RKW Rhode Kellermann Wawrowsky


RKW Rhode Kellermann Wawrowsky
RKW Architektur+Städtebau
Logo
Rechtsform GmbH & Co. KG
Gründung 1970
Sitz Düsseldorf
Mitarbeiter 303
Branche Architektur und Städtebau
Website www.rkw-as.de

RKW Rhode Kellermann Wawrowsky GmbH + Co. Kommanditgesellschaft ist ein Büro für Architektur und Städtebau in Düsseldorf.

Inhaltsverzeichnis

Unternehmensgeschichte

RKW Rhode Kellermann Wawrowsky Architektur + Städtebau gehört zu den führenden deutschen Architekturbüros. Gegenwärtig sind rund 300 Mitarbeiter – Architekten, Innenarchitekten, Techniker und Verwaltungsfachkräfte – im Hauptsitz Düsseldorf, den Niederlassungen in Frankfurt a. M., Leipzig, München, Warschau, Danzig und Moskau tätig. 1950 von Helmut Rhode in Düsseldorf gegründet, verfügt die heute von sieben Gesellschaftern geleitete Architektengemeinschaft über langjährige nationale und internationale Erfahrung in allen Bereichen des Hochbaus, der Innenarchitektur und der Stadtplanung und bietet privaten und öffentlichen Bauherren ein umfassendes Angebot in sämtlichen klassischen Leistungsphasen einschließlich Generalplanung und der Entwicklung von Nutzungskonzepten. Die Bündelung unterschiedlicher Fachkompetenzen, eine integrale Projektplanung und umfassendes Know-how im Baumanagement versetzt RKW in die Lage, Aufgaben unterschiedlichster Größenordnung effizient und terminsicher übernehmen zu können.

RKW hat sich vor allem in den Bereichen Büro- und Hochhausbau, Handelsbauten (Warenhäuser, Einkaufsgalerien), städtebauliche Planungen, Sport- und Entertainment-Arenen, Bildungsbauten, Bauen im Bestand, Bauen für öffentliche Auftraggeber und Innenarchitektur einen führenden Ruf im Entwurf zukunftsweisender, gestaltprägender und funktional effizienter Architekturlösungen erworben.

RKW erhielt mehr als 100 Preise in nationalen und internationalen Wettbewerben, darunter mehr als 50 erste Preise und zahlreiche für vorbildliche Bauten..[1][2]

Das Büro ist Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen.

Bauten (Auswahl)

Wettbewerbe (Auswahl)

  • 2011: Wettbewerb „Quartier am Mailänder Platz“ in Stuttgart
  • 2011: Fassadenwettbewerb in Leipzig (Grimmaische Straße)[3]

Auszeichnungen (Auswahl)

  • 2011: Qualitätssiegel LEED Platin für das Projekt Büropark Ratingen Ost
  • 2008: Green Building Award für das KfW Haupthaus in Frankfurt
  • 2007: Architekturpreis der Stadt Leipzig für den Konsum-Supermarkt Coppistraße in Leipzig
  • 2006: ICSC-Award des International Council of Shopping Centers für die Schlössle Galerie in Pforzheim
  • 2006: Auszeichnung guter Bauten 2006 des BDA Düsseldorf für das Haus der Ärzteschaft, 2. BA. Düsseldorf

Literatur

  • Weiss Klaus Dieter (Hrsg.): Workmanship. Arbeitsphilosophie und Entwurfspraxis 2000–2010. RKW Architektur + Städtebau, Basel 2010
  • Wolfgang Hocquel; John Dennis Gartrell: Architektur für den Handel. Kaufhäuser, Einkaufszentren, Galerien. Geschichte und gegenwärtige Tendenzen – Architecture for the Retail Trade. Department Stores, Shopping Centers, Arcades. History and Current Tendencies. Birkhäuser, Basel/Berlin/Boston 1996, ISBN 3-7643-5268-X (Basel), ISBN 0-8176-5268-X (Boston)
  • Johannes Busmann; Hans-Günter Wawrowsky: Architektur. RKW, Rhode, Kellermann, Wawrowsky. 1950–2000. Hatje, Ostfildern-Ruit 1998, ISBN 3-7757-0735-2
  • U. Knaack: Planung und Ausführung. Glasfassaden. In: Der Architekt, H. 3/2000
  • John Zukowsky; Martha Thorne: Skyscrapers. The new millennium – The Art Institute of Chicago. Prestel, München/London/New York 2000, ISBN 3-7913-2343-1
  • Romana Schneider; Klaus von Beyme: Architektur im 20. Jahrhundert. (Katalogbuch anlässlich der Ausstellung „Architektur im 20. Jahrhundert. Deutschland“ im Deutschen Architektur-Museum, Frankfurt am Main, 25. März–25. Juni 2000), Prestel, München/London/New York 2000, ISBN 3-7913-2293-1

Weblinks

 Commons: RKW Rhode Kellermann Wawrowsky – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Büroprofil von RKW. In: Baunetz, abgerufen am 22. September 2009
  2. Wettbewerbsergebnisse von RKW. In: competitionline.de, abgerufen am 22. September 2009
  3. Sieger für Neubau in der Grimmaischen Straße steht fest In: lvz-immo.de, abgerufen am 27. Januar 2011

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • RKW — bezeichnet: RKW Rhode Kellermann Wawrowsky Architektur+Städtebau die RKW AG – Rheinische Kunststoffwerke, Worms, siehe Renolit. das Rationalisierungs und Innovationszentrum der Deutschen Wirtschaft e.V. den IATA Code des Rockwood Municipal… …   Deutsch Wikipedia

  • Helmut Rhode (Architekt) — Helmut Rhode (* 24. Oktober 1915 in Berlin; † 6. Oktober 1995) war ein deutscher Architekt. Leben Von 1933 bis 1938 studierte er Architektur an der Technischen Hochschule Berlin; ab 1938 arbeitete er im Büro von Helmut Hentrich (Hentrich und… …   Deutsch Wikipedia

  • Kanupark Markkleeberg — Der Kanupark Markkleeberg ist eine von zwei künstlich angelegten Wildwasseranlagen in Deutschland. Inhaltsverzeichnis 1 Lage 2 Bau 3 T …   Deutsch Wikipedia

  • ARAG-Tower — ARAG Tower …   Deutsch Wikipedia

  • PGE Arena Gdańsk — „Baltic Arena“ Die fertiggestellte PGE Arena Gdańsk im August 2011 Daten Ort Polen …   Deutsch Wikipedia

  • Zeil — Straße in Frankfurt am M …   Deutsch Wikipedia

  • Konsum Leipzig — Konsumgenossenschaft Leipzig eG Rechtsform eingetragene Genossenschaft Gründung 1884 …   Deutsch Wikipedia

  • Carsch-Haus — mit Musikpavillon des Wilhelm Marx Hauses …   Deutsch Wikipedia

  • Jan Esche — (* 1957 in Erlangen) ist ein deutscher Autor und Publizist, der im Bereich der sogenannten „Architekturkommunikation“ arbeitet. Dabei behandelt er unternehmerisches Selbstverständnis und Unternehmenskultur in der Architektur Branche.… …   Deutsch Wikipedia

  • Mannesmann-Hochhaus — Die Europazentrale von Vodafone in Düsseldorf Skulptur Große Mannesmann von …   Deutsch Wikipedia