Ray Eberle


Ray Eberle

Ray Eberle (* 19. Januar 1919 in Mechanicville (New York); † 25. August 1979 in Douglasville, Georgia) war ein Sänger des Bigband-Swing. Er hatte seine ersten Hits mit dem Orchester von Glenn Miller und setzte später seine Karriere als Bandleader fort.

Inhaltsverzeichnis

Leben und Wirken

Eberle, Bruder des Sängers Bob Eberly, der Mitglied des Jimmy Dorsey Orchestra wurde, sang wie sein Bruder als Autodidakt auf Schulfesten. Als Glenn Miller seine Band gründete, ließ er sich von Dorsey beraten; dieser war der Ansicht, dass eine Bigband auf jeden Fall einen Sänger bräuchte. Auf Nachfrage Millers schlug Bob Eberly, der bei dem Gespräch anwesend war, seinen Bruder vor.[1] Miller holte Eberle, der 1937 bereits mit Eddie Miller aufnahm, 1938 in seine Band und hatte Erfolge mit seinen Interpretationen von Over the Rainbow, Polka Dots and Moonbeams, At Last , To You, Moonlight Cocktails, die sich teilweise zu Hits entwickelten. Auch war Eberle in den Musikfilmen Sun Valley Serenade (1941) und Orchestra Wives (1942) zu sehen.[2]

Im Juni 1942 musste Eberle die Miller-Band verlassen, nachdem er zu spät zu den Proben gekommen war. Daraufhin wurde er Mitglied der Band von Gene Krupa. Nachdem er ab 1943 seinen Wehrdienst absolviert hatte, gründete er 1945 eine eigene Band, die zunächst Stücke wie Moonlight Serenade und Arrangements im Miller-Stil spielte. Die Band, die zunehmend Easy Listening spielte, hatte bis Mitte der 1950er Jahre Bestand. Dann trat er im Fernsehen auf und arbeitete mit The Modernaires.[3], bevor er mit Tex Beneke und seiner Original Glenn Miller Band in den frühen 1970er Jahren auf Tournee ging. Dann war er mit eigener Band in Las Vegas tätig. 1978 spielte er noch im New Yorker Madison Garden.[1]

1995 wurde er in die Georgia Music Hall of Fame aufgenommen.

Literatur

  • Richard Grudens Chattanooga Choo Choo: The Life and Times of the World Famous Glenn Miller Orchestra Celebrity Profiles 2004; ISBN 978-1575792774 (S. 144-148)

Weblinks

Einzelnachweise

  1. a b Big Band Data Base
  2. Zwischen 1940 und 1943 erreichte er im College Poll des Billboard gute Positionen vgl. Billboard, 24. April 1948
  3. vgl. Jazz Rough Guide, Artikel Modernaires

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ray Eberle — (19 January, 1919 Mechanicville, New York 25 August, 1979 Douglasville, Georgia) was a vocalist during the Big Band Era. Eberle sang with the Glenn Miller Orchestra, and later became one of the members of the group The Modernaires. He was born in …   Wikipedia

  • Eberle — ist der Familienname folgender Personen: Adam Eberle (1804–1832), deutscher Historienmaler Adolf Eberle (1843–1914), deutscher Maler Bob Eberle (1916–1981), amerikanischer Sänger Dietmar Eberle (* 1952), österreichischer Architekt Doraja Eberle… …   Deutsch Wikipedia

  • Bob Eberle — Robert „Bob“ Eberly, geboren als Eberle, (* 24. Juli 1916 in Mechanicsville, New York; † 17. November 1981 in Glen Burnie, Maryland) war ein US amerikanischer Big Band Sänger, bekannt als Sänger der Band von Jimmy Dorsey. Eberly gewann einen… …   Deutsch Wikipedia

  • Eddie Miller — Ray Bauduc, Herschel Evans, Bob Haggart, Eddie Miller, Lester Young, Matty Matlock, Howard Theatre, Washington D.C., c …   Deutsch Wikipedia

  • Glenn Miller discography — Glenn Miller discography Major Glenn Miller Releases In addition to leading bands and playing the trombone, Glenn Miller composed music or lyrics to a number of songs. These and others were recorded by Miller with his pre war civilian bands… …   Wikipedia

  • Tex Beneke — Shep Fields and Tex Beneke, Glen Island Casino, New York, N.Y., May 16, 1947. Photograph by William P. Gottlieb …   Wikipedia

  • Glenn Miller — Infobox musical artist | Name = Glenn Miller Img capt = Major Glenn Miller Img size = Landscape = Background = non vocal instrumentalist Birth name = Alton Glenn Miller Alias = Born = birth date|1904|3|1|mf=y Clarinda, Iowa, U.S. Died = circa… …   Wikipedia

  • The Nearness of You — Infobox Standard title = The Nearness of You english title = comment = image size = caption = writer = composer = Hoagy Carmichael lyricist = Ned Washington published = 1938 written = language = English form = original artist = recorded by = Many …   Wikipedia

  • Tex Beneke — Shep Fields y Tex Beneke en el Casino Glen Island el 16 de mayo de 1947. Fotografía de Willia …   Wikipedia Español

  • Moonlight Serenade — This article is about the Miller Parish song. For the albums, see Moonlight Serenade (Carly Simon album) and Moonlight Serenade (Wink album). Moonlight Serenade Single by Glenn Miller …   Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.