Remuneration


Remuneration

Remuneration (lat. remuneratio - Belohnung) ist ein Begriff in angelsächsischen und kontinentaleuropäischen Rechtsordnungen. In etwa entspricht der Begriff dem der Gratifikation des deutschen Arbeitsrechts, einer über das Grundgehalt hinausgehenden Belohnung.[1] Des Weiteren gibt es die remuneratorische Schenkung, die von der Gratifikation bzw. Remuneration abzugrenzen ist.

Inhaltsverzeichnis

Österreich

Die Remuneration (siehe § 16 Angestelltengesetz) sind Sonderzahlungen über den Lohn hinaus, die periodisch ausgezahlt werden. Sie sind mit den Gratifikationen im deutschen Arbeitsrecht vergleichbar.[2] Beispiele sind der Urlaubszuschuss und die Weihnachtsremuneration. § 16 AngG ermöglicht im Kollektiv- oder Individualarbeitsvertrag einen Anspruchs zu begründen.[3]

Remuneratorische Schenkung

Deutschland

Der Begriff der remuneratorischen Schenkung definiert der Bundesgerichtshof als Rechtsgeschäft, durch das der Schenker dem Beschenkten für eine von diesem erbrachte Leistung eine rechtlich nicht geschuldete Belohnung gewährt.[4] Der Begriff ist im Bürgerlichen Gesetzbuch selbst nicht mehr zu finden[5] obwohl der Begriff früher in Gesetz und Rechtspraxis eine (umstrittene) Rolle gespielt hat. Daraus wird geschlossen, dass auf solche „Belohnungen“ oder "belohnenden Schenkungen" nur Schenkungsrecht anzuwenden sind. Zwischen nachträglicher entgeltlicher Entlohnung (vertragliches Entgelt) und unentgeltlicher Belohnung (Schenkung) zu unterscheiden ist schwierig.[6]

Österreich

Die belohnende Schenkung der §§ 940, 941 wird auch remuneratorische Schenkung genannt.[7]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. vergl. Renumerieren aus Meyers Konversationslexikon von 1888, Band 13, S. 13.723
  2. Theo Mayer-Maly: „Probleme der Kodifikation des Arbeitsrechts in Österreich“, in: Theo Mayer-Maly: „Ausgewählte Schriften zum Arbeitsrecht“, Wien 1991, S. 151.
  3. Wolfgang Kozak: "Wichtiges aus dem Angestelltenrecht", 2009, PDF
  4. Lindenmaier-Möhring § 516 Nr 15.
  5. Motive zu dem Entwurfe des Bürgerlichen Gesetzbuches für das Deutsche Reich, Band II, Recht der Schuldverhältnisse, Amtliche Ausgabe Berlin Leipzig 1888, S. 289
  6. Sefrin, in: jurisPK-BGB 4. Aufl. 2008; Staudinger/Susanne Wimmer-Leonhardt (2005), § 516 BGB Rn. 160, 72.
  7. Helmut Koziol, Peter Bydlinski, Raimund Bollenberger: Kurzkommentar zum ABGB, Wien New York 2005, §§ 940, 941 Rn 1.
Rechtshinweis Bitte den Hinweis zu Rechtsthemen beachten!

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • rémunération — [ remynerasjɔ̃ ] n. f. • 1300 sens 2; lat. remuneratio 1 ♦ Vx ou didact. Récompense. « Si les rémunérations et les châtiments futurs ont quelque réalité » (Renan). 2 ♦ Mod. Argent reçu pour prix d un service, d un travail. ⇒ rétribution, salaire …   Encyclopédie Universelle

  • Remuneration — Rémunération La rémunération consiste à payer une entité (personne physique ou morale, entreprise) en contrepartie d un travail effectué, ou d un service rendu. Pour un salarié, la rémunération peut comprendre le fixe (salaire de base), le… …   Wikipédia en Français

  • remuneration — re‧mu‧ne‧ra‧tion [rɪˌmjuːnəˈreɪʆn] noun [countable, uncountable] formal HUMAN RESOURCES payment for work, especially in the form of a salary and additional benefits such as a car: • Trainees often did hard, boring work for little remuneration …   Financial and business terms

  • Remuneration — is the total compensation that an employee receives in exchange for the service they perform for their employer. Typically, this consists of monetary rewards, also referred to as wage or salary[1]. A number of complementary benefits, however, are …   Wikipedia

  • remuneration — Remuneration. s. f. v. Retribution, salaire, recompense. Juste remuneration. il attend sa remuneration de Dieu. la remuneration de ses actions, de ses bonnes oeuvres …   Dictionnaire de l'Académie française

  • remuneration — I noun award, compensation, defrayal, defrayment, indemnification, indemnity, money, pay, payment, praemium, quittance, recompense, reimbursement, remuneratio, requital, restitution, return, reward, satisfaction, settlement II index advance ( …   Law dictionary

  • Remuneration — Re*mu ner*a tion ( ? sh?n), n. [L. remuneratio: cf. F. r[ e]mun[ e]ration.] 1. The act of remunerating. [1913 Webster] 2. That which is given to remunerate; an equivalent given, as for services, loss, or sufferings. Shak. [1913 Webster] Syn:… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Remuneration — Remuneratiōn (lat.), Belohnung für geleistete Dienste, bes. im Gegensatz zum festen Gehalt; remunerieren, vergelten, belohnen …   Kleines Konversations-Lexikon

  • remuneration — late 15c., from L. remunerationem (nom. remuneratio) a repaying, recompense, from remuneratus, pp. of remunerari to reward, from re back + munerari to give, from munus (gen. muneris) gift, office, duty (see MUNICIPAL (Cf …   Etymology dictionary

  • remuneration — Remuneration, Remuneratio …   Thresor de la langue françoyse