit Tom und Jerry. In seiner Karriere… …   Deutsch Wikipedia

  • Oscarverleihung 1946 — Die Oscarverleihung 1946 fand am 7. März 1946 in Grauman s Chinese Theatre in Los Angeles statt. Es waren die 18th Annual Academy Awards. Im Jahr der Auszeichnung werden immer Filme des vergangenen Jahres ausgezeichnet, in diesem Fall also die… …   Deutsch Wikipedia

  • Ohne Liebe ist das Leben leer — Filmdaten Deutscher Titel Ohne Liebe ist das Leben leer Originaltitel Life with Feathers …   Deutsch Wikipedia

  • Poet und Bauer — Filmdaten Deutscher Titel Poet und Bauer Originaltitel The Poet Peasant …   Deutsch Wikipedia

  • Mighty Mouse in Gypsy Life — Filmdaten Originaltitel Mighty Mouse in Gypsy Life Produktionsland USA …   Deutsch Wikipedia

  • Donalds Verbrechen — Filmdaten Deutscher Titel Donalds Verbrechen Originaltitel Donald’s Crime …   Deutsch Wikipedia