Reinhard Dohrn


Reinhard Dohrn

Reinhard Dohrn (* 13. März 1880 in Neapel; † 14. Dezember 1962 in Rom) war ein deutscher Zoologe. Von 1909 bis 1954 war er der Leiter der Zoologischen Station Neapel.

Inhaltsverzeichnis

Werdegang

Dohrn wurde als Sohn des Zoologen Anton Dohrn geboren. Nach dessen Tod im September 1909 übernahm er die Leitung der von seinem Vater begründeten zoologischen Station [1] in Neapel. Mit dem Kriegseintritt Italiens emigrierte er 1915 nach Zürich. Als er 1921 wieder nach Neapel zurückkehrte, waren sowohl seine private Villa als auch die Zoologische Station beschlagnahmt. Erst nach sechsjähriger Auseinandersetzung mit den Behörden, bei denen ihn der Philosoph Benedetto Croce unterstützte, konnte er in das Institut zurückkehren, allerdings nicht mehr als der Besitzer, sondern als angestellter Direktor.

Zoologische Station, Neapel, 2005

Auch nach der Landung der Alliierten 1943 in Sizilien und der Absetzung Mussolinis konnte Dohrn als Direktor des Instituts in Neapel bleiben, allerdings hatte er mit vielen Problemen zu kämpfen. Seine private Villa wurde bei Luftangriffen auf Neapel beschädigt, während das Institut weitgehend unbehelligt blieb, aber mit wirtschaftlichen Schwierigkeiten zu kämpfen hatte. In den letzten Kriegstagen ging er mit seiner Familie nach Sorrent, die Arbeit des Instituts wurde von seinen italienischen Mitarbeitern weitergeführt. Allerdings gerieten die Wasserbecken mit der Meeresfauna durch die Zerstörung des Neapolitaner Elektrizitätswerks in Gefahr und konnten nur mit Mühe durch institutseigene Generatoren funktionsfähig gehalten werden. Nach einer kurzen Zeit der Beschlagnahmung durch die Amerikaner wurde die wissenschaftliche Arbeit, auch mit Hilfe von Geldern der Royal Society of London, der Rockefeller-Stiftung, der UNESCO und von Zuschüssen der amerikanischen Militärregierung fortgesetzt.

Nach dem Krieg veranstaltete das Institut unter seiner Leitung 1948, 1949, 1951 und 1953 Tagungen zu Themen der Meeresbiologie. 1954 übergab er die Leitung des Instituts an seinen Sohn Peter Dohrn.

Ehrungen

Literatur

  • Heinz Götze (Hrsg.): Dem Andenken an Reinhard Dohrn: Reden, Briefe und Nachrufe. Springer; Berlin, Göttingen, Heidelberg, New York 1964

Einzelnachweise

  1. Stazione Zoologica Anton Dohrn, Neapel

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Dohrn — ist der Familienname folgender Persönlichkeiten: Anton Dohrn (1840–1909), deutscher Zoologe Carl August Dohrn (1806–1892), deutscher Entomologe Georg Dohrn (1867–1942), deutscher Dirigent und Pianist Gerhard Dohrn van Rossum (* 1947), deutscher… …   Deutsch Wikipedia

  • Reinhard Wille — (* 19. August 1930 in Berlin) ist ein deutscher Sexualwissenschaftler. Leben Reinhard Wille studierte Medizin in München und promovierte über topographische Anatomie im Mai 1953. Im Alter von 23 Jahren galt er bis 1954 als jüngster Arzt in… …   Deutsch Wikipedia

  • Anton Dohrn — (* 29. Dezember 1840 in Stettin; † 26. September 1909 in München; vollständiger Name Felix Anton Dohrn) war Zoologe und einer der ersten Erforscher der Phylogenese. Inh …   Deutsch Wikipedia

  • Felix Anton Dohrn — (* 29. Dezember 1840 in Stettin; † 26. September 1909 in München) war Zoologe und einer der ersten Erforscher der Phylogenese. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Trivia 3 Werke (Auswahl) …   Deutsch Wikipedia

  • Anton Dohrn — Felix Anton Dohrn est un zoologiste allemand, né le 29 septembre 1840 à Stettin en Poméranie et mort le 26 septembre 1909. Sommaire …   Wikipédia en Français

  • Anton Dohrn — Saltar a navegación, búsqueda Anton Dohrn Felix Anton Dohrn (* Stettin (Pomerania) 29 de septiembre de 1840 26 de septiembre de 1909). Prominente darwinista y fundador y primer director de la Estació …   Wikipedia Español

  • Leibniz-Medaille (Berlin) — Die Leibniz Medaille wurde im Januar 1906 von der Königlich Preußischen Akademie der Wissenschaften „zur Ehrung besonderer Verdienste um die Förderung der Aufgaben der Akademie“ gestiftet. Die Verleihung erfolgte seit 1907 jährlich am Leibniz Tag …   Deutsch Wikipedia

  • Friedrich Johann Graf von Medem — (* 29. August 1912 in Remten; † 1. Mai 1984 in Bogota), war ein Zoologe aus einem deutschen Adelsgeschlecht und Repräsentant der Crocodiles Specialist Group der IUCN für Südamerika. Seine Mutter ist Ellen Gräfin von Medem. Er verwandte… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Do–Dol — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Alexander Henry Haliday — Alexander Henry Haliday, also known as Enrico Alessandro Haliday and Alexis Heinrich Haliday (1807–1870), was an Irish entomologist. He is primarily known for his work on Hymenoptera, Diptera and Thysanoptera, but Haliday worked on all insect… …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.